Advertisement

Hirnkrampfanfälle nach Mangelernährung

Zusammenfassung

Allgemein bekannt sind die akuten bzw. unmittelbaren Folgeerscheinungen, die durch eine schwere Mangelernährung hervorgerufen werden. Dieses vorwiegend internistische Krankheitsbild wurde schon bald nach Beendigung des zweiten Weltkrieges ausführlich beschrieben (Bansi, Heilmeyer, Sturm, Malten).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Banni, H.-W., Die Odemkrankheit. Med. Klin. 41 (1946), 273–283.Google Scholar
  2. Faust, Clemens, Hirnatrophie nach Hungerdystrophie. Nervenarzt 23 (1952), 406–412.PubMedGoogle Scholar
  3. Halleruorden, L., Vortrag Oberhessische Ges. Natur-u. Heilkunde, Gießen 13. VII. 1949.Google Scholar
  4. Heilmeter, Ludwig, Hungerschäden. Med. Klin. 41 (1946), 241–249.Google Scholar
  5. Malten, Hans, Heimkehrer. Med. Klin. 41 (1946), 593 600.Google Scholar
  6. Noetzel, H„ Zieglers Beitr. 111 (1951), 391.Google Scholar
  7. Ricker, G., Die Entstehung der pathologisch-anatomischen Befunde nach Hirnerschütterung in Abhängigkeit vom Gefäßnervensystem des Hirnes. Virchows Arch. 226 (1918), 180–212.CrossRefGoogle Scholar
  8. Schmitz, Willi P., Der Heimkehrer und seine Beurteilung unter dem Aspekt psychosomatischer Wechselwirkungen und vegetativer Dysregulationen. Med. Klin. 45 (1950), 1297–1301.PubMedGoogle Scholar
  9. Schulte, Walter, Hirnorganische Dauerschäden nach Dystrophie: Wesensänderungen, Epilepsien und Apoplexien. Med. Klin. 46 (1951), 1356–1359.Google Scholar
  10. Schulte, Walter, Hirnorganische Dauerschäden nach schwerer Dystrophie. Verlag Urban Schwarzenberg, München, S. 1–60.Google Scholar
  11. Sturm, Alexander, Die vegetative regulatorische Starre bei Postencephalitis, hyperphysärer Kachexie und Nahrungsmangel-dystrophie als Ausdruck einer diencephalen Insuffizienz. Med. Klin. 44 (1949), 33–37.PubMedGoogle Scholar
  12. Wilke, G., Zur Frage der Hirnödeme bei Unterernährung. ätsch. med. Wschr. 1950, 172–173.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1955

Authors and Affiliations

  • U. Vogt

There are no affiliations available

Personalised recommendations