Advertisement

Die mechanischen Wirkungen auf das Pflanzenwachstum

Chapter
Part of the Encyclopedia of Plant Physiology / Handbuch der Pflanzenphysiologie book series (532, volume 16)

Zusammenfassung

Die Ausweitung und Vieldeutigkeit des Begriffes der „Mechanik“ stellen den Pflanzenphysiologen zunächst vor die Aufgabe, eine sinnvolle Gebietsabgrenzung durchzuführen. Wenn er sich an die Definition der Physik hält und unter Mechanik die Lehre von den Bewegungen der Körper versteht, die sich unter dem Einfluß von Kräften vollziehen, findet er noch keinen rechten Zugang zu den in der Botanik interessierenden Phänomenen und Problemen. Diesen verschafft erst die Frage nach den wirkenden Kräften und es genügt, hier eine Unterscheidung in solche der Massenanziehung (Gravitation) und den zwischen den Molekülen wirksamen elektrischen Kräften zu treffen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Assmann, E.: Form- und Zuwachsveränderungen an freigestellten Bestandesrändern. Mitt. bayr. Staatsforstverwaltung (im Druck).Google Scholar
  2. Bara, M.: La quantité femotionelle relative de l’héteroauxine (IAA) dans les réactions phototropiques et géotropiques et l’action de la gravitation sur la production hormonale. Rev. Fac. Sci. Univ. Istanbul, Sér. B 22, 209–238 (1957).Google Scholar
  3. Baranetzky: Die tägliche Periodizität im Längenwachstum der Stengel. Mem. Acad. St. Petersbourg 27 (1879).Google Scholar
  4. Borriss, H.: Über den Einfluß äußerer Faktoren auf Wachstum und Entwicklung der Fruchtkörper von Coprinus lagopus. Planta (Berl.) 22, 644–684 (1934).CrossRefGoogle Scholar
  5. Boyce, St. G.: The salt spray community. Ecological Monographs 24 (1954).Google Scholar
  6. Bünning, E.: Über die Verhinderung des Etiolements. Ber. dtsch. bot. Ges. 41, 1–9 (1941).Google Scholar
  7. Bünning, E., M. Gröner u. S. Stiefel: Über Refraktärstadien bei der formativen Beeinflussung von Coprinus-Frucihtkörpern durch Licht- und Schüttelreize. Ber. dtsch. bot. Ges. 53, 157–158 (1950).Google Scholar
  8. Colla, S.: Die kontraktile Zelle der Pflanzen. Protoplasma-Monogr. 10 (1937).Google Scholar
  9. Ercegovic, A.: Jadranske Cistosire. Institut d’Océanographie et de Peche, Split 1952.Google Scholar
  10. Ewart, A. J., and A. G. Mason-Jones: The formation of red wood in conifers. Ann. Bot. 20, 201–204 (1906).Google Scholar
  11. Fitting, H.: Untersuchungen über die Induktion der Dorsiventralität bei den Mar-chantien-Brutkörpern. Jb. wiss. Bot. 82, 698–740 (1936).Google Scholar
  12. Fritzsche, K.: Physiologische Windwirkung auf Bäume. Diss. Forstl. Hochschule Tharandt 1929.Google Scholar
  13. Sturmgefahr und Anpassung. Tharandter forstl. Jb. 84, 1–104 (1933).Google Scholar
  14. Gessner, Fr.: Hydrobotanik, Bd. I. Berlin: Deutscher Verlag der Wissenschaften 1955.Google Scholar
  15. Gessner, Fr.: Hydrobotanik, Bd. I. Berlin: Deutscher Verlag der Wissenschaften 1955.Google Scholar
  16. Härdtl, H.: Licht und Schwerkraft in ihrer Wirkung auf die Stellung des Blattes. Beitr. Biol. Pflanzen 15, 275–326 (1927).Google Scholar
  17. Härdtl, H.: Regenerationen am Laubblatt unter dem Einfluß der Schwerkraft. Beitr. Biol. Pflanzen 17, 160–199 (1929).Google Scholar
