Advertisement

Die „Zweite Revolution in der Autoindustrie“ — Eine Vergleichende Analyse und Ihre Schwächen

  • Alfred Kieser
Part of the Technik, Wirtschaft und Politik book series (TECH.WIRTSCHAFT, volume 1)

Zusammenfassung

Das Buch von Womack/Jones/Roos (1992) zur Effizienz der „Schlanken Produktion“ der japanischen Automobilindustrie im Vergleich zur amerikanischen und europäischen könnte sich als eines der erfolg- und folgenreichsten Management-Bücher seit der Industrialisierung erweisen, in seiner Wirkung etwa vergleichbar mit Taylors „Scientific Management“ oder mit „Management and the Worker“ von Roethlisberger/Dickson, die, rückblickend betrachtet, die Arbeitswelt nachhaltig verändert haben. Dieses Buch wird nicht nur viel gelesen — in Deutschland hat es innerhalb eines Jahres sieben Auflagen erzielt und rangiert seit seinem Erscheinen beständig an der Spitze der Wirtschaftsbuch-Bestsellerliste -; es wird in unzähligen Fachzeitschriftenartikeln und Seminaren intensiv diskutiert und hat bereits weitreichende Aktivitäten in der Praxis ausgelöst. Zahlreiche Unternehmungen — nicht nur in der Automobilindustrie (Weißgerber 1991; o.V. 1992a; Gottschall/Hirn 1992; o.V. 1992b; o.V. 1992c) — haben Programme zur „Verschlankung“ von Produktion und Management aufgelegt. Beratungsunternehmungen unterstützen sie dabei mit umfangreichen Analyse- und Maßnahmenpaketen. Die Schlanke Produktion wird als „Zauberformel“ gesehen, mit deren Hilfe die deutsche Industrie die Produktivität, Flexibilität und Fehlerfreihiet der japanischen erreichen kann.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. ADAC motorwelt (1981–1991): Pannenstatistik, jeweils in Heft 5 eines jeden Jahrgangs. 1981: 34–50;Google Scholar
  2. ADAC motorwelt (1981–1991): Pannenstatistik, jeweils in Heft 5 eines jeden Jahrgangs. 1982: 40–52;Google Scholar
  3. ADAC motorwelt (1981–1991): Pannenstatistik, jeweils in Heft 5 eines jeden Jahrgangs. 1983: 38–45;Google Scholar
  4. ADAC motorwelt (1981–1991): Pannenstatistik, jeweils in Heft 5 eines jeden Jahrgangs. 1984: 38–48;Google Scholar
  5. ADAC motorwelt (1981–1991): Pannenstatistik, jeweils in Heft 5 eines jeden Jahrgangs. 1985: 52–63;Google Scholar
  6. ADAC motorwelt (1981–1991): Pannenstatistik, jeweils in Heft 5 eines jeden Jahrgangs. 1986: 40–48;Google Scholar
  7. ADAC motorwelt (1981–1991): Pannenstatistik, jeweils in Heft 5 eines jeden Jahrgangs. 1987: 22–30;Google Scholar
  8. ADAC motorwelt (1981–1991): Pannenstatistik, jeweils in Heft 5 eines jeden Jahrgangs. 1988: 30–42;Google Scholar
  9. ADAC motorwelt (1981–1991): Pannenstatistik, jeweils in Heft 5 eines jeden Jahrgangs. 1989: 22–31;Google Scholar
  10. ADAC motorwelt (1981–1991): Pannenstatistik, jeweils in Heft 5 eines jeden Jahrgangs. 1990: 6–12;Google Scholar
  11. ADAC motorwelt (1981–1991): Pannenstatistik, jeweils in Heft 5 eines jeden Jahrgangs. 1991: 7–13Google Scholar
  12. Adenauer, S. (1992a): Rahmen zur Gestaltung der Arbeitsbeziehungen. In: Institut für Angewandte Arbeitswissnschaft (Hrsg.) (1992), S. 84–94Google Scholar
  13. Adenauer, S. (1992b): Japan–Einige Bemerkungen zum Land. In: Institut für Angewandte Arbeitswissenschaft (Hrsg.) (1992), S. 68–79Google Scholar
  14. Alston, J. P. (1986): The American Samurai. Blending American and Japanese Managerial Practices. Berlin auto motor und sport (1992), Heft 16: 55–60Google Scholar
  15. Berggren, Ch./Björkman, T./Hollander, E. (1991): Are they Unbeatable? Report from a field trip to study transplants, Japanese owned auto plants in North America. Arbeitspapier, Stockholm (zit. n. Moldaschl 1991 )Google Scholar
