Advertisement

Einführung

  • Wolfgang Nitsche
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Die experimentelle Strömungsmechanik hat in den zurückliegenden Jahren ganz erhebliche Fortschritte gemacht, die sowohl aus Entwicklungen auf dem Gebiet der Meßphysik — z.B. der verbreiteten Einführung berührungsloser Meßverfahren — als auch der zunehmenden Automatisierung von Signalerfassung, Versuchssteuerung und Auswertung durch immer leistungsfähigere Computer resultieren. Letzterer Aspekt ist dabei von erheblichem Einfluß auf die allgemeine Versuchstechnik, auf das Einsatzspektrum von Meßverfahren und teilweise auch auf die Meßtechniken selbst. Beispielsweise ist es durch diese Entwicklung möglich geworden, eine Vielzahl von Strömungsparametern simultan zu erfassen, was für die Beurteilung von komplexen Strömungsvorgängen bzw. von komplexen Strömungsfeldern von großer Bedeutung sein kann. In Hinblick auf das Einsatzspektrum sowie auf die Meßtechniken selbst ist durch die mittlerweile fast standardmäßige Einbindung schneller Mikroprozessoren in die Meßwerterfassung ebenfalls ein großer Entwicklungssprung erfolgt. Das gilt sowohl ganz allgemein in Hinblick auf die Entwicklung und den Einsatz interaktiver, rechnerunterstützter Meßverfahren als auch speziell für Meßaufgaben, die eine besonders hohe zeitliche Auflösung erfordern, z.B. die Erfassung instationärer/zeitabhängiger Strömungsgrößen, durch die z.B. auf dem Gebiet der turbulenten Strömungen ein vertiefter Einblick in die Strömungsstrukturen möglich geworden ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1994

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Nitsche
    • 1
  1. 1.Institut für Luft- und RaumfahrtTechnische Universität BerlinBerlinDeutschland

Personalised recommendations