Advertisement

Refraktion und Akkommodation

Chapter
  • 9 Downloads

Zusammenfassung

Die Brechkraft (Refraktion) eines optischen Systems, einer Linse, einer Linsenkombination und also auch des menschlichen Auges wird in Dioptrien angegeben. Als Einheit derselben (= 1 Dioptrie) bezeichnen wir diejenige Brechkraft, bei der parallel einfallende Strahlen in 1 m Abstand zur Vereinigung gelangen, der Brennpunkt also in 100 cm Abstand liegt. Beträgt die Brennweite einer Linse 50 cm, so besitzt sie eine Stärke von 100:50 = 2 D, beträgt sie 25 cm, so 100:25 = 4 D usw. Bei konvexen Linsen (Abb. 23) sammeln sich die Strahlen hinter der Linse im Brennpunkt. Solche Linsen heißen deshalb Sammelgläser oder Plusgläser. Bei den Konkavgläsern wird das Licht zerstreut, und zwar so, als ob es von einem vor der Linse — in negativer Richtung — gelegenen Brennpunkte ausginge: Zerstreuungslinsen oder Minusgläser. Je näher der negative Brennpunkt der Linse liegt, desto stärker ist das Zerstreuungsglas; die Bezeichnung findet ebenfalls in Dioptrien statt, z. B. —4 D sph., wenn der Brennpunkt 25 cm vor der Linse liegt.

Abb. 26

Konvexzylinder

Abb. 27

Konkavzylinder

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1960

Authors and Affiliations

  1. 1.HeidelbergDeutschland

Personalised recommendations