  16. Child, J./Loveridge, R. (1990): Information Technology in European Services. OxfordGoogle Scholar
  17. Cusumano, M.A. (1985): The Japanese Automobil Industry. Technology and Management at Nissan and Toyota. Harvard, MAGoogle Scholar
  18. Durand, C. (1991): Fallstudien in der international vergleichenden Forschung. In: Heidenreich, M./Schmidt, G. (Hrsg.) (1992): 41–47CrossRefGoogle Scholar
  19. Eissing, G. (1992): Arbeitsorganisation. In: Institut für Angewandte Arbeitswissenschaft (Hrsg.) (1992), S. 31–42Google Scholar
  20. Florida, R./Kenney, M. (1991): Transplanted organizations: The transfer of Japanese industrial organizations to the U.S. In: American Sociological Review, Vol. 56: 381–398Google Scholar
  21. Gandow, A. (1992): Nissan Motor Company: Anlagen sind auf hohe Produktion, aber auch auf Flexibilität ausgelegt. In: Handelsblatt, Nr. 119, v. 24.6.: 24Google Scholar
  22. Gottschall, D./Hirn, W. (1992): Schlanke Linie. In: Manager Magazin, Heft 4: 203–211Google Scholar
  23. Heidenreich, M./Schmidt, G. (Hrsg.) (1991): International vergleichende Organisationsforschung. Fragestellungen, Methoden und Ergebnisse ausgewählter Untersuchungen. OpladenCrossRefGoogle Scholar
  24. IAT/IGM/IAO/HBS (Hrsg.) (1992): Lean Production. DüsseldorfGoogle Scholar
  25. Imai, M. (1992): Kaizen. Der Schlüssel zum Erfolg der Japaner im Wettbewerb. 4. Aufl. MünchenGoogle Scholar
  26. Institut für Angewandte Arbeitswissenschaft (Hrsg.) (1992): Lean Production. KölnGoogle Scholar
  27. Jones, D. T. (1990): Die Fortentwicklung des Toyota Produktionssystems. Das Zeitalter der gestrafften Produktionsweise (Lean Production). Vortrag auf der 5. International Operations Management Association Conference, 26./27.6. 1990, Warwick (zit. n. Roth 1992 )Google Scholar
  28. Jürgens, U. (1992): Lean Production in Japan: Mythos und Realität. In: IAT et al. (Hrsg.) ( 1992 ): 25–34Google Scholar
  29. Jürgens, U./Malsch, T./Dohse, K. (1989): Moderne Zeiten in der Automobilfabrik. Strategien der Produktionsmodernisierung im Länder- und Konzernvergleich. BerlinCrossRefGoogle Scholar
  30. Keller, E. v. (1982): Management in fremden Kulturen. BernGoogle Scholar
  31. Kieser, A. (1992): Anleitung zum kritischen Umgang mit Organisationstheorien. In: Kieser, A. (Hrsg.): Organisationstheorien. Stuttgart (im Erscheinen)Google Scholar
  32. Krafcik, J. F. (1988): A methodology for assembly plant performance determination. IMVP papers (zit. n. Jürgens 1992 )Google Scholar
  33. Lanus, D. (1992): Konkurrenzvorteil oder zermürbender Arbeitstakt? Kurze Innovationszeiten werden überdacht. In: Japaninfo, 13. Jg., Nr. 4Google Scholar
  34. Lutz, B. (1991): Die Grenzen des „Effet Societal“ und die Notwendigkeit einer historischen Perspektive. Einige Bemerkungen zum vernünftigen Gebrauch internationaler Vergleiche. In: Heidenreich, M./Schmidt, G. (Hrsg.): 91–105Google Scholar
  35. Ministry of Labor, Japan (1989): Monthly Labor Research (zit. n. Roth 1992 )Google Scholar
  36. Moldaschl, M. (1991): Japanisierung der deutschen Industrie? Zur Übertragbarkeit des japanischen Erfolgskonzepts „Lean Management“. Manuskript eines Vortrags einer Tagung der WiS o-Führungskräfte-Akademie Nürnberg v. 11.-12. 11. 1991Google Scholar
  37. Nakane, C. (1985): Die Struktur der japanischen Gesellschaft. Frankfurt/M.Google Scholar
  38. o.V. (1992a): Zulieferer als Underdogs. In: Automobilproduktion, 6. Jg., Heft 2: 80Google Scholar
