Advertisement

Neuere Rachitisfragen

Chapter
  • 7 Downloads

Zusammenfassung

Das nun fast 300 Jahre wohlbekannte Krankheitsbild der Rachitis ist in ätiologischer und pathogenetischer Hinsicht noch lange nicht geklärt. Mit dem Auftauchen immer neuer Faktoren zur Lösung des Problems scheint dieses mehr verwirrt denn aufgelöst zu werden. Es steht fest, daß nicht eine Ursache der Rachitis zugrunde liegt, sondern daß es sich mit einen ganzen Komplex von Schädlichkeiten handelt. Die meisten Kliniker und Anatomen sehen in der Rachitis nicht mehr eine Erkrankung des kindlichen Organismus allein, sondern halten die Osteomalacie für eine identische Störung, die dadurch anders in Erscheinung tritt, daß sie den Erwachsenen betrifft, im Gegensatz zur Rachitis beine jungen Kind. Die Rachitis tarda stellt so gewissermaßen das Bindeglied zwischen der Rachitis und Osteomalacie dar, deren obere Zeitbegrenzung in dem Schluß der Knorpelknochenfugen, also dem Ende des Skelettwachstums gegeben ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1925

Authors and Affiliations

  1. 1.Universitäts-KinderklinikWienÖsterreich

Personalised recommendations