Advertisement

Lesefähigkeit bei altersabhängiger Makuladegeneration

  • S. Trauzettel-Klosinski

Zusammenfassung

Der Verlust der Lesefähigkeit wird von Patienten mit AMD als wesentlichste Beeinträchtigung erlebt. Die Lesefähigkeit ist in unserer vorwiegend visuell orientierten Welt von großer Bedeutung für Ausbildung, Beruf und die allgemeine Lebensqualität. Zahlreiche Lesematerialien begegnen uns ständig im Alltag: nicht nur Zeitungen und Bücher, sondern auch Fahrpläne, Telefonbücher, Bankauszüge und private Post. Der Verlust des Lesevermögens kann Berufsunfähigkeit, Arbeitslosigkeit und Unselbständigkeit, bei älteren Patienten oft Heimeinweisung bedeuten. Der Erhalt und die Wiedererlangung der Lesefähigkeit sind deshalb ein Schwerpunkt der Rehabilitation der Patienten mit AMD. Wegen der Zunahme der AMD wird der Bedarf in den nächsten Jahren weiter steigen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Aulhorn E (1953) Über Fixationsbreite und Fixationsfrequenz beim Lesen gerichteter Konturen. Pflügers Arch Physiol 257: 318Google Scholar
  2. Aulhorn E (1975) Die Gesichtsfeldprüfung bei macularen Erkrankungen. In: Ber. 73. Zusammenk. der DOG Heidelberg 1973. JF Bergmann, München, S 77Google Scholar
  3. Guez J-E, Le Gargasson J-F, Rigaudiere F, O’Regan JK (1993) Is there a systematic location for the pseudo-fovea in patients with central scotoma? Vision Res 33: 1271PubMedCrossRefGoogle Scholar
  4. Guez J-E, Le Gargasson J-F, Grall Y (1995) Relation between reading and preferred retinal locus in patients with central scotoma. Eur J Ophthalmol Suppl 5: 29Google Scholar
  5. Rohrschneider K, Becker M, Fendrich T, Wicker HE (1995) Kinetische funduskontrollierte Perimetrie mit dem Scanning-Laser-Ophthalmoskop. Klin Monatsbl Augenheilk 207: 102CrossRefGoogle Scholar
  6. Trauzettel-Klosinski S, Teschner C, Tornow RP, Durst W, Zrenner E (1993) Der Lesevorgang. Sensorik und Motorik neu betrachtet. Videofilm, Erstaufführung bei der 91. Tagung der DOG 1993Google Scholar
  7. Trauzettel-Klosinski S, Teschner C, Tornow RP, Zrenner E (1994a) Die Bedeutung des zentralen Gesichtsfeldes für die Lesefähigkeit und Rehabilitation Sehbehinderter. Spektrum Augenheilk 8 /3: 128CrossRefGoogle Scholar
  8. Trauzettel-Klosinski S, Teschner C, Tornow RP, Zrenner E (1994b) Reading strategies in normal subjects and in patients with macular scotoma-assessed by two new methods of registration. Neuro-Ophthalmology 14: 15CrossRefGoogle Scholar
  9. Trauzettel-Klosinski S, Tornow RP (1996) Fixation behaviour and reading in macular scotoma-assessed by Tübingen Manual Perimetry and SLO. Neuro-Ophthalmology 16: 241CrossRefGoogle Scholar
  10. Wertheim T (1894) Über die indirekte Sehschärfe. Z Psychol 7: 172Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1997

Authors and Affiliations

  • S. Trauzettel-Klosinski

There are no affiliations available

Personalised recommendations