Advertisement

Sachenrecht pp 317-348 | Cite as

Grundeigentum

  • Hans Josef Wieling
Chapter
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Der Inhalt des Eigentums findet seine Grenze dort, wo die Eigentumsschranken beginnen; Inhaltsbestimmung und Schrankenbestimmung sind daher identisch, nur der Blickwinkel ist verschieden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1).
    Für ein „oberflächenorientiertes Eigentum“ Turner, JZ 68, 250 ff. 2) Baur § 25 II 2 b. Anders Palandt-Bassenge § 905 N. 5; MünchenerK-Säcker § 905 N. 19; Erman-Hagen § 905 N. 8.Google Scholar
  2. 3).
    Vgl. etwa den Katalog bei MünchenerK-Wacke § 903 N. 32; Palandt-Bassenge § 903 N. 14–22 und die ausführliche Erörterung bei Baur § 26.Google Scholar
  3. 4).
    „Die Parteien sind Nachbarn, also verfeindet.“ Des Themas „Nachbarfeindschart“ hat sich bereits ein Autor angenommen: Bergmann, Thomas, Giftzwerge, 1992.Google Scholar
  4. 5).
    Johow, Begründung 551, spricht von der „Grenzgemeinschaft“.Google Scholar
  5. 6).
    Vgl. BGH 28, 114; BGH NJW 91, 1672; Westermann § 63 I 2; MünchenerK-Säcker § 912 N. 20; Palandt-Bassenge § 903 N. 13; Mühl, AcP 189, 190 ff.; Schwab-Prütting § 28 IX; Erman-Hagen § 906 N. 46; ablehnend Wolff-Raiser § 53 Fn. 1; Baur § 5 II 1 c cc; E. Wolf § 2 F IV; BGH NJW 90, 2468.Google Scholar
  6. 7).
    Die Ansicht, welche ein nachbarliches Gemeinschaftsverhältnis als Grund neuer Rechte und Pflichten ablehnt, begreift dieses offenbar als ein früher lebendes, jetzt aber abgestorbenes Institut.Google Scholar
  7. 8).
    Vgl. Brox, JA 84, 185 ff.Google Scholar
  8. 9).
    Motive 3, 283 f.Google Scholar
  9. 10).
    Vgl. etwa Wolff-Raiser § 55 Fn. 8; Jauernig § 912 N. 1 a; a.A. zu Unrecht BGH NJW 74, 794; Westermann-Pinger § 80 II 2; RGRK-Augustin § 912 N. 2.Google Scholar
  10. 11).
    BGH NJW 83, 1112 f.Google Scholar
  11. 12).
    RGRK-Augustin § 912 N. 4.Google Scholar
  12. 13).
    Das gilt auch dann, wenn der Widersprechende vom Überbau noch gar keine Kenntnis hatte oder wenn er den Widerspruch falsch oder gar nicht begründete, BGH 59, 191.Google Scholar
  13. 14).
    HM, vgl. BGH NJW 85, 790; Schwab-Prütting § 28 V 2; Baur § 25 III 2 a.Google Scholar
  14. 15).
    Es sei denn, daß das Abreißen des Gebäudes unter Abwägung der Interessen dem Überbauenden billigerweise nicht zugemutet werden kann, wobei der Gedanke des § 251 II herangezogen werden kann, vgl. BGH 62, 291; 68, 350; Staudinger-Beutler § 912 N. 39; Erman-Hagen § 912 N. 10; die Höhe der Entschädigung richtet sich nach § 912 II.Google Scholar
  15. 16).
    Vgl. Wolff-Raiser § 55 Fn. 2; Jauernig § 912 N. 2 a.Google Scholar
  16. 17).
    Ob der Nachbar Kenntnis von der Grenzüberschreitung hatte, ist unerheblich, vgl. Schwab-Prütting § 28 V 1. Der Widerspruch muß sofort erfolgen, damit nicht bei vorangeschrittenem Bau größere Werte zerstört werden müssen, Motive 3, 284 f.Google Scholar
  17. 18).
    D.h. der Eigentümer, aber auch ein Erbbauberechtigter oder der Inhaber einer Dienstbarkeit, § 916.Google Scholar
  18. 19).
    Baur §25 III 2caa; Schwab-Prütting §28 V 1 b; vgl. aber auch Wolff-Raiser §55 II 1.Google Scholar
  19. 20).
    Wolff-Raiser a.a.O.Google Scholar
  20. 21).
    Motive 3, 287; BGH 27, 197.Google Scholar
