Advertisement

Wirtschaftlichkeit und Vergleich der verschiedenen Antriebsarten für Schmiedepressen

Chapter
  • 38 Downloads

Zusammenfassung

Die Ausnutzung des Dampfes in einer Schmiedepressenanlage ist sehr unwirtschaftlich. Die Ursache hierfür liegt hauptsächlich darin, daß sämtliche Dampfzylinder mit Vollfüllung arbeiten und die Expansionsenergie nicht ausgenutzt wird. Besonders verschwenderisch ist der Dampfbetrieb beim Schlichten, wenn zur Erzielung großer Hubzahlen die Steuerung auf konstanten Rückzug umgestellt ist (S. 190). In diesem Falle besteht zwischen dem Dampfverbrauch gleich großer Leer- und Arbeitshübe kein Unterschied, so daß bei geringen Eindringtiefen für. die Leerarbeit oft ein vielfaches der Nutzarbeit aufgewendet wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    AEG-Mitteilungen 1925.Google Scholar
  2. 2.
    J. Iron Steel Inst. 161 (1949) H. März.Google Scholar
  3. 3.
    Anhaltszahlen für die Wärmewirtschaft in Eisenhüttenwerken, 5. Aufl., Düsseldorf: Verlag Stahleisen 1957, S. 236.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1962

Authors and Affiliations

  1. 1.DuisburgDeutschland

Personalised recommendations