Advertisement

Probleme der Mehrfachausnützung von Nachrichtenwegen mit Pulsmodulation

Conference paper
  • 22 Downloads

Zusammenfassung

Es wird einführend die Wirkungsweise der bekannteren Pulsmodulationsverfahren neben derjenigen der Amplituden-und Frequenzmodulation beschrieben. Die Arbeit beschäftigt sich hauptsächlich mit dem Frequenzbandbedarf der Pulsmodulations-Systeme für die Übertragung vieler Gespräche, der verkoppelt ist mit der Geräuschreduktion und dem Nebensprechen. Der minimale Bandbedarf ist bei Pulsamplituden- und Pulsphasenmodulations-Systemen durch die Forderungen an eine minimale Nebensprechdämpfung bestimmt. Es ergibt sich, daß man den geringsten Bandbedarf erhält, wenn man dem Übertragungsfaktor der Übertragungssysteme einen Frequenzgang gibt, der ungefähr einer Gaußschen Fehlerfunktion gehorcht. Mit diesem Gang des Übertragungsfaktors erhält man bei vorgeschriebenem Frequenzband das geringste Nachschwingen; außerdem ist mit ihm, wenn Netzwerke minimaler Phase verwendet werden, ein linearer Phasengang verkettet, der eine Voraussetzung für minimales Nachschwingen ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1956

Authors and Affiliations

  1. 1.MünchenDeutschland

Personalised recommendations