Advertisement

Die zyklischen Kurven und die Verzahnung der Stirnräder

Entstehung und Einteilung der zyklischen Kurven
Chapter
  • 35 Downloads

Zusammenfassung

Wir kehren zurück zu der Bewegung eines einzelnen ebenen Systems S in einer festen Ebene Σ und behandeln den besonderen Fall, daß die Polkurven Kreise sind. Die Bahnen, die bei dieser speziellen Bewegung die Punkte der Ebene S beschreiben, werden als zyklische Kurven bezeichnet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Literatur

  1. 1.
    Wählt man aber bei gegebenen p, r an Stelle des Punktes A irgendeinen andern Punkt in der Ebene von p, so erhält man selbstverständlich für die zweite Erzeugung der von ihm beschriebenen zyklischen Kurve immer ein anderes Kreispaar p’, r’Google Scholar
  2. 2.
    Wie dies durch die entsprechenden Benennungen E p i- und p e r i z y - k 1 o i d e geschehen ist.Google Scholar
  3. 1.
    Von ‚o -rooxós der Reif.Google Scholar
  4. 1.
    Vgl. Art. 69.Google Scholar
  5. 1.
    Vgl. Art. 45 und 46.Google Scholar
  6. 1.
    Vgl. Art. 70.Google Scholar
  7. 2.
    Nach dem Satze am Schluß des Art. 64 haben die dort mit w32 und w„ bezeichneten Winkelgeschwindigkeiten dasselbe Vorzeichen, wenn zwischen M und M liegt. Jetzt ist aber (0m = (032 und WC = wlz = 0)21; die obige Angabe stimmt also mit dem früheren Satze überein.Google Scholar
  8. 1.
    Vgl. Art. 110 und 115.Google Scholar
  9. 2.
    Näheres siehe Bur m es t e r: Kinematik S. 173 ff., auch K. Mack: Geometrie der Getriebe, S. 37ff. Berlin: Julius Springer 1931.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1932

Authors and Affiliations

  1. 1.Technischen Hochschule DarmstadtDarmstadtDeutschland

Personalised recommendations