  18. Härdtl, H.: Beitrag zum Problem der Gestaltung höherer Pflanzen unter dem Einfluß der Schwerkraft. Dtsch. Gartenbauwiss. 8, 239–284 (1933).Google Scholar
  19. Härdtl, H.: Beitrag zur Kenntnis der Gleichgewichtsbewegung an Blättern unter besonderer Berücksichtigung der Bewegungsformen und des Wassergehaltes in den Tragorganen der Spreiten. Bot. Arch. 35, 252–306 (1933).Google Scholar
  20. Härdtl, H.: Über die Gestalt der Bäume. New Phytologist 33, 45–52 (1934).CrossRefGoogle Scholar
  21. Härdtl, H.: Die Wirkung der mechanischen Inanspruchnahme auf die Bildung und Entwicklung der Blüten und ihre Bedeutung für den Fruchtertrag der Pflanzen. Dtsch. Gartenbauwiss. 9, 246–268 (1935).Google Scholar
  22. Härdtl, H.: Die formbildende Wirkung der Eigenlast von Stamm und Zweigen bei einem Nadelbaum. Forstwiss. Cbl. 60, 343–352, 424–429 (1938).Google Scholar
  23. Härdtl, H.: Weitere Untersuchungen über die Biegungsbeanspruchung als wachstumshemmender Einfluß bei Blättern. Beih. bot. Zbl. 57 (Abt. 1A), 143–159 (1943).Google Scholar
  24. Hammer, L.: Lichtbedingte Wachstumsschwingungen bei Helianthus annuus. Diss. Univ. München 1958.Google Scholar
  25. Hartig, R.: Das Rotholz der Fichte. Forstl. naturw. Z. 5 (1896).Google Scholar
  26. Hartmann, Fr.: Das statische Wuchsgesetz bei Nadel- und Laubbäumen. Wien: Springer 1942.CrossRefGoogle Scholar
  27. Hartmann, Fr.: Die Frage der Gleichgewichtsreaktion von Stamm und Wurzel heimischer Waldbäume. Biol. generalis 17, 367–418 (1943).Google Scholar
  28. Hegler, R.: Über den Einfluß des mechanischen Zugs auf das Wachstum der Pflanze. Beitr. Biol. Pflanzen 6, 383–432 (1893).Google Scholar
  29. Imamura, Sh.: Über die Dorsiventralität der unifazialen Blätter von Iris Japonica Thunb. und ihre Beeinflußbarkeit durch die Schwerkraft. Mem. Coll. Sci. Kyoto Imp. Univ., Ser. B 6, 271–331 (1931).Google Scholar
  30. Jaccard, P.: Anatomische Struktur des Zug- und Druckholzes bei waagrechten Ästen von Laubhölzern. Vjschr. naturforsch. Ges. Zürich 1917.Google Scholar
  31. Jaccard, P.: Exzentrisches Dickenwachstum und anatomisch-histologische Differenzierung des Holzes. Ber. Schweiz. bot. Ges. 48, 502 (1938).Google Scholar
  32. Jaccard, P.: Tropisme et bois de réaction provoqué par la force centrifuge. Bull. Soc. bot. Suisse 49, 135–147 (1939).Google Scholar
  33. Kahl, H.: Über den Einfluß von Schüttelbewegungen auf Struktur und Funktion des pflanzlichen Plasmas. Planta (Berl.) 39, 346–376 (1951).CrossRefGoogle Scholar
  34. Knoll, Fr.: Untersuchungen über Längenwachstum und Geotropismus der Fruchtkörper von Coprinus stiriacus. S.-B. Akad. Wiss. Wien, math.-nat. Kl. 118, 1–60 (1909).Google Scholar
  35. Longman, K. A., and P. F. Wareing: Effect of gravity on flowering of shoot growth in japanese larch (Larix leptolepis Murray). Nature (Lond.) 182, 382–385 (1958).CrossRefGoogle Scholar
  36. McLean, F. T.: A loop method of dwarfing plants and inducing flowering. Contr. Boyce Thompson Inst. 11, 123–125 (1940).Google Scholar
  37. Mergenthaler-Paulen, M.: Die Spannungsverhältnisse in einigen aufrechten, zylindrischen Pflanzenorganen. Z. Bot. 40, 363–384 (1952).Google Scholar
