Advertisement

Potentialströmung

Chapter
  • 120 Downloads
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Für die Untersuchung von Strömungsvorgängen können in der Technischen Hydraulik verschiedene Modelle eingesetzt werden. Ausgenommen die experimentell ausgerichteten, „echten“ Modellierungstechniken, sind mehr oder weniger alle Berechnungsmethoden der Hydraulik mathematische Modelle. Unter diesen nimmt das Modell Potentialströmung eine wichtige Stellung ein, denn es ermöglicht die Simulation von Strömungen, die ganz oder wenigstens näherungsweise ohne Energiehöhenverluste ablaufen. Welcher Platz dem Hilfsmittel Potentialströmung neben anderen Modellen für die Bearbeitung von Strömungsproblemen zukommt, zeigt folgende Übersicht: Das eigentlich sehr einfache Modellkonzept Potentialströmung besteht darin, daß man unterstellt, das zu untersuchende Geschwindigkeitsfeld sei mit Hilfe einer skalaren Potentialfunktion, Geschwindigkeitspotential genannt, darstellbar. Dies ist stets dann zutreffend, wenn die Strömung wirbelfrei ist, vgl. unter 4.4.

Abb. 6.1.1

Modelle für die Untersuchung von Strömungen

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1994

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für WasserbauTH DarmstadtDarmstadtDeutschland

Personalised recommendations