Advertisement

Die Beschleunigung der ebenen Bewegung

Die Beschleunigung bei der ebenen Bewegung eines Punktes
Chapter
  • 31 Downloads

Zusammenfassung

Begriff der Beschleunigung. Angenommen, der Punkt A durchlaufe auf seiner Bahnkurve α in zwei aufeinanderfolgenden gleichen Zeitelementen dt die Bahnelemente AA′ und A′A″ (Abb. 121).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Literatur

  1. 1.
    Coriolis: Sur les équations du mouvement etc., J. de l’École polytechn. 1825, Cah. 24 p. 142.Google Scholar
  2. 1.
    Bresse: Mémoire sur un théorème nouveau concernant les mouvements plans etc., J. de l’École polytechn. 1853, Cah. 35 p. 89.Google Scholar
  3. 1.
    R. Mehmke: Civilingenieur Bd. 29 (1883) S. 487.Google Scholar
  4. 1.
    Vgl. Art. 100 Gleichung (4).Google Scholar
  5. 2.
    Bresse : vgl. die Anm. zu Art. 104.Google Scholar
  6. 1.
    Vgl. Art. 102. — Deshalb dürfen die Beschleunigungen AA jund BB j die nach Art. 103 den momentanen Beschleunigungszustand des Systems definieren, nicht ganz willkürlich angenommen werden. Vertauschen wir z. B. in Abb. 129 die Buchstaben A und A jsowie B und B jmiteinander, so bleibt der Punkt zwar immer noch der Doppelpunkt der durch die Strecken AB und A j B jbestimmten ähnlichen Systeme, aber AA jund BB jrepräsentieren nicht mehr die Beschleunigungen der Punkte A und B weil dann die einander gleichen Winkel AA jund BB jzu stumpfen Winkeln werden.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1932

Authors and Affiliations

  1. 1.Technischen Hochschule DarmstadtDarmstadtDeutschland

Personalised recommendations