  39. o.V. (1992b): Wir bauen Perlen von Fabriken. In: Automobil-Produktion, 6. Jg., Heft 2: 22–30Google Scholar
  40. o.V. (1992c): Japan: Koexistenz fir Zulieferer? In: Automobil-Produktion, 6. Jg., Heft 4: 80Google Scholar
  41. Oess, A. (1989): Total Quality Management. Die Praxis des Qualitäts-Managements. WiesbadenGoogle Scholar
  42. Peters, Th.J./Waterman, R.H. Jun. (1983): Auf der Suche nach Spitzenleistungen. Landsberg/LechGoogle Scholar
  43. Roethlisberger, F.J./Dickson, W. (1939): Management and the Worker. CambridgeGoogle Scholar
  44. Roth, S. (1992): Japanisierung oder eigener Weg? Die Anwendung „Schlanker Produktionsweisen“ in der deutschen Automobilindustrie. Unveröffentl. ManuskriptGoogle Scholar
  45. Schmitz, U. (1992): Lean Production als Unternehmensstrategie–Ein Überblick. In: Institut für Angewandte Arbeitswissenschaft (Hrsg.) (1992), S. 17–30Google Scholar
  46. Schumann, M. (1992): Lean Production–kein Erfolgsrezept. In: IAT et al. (Hrsg.) ( 1992 ): 35–42Google Scholar
  47. Schumann, M./Baethge-Kinsky, V./Kuhlmann, M./Kurz, C./Neumann, U. (1992): Neue Arbeitseinsatzkonzepte im deutschen Automobilbau - Hat lean production eine Chance? In: SOFI-Mitteilungen, Nr. 19: 15–27Google Scholar
  48. Simon, A. (1992): Kontinuierlicher Verbesserungsprozeß. In: Institut fir Angewandte Arbeitswissenschaft (Hrsg.) (1992), S. 170–195Google Scholar
  49. Springer, R. (1991): Kommt die Rennaissance der Facharbeit? Neue Arbeitsformen in der Automobilproduktion. In: Blick durch die Wirtschaft, 1. 10.Google Scholar
  50. Taylor, W.F. (1911): The Principles of Scientific Management. New York TÜV ( 1981–1992 ): Autoreport. KölnGoogle Scholar
  51. Vinke, H. (1986): Der Ernst der schönen Jahre. ZEIT Magazin, Nr. 5: 48–54Google Scholar
  52. Vöhringer, K.-D. (1992): MIT ganzer Kraft zum Idealgewicht. Gedanken zum Thema Lean Production bei Mercedes-Benz. In: Planung und Produktion–Trendbuch. Landsberg/Lech: 8–13Google Scholar
  53. Weißgerber, F. (1991): Eine Belegschaft von Unternehmern. In: Automobil-Produktion, 5. Jg., Heft 12: 30–34Google Scholar
  54. Whitley, R. (1992): Varieties of Effective Forms of Economic Organization: Firms and markets in comparative perspective. Manchester Business School, Working Paper No. 221Google Scholar
  55. Wilhelm, B. (1992): Wege zur schlanken Automobilfabrik. Präsentation bei der Tagung „Wege fur eine europäische Lean Production“, Augsburg 26./27. 2. (zit. n. Roth 1992)Google Scholar
  56. Wollnik, M. (1992): Interpretative Ansätze in der Organisationstheorie. In: Kieser, A. (Hrsg.) (1992): Organisationstheorien. Stuttgart (im Erscheinen)Google Scholar
  57. Womack, J.P./Jones, D.T./Roos, D. (1992): Die zweite Revolution in der Autoindustrie. Konsequenzen aus der weltweiten Studie des Massachusetts Institute of Technology. 7. Aufl., FrankfurtGoogle Scholar
  58. Yoshino, M. Y. (1970): Japans Management. Tradition im Fortschritt. Düsseldorf. Zeitschrift der Stiftung Warentest (1991), 26. Jg.: 41ff.Google Scholar
  59. Zink, K.J./Schildknecht, R. (1992): Total Quality Konzepte–Entwicklungslinien und Überblick. In: Zink, K.J. (Hrsg.): Qualität als Managementaufgabe. Total Quality Management. 2. Aufl. Landsberg/Lech: 73–107Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1993

Authors and Affiliations

  • Alfred Kieser
    • 1
  1. 1.Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und OrganisationUniversität MannheimMannheim 1Deutschland

Personalised recommendations