  38. Müller, G.: Untersuchungen über die Querschnittsformen der Baumschäfte. Forstwiss. Cbl. 77, 1–64 (1958).CrossRefGoogle Scholar
  39. Münch, E.: Statik und Dynamik des schraubigen Baues der Zellwand, besonders des Druck- und Zugholzes. Flora (Jena), N. F. 32, 357–424 (1938).Google Scholar
  40. Münch, E.: Weitere Untersuchungen über Druckholz und Zugholz. Flora (Jena), N. F. 34, 45–57 (1940).Google Scholar
  41. Overbeek, J. van, and H. J. Cruzado: Flower formation in the pineapple plant by geotropic stimulation. Amer. J. Bot. 35, 410–412 (1948).CrossRefGoogle Scholar
  42. Pfeffer, W.: Über den Einfluß von Zugkräften auf die Festigkeit und die Ausbildung mechanischer Gewebe in Pflanzen. Ber. sächs. Akad. Wiss., math.-phys. Kl. 638ff. (1891).Google Scholar
  43. Rasdorsky, W.: Über die Reaktion der Pflanzen auf die mechanische Inanspruchnahme. Ber. dtsch. bot. Ges. 43, 332–352 (1925).Google Scholar
  44. Rasdorsky, W.: Über das baumechanische Modell der Pflanzen. Ber. dtsch. bot. Ges. 46, 48–104 (1928).Google Scholar
  45. Rasdorsky, W.: Zur Frage über die baumachemschen Auto-regulationen bei den Pflanzen. Beih. bot. Zbl. 47, 192–254 (1931).Google Scholar
  46. Rawitscher, F.: Der Geotropismus der Pflanzen. Jena: Gustav Fischer 1932.Google Scholar
  47. Scholz, M.: Über den Einfluß von Dehnung auf das Längenwachstum der Pflanzen. Cohns Beitr. Biol. Pflanzen 4, 323–354 (1887).Google Scholar
  48. Schwarz, W.: Zur physiologischen Anatomie der Fruchtstiele schwerer Früchte. Planta (Berl.) 8, 185–251 (1929).CrossRefGoogle Scholar
  49. Schwarz, W.: Der Einfluß der Zug-, Knick- und Biegungsbeanspruchung auf das mechanische Gewebesystem der Pflanzen. Beih. bot. Zbl. 46, 306–338 (1930).Google Scholar
  50. Scott, D.R.M., and St. B. Preston: Development of compression wood in Eastern White Pine through the use of centrifugal force. Forest Sci. 1, 178–182 (1955).Google Scholar
  51. Sinnott, E. W.: Reaction wood and the regulation of tree form. Amer. J. Bot. 39, 69–78 (1952).CrossRefGoogle Scholar
  52. Sonntag, P.: Ueber die mechanischen Eigenschaften des Roth- und Weißholzes der Fichte und anderer Nadelhölzer. Jb. wiss. Bot. 39, 71–105 (1904).Google Scholar
  53. Spurr, S. H., and H. D. Hyvärinen: Compression wood in conifers as a morphogenetic phenomenon. Bot. Rev. 20, 551–560 (1954).CrossRefGoogle Scholar
  54. Umrath, K.: Erregungssubstanz und Wuchsform bei Mimosa pudica. Jb. wiss. Bot. 75, 609–621 (1932).Google Scholar
  55. Vöchting, H.: Untersuchungen zur experimentellen Anatomie und Pathologie des Pflanzenkörpers. Tübingen 1908.CrossRefGoogle Scholar
  56. Vries, H. de: Über Kontraktion der Wurzeln. Landw. Jb. 9, 37 (1880).Google Scholar
  57. Wareing, P. F., and T. Nasr: Effects of gravity on growth, apical dominance and flowering in fruit trees. Nature (Lond.) 182, 379–381 (1958).CrossRefGoogle Scholar
  58. Winkler, H.: Entwicklungsmechanik oder Entwicklungsphysiologie der Pflanzen. In: Handwörterbuch der Naturwissenschaften, Bd. III, S. 634–667. 1912/1915.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1961

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations