Advertisement

Die transversale Tomographie des Schädels

  • F. Hammer

Zusammenfassung

Nur wenige auf Grund langjähriger Erfahrung Geschulte sind in der Lage, aus dem großen Gewirr von Linien einer Röntgenaufnahme des Schädels, insbesondere der Schädelbasis, pathologische Veränderungen mit einer gewissen Sicherheit zu differenzieren. Die große Anzahl von Spezialaufnahmen des Schädels beweist die Schwierigkeiten in der Auflösung der fast unzähligen Zahl von Summationen und Superpositionen. Die Planigraphien in kraniokaudaler und kaudokranialer sowie in seitlicher Verwischungsrichtung bei verschiedener Lagerung des Schädels zeigen die Einzelheiten bedeutend klarer und trennen zum Großteil die störenden Superpositionen. Die transversale Tomographie (quere Schichtaufnahme) dürfte, da vor allem die Objekte der einen und der anderen Seite vergleichend zur Darstellung kommen, einen nicht unbedeutenden Fortschritt darstellen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Gebauer, Alfred, Körperschichtaufnahme in transversalen (horizontalen) Ebenen. Fschr. Röntgenstr. 71 (1949), 669–696CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Hammer, Franz, Quere Schichtaufnahmen mit dem „Transversotom“. Wien. med. Wschr. 103, 25 /26 (1953), 464–466Google Scholar
  3. 3.
    Hammer, Franz, Über die Entstehung von Querschnitts-aufnahmen und Fehleinstellungen. Fschr. Röntgenstr. 81 (1954), 513–524CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Takahashi, Shinji, M. Imaoka, T. Shinozaki, Rotatory Crossgraphy. Tôhoku J. exper. Med. (Jap.) 5/+, 1, (1951), 59–66Google Scholar
  5. 5.
    Takahashi, Shinji, Obara Junnusuke, Rotatory Crossgraphy (Rotatory Cross Section Radiography) of Head. Tôhoku J. exper. Med. (Jap.) 56, 4 (1952), 311–317Google Scholar
  6. 6.
    Tagliano, Pietro, La stratigrafia assiale trasversa in odontoiatria. Estratto da L’Informatore MedicoSez. Clin. Scient. II, 4 (1948), 147–154Google Scholar
  7. 7.
    Vallebona, A., Trattato di Stratigrafia. Casa Editrice Dolt. Francesco Vallardi Milano. 1952, 282–294.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1955

Authors and Affiliations

  • F. Hammer
    • 1
  1. 1.Allgemeinen öffentlichen Krankenhaus der Stadt LinzZentral-Röntgen- und RadiuminstitutDeutschland

Personalised recommendations