  21. 22).
    Motive 3, 286.Google Scholar
  22. 23).
    RG 160, 181; BGH NJW 89, 221; BGH NJW 90, 1791; Palandt-Bassenge § 912 N. 14.Google Scholar
  23. 24).
    BGH NJW 90, 1791.Google Scholar
  24. 25).
    BGH NJW 74, 794; BGH NJW 89, 221 f.; Palandt-Bassenge § 912 N. 15.Google Scholar
  25. 26).
    BGH NJW 85, 790.Google Scholar
  26. 27).
    Vgl. etwa Westermann-Pinger § 80 II 1.Google Scholar
  27. 29).
    BGH 42, 69; BGH NJW 77, 375. 30) Baur § 5 II 1 c dd; M. Wolf N. 278. 31) BGHLM§912Nr. 7.Google Scholar
  28. 32).
    Westermann § 64 II 3; Mühl, NJW 60, 1133; MünchenerK-Säcker § 912 N. 20. 33) Vgl. Motive 3, 292. 34) RG 160, 185.Google Scholar
  29. 35).
    So auch RG 160, 185; a.A. Soergel-Baur § 917 N. 8.Google Scholar
  30. 36).
    Vgl. Wolff-Raiser § 56 II b; MünchenerK-Säcker § 917 N. 31 ff.; Westermann-Pinger §81 III 2.Google Scholar
  31. 37).
    Vgl. BGH NJW 85, 1952.Google Scholar
  32. 38).
    Vgl. Motive 3, 291.Google Scholar
  33. 39).
    Vgl. Motive 3, 264; Protokolle der 2. Kommission 3530 (Mugdan 3, 580) .Google Scholar
  34. 40).
    RG 105, 216.Google Scholar
  35. 41).
    Vgl. unten h.Google Scholar
  36. 42).
    Vgl. Motive 3, 268 ff.; Protokolle der 2. Kommission 3531 (Mugdan 3, 580) .Google Scholar
  37. 43).
    Vgl. Motive 3, 265.Google Scholar
  38. 44).
    Berg, JuS 62, 74.Google Scholar
  39. 45).
    Das Problem liegt in § 1004, nicht in § 906, wie Baur § 25 IV 2 b cc zu Recht betont.Google Scholar
  40. 46).
    RG 98, 15; BGH 88, 344; BGH NJW 91, 1672; OLG Düsseldorf NJW 79, 2618; Palandt-Bassenge § 903 N. 8 f.; Baur § 25 IV 2 b cc; vgl. aber auch Ostendorf, JuS 74, 756 ff.Google Scholar
  41. 47).
    Vgl. MünchenerK-Medicus § 1004 N. 29.Google Scholar
  42. 48).
    Vgl. etwa die Grenzregelungen unten 6.Google Scholar
  43. 49).
    Vgl. etwa RGRK-Augustin N. § 1004 N. 24; Staudinger-Gursky § 1004 N. 48.Google Scholar
  44. 50).
    RG 76, 130; BGH 95, 307; ebenso etwa Palandt-Bassenge § 903 N. 10; MünchenerK-Säcker § 906 N. 21; MünchenerK-Medicus § 1004 N. 30 f.; Soergel-Mühl § 1004 N. 8; Staudinger-Gursky § 1004 N. 57.Google Scholar
  45. 51).
    Anders für gemeinschaftlich genutztes Miteigentum OLG Hamburg NJW 88, 2052.Google Scholar
  46. 52).
    So zu Recht die hM, vgl. etwa AG Münster NJW 83, 2886; Staudinger-Gursky § 1004 N. 55 ff.; Erman-Hefermehl § 1004 N. 13; Baur § 25 IV 2 b cc; M. Wolf N. 237.Google Scholar
  47. 53).
    Vgl. Schwab-Prütting § 28 II 1 c.Google Scholar
  48. 54).
    Vgl. Baur, JZ 69, 432 f.; Grunsky, JZ 70, 785 f.Google Scholar
  49. 55).
    Vgl. Baur § 25 IV 2 b cc; Jauernig, JZ 86, 606 ff.Google Scholar
  50. 56).
    BGH JZ 86, 145.Google Scholar
  51. 57).
    Vgl. oben 1.Google Scholar
  52. 58).
    AG Münster NJW 83, 2886 f.Google Scholar
  53. 59).
    So Wolff-Raiser § 53 II 1; Palandt-Bassenge § 906 N. 17; Erman-Hagen § 906 N. 15. 60) BVerwG NVwZ 83, 155 ff.Google Scholar
  54. 61).
    Es handelt sich dabei um Verwaltungsvorschriften gemäß § 48 BImSchG; vgl. dazu Kloepfer § 7 N. 32 ff.; Marburger, DJT 56 (1986) I C 106 ff.Google Scholar
  55. 62).
    BVerwG 55, 256; vgl. auch MünchenerK-Säcker § 906 N. 23.Google Scholar
  56. 63).
    BGH 70, 110; BGH 92, 152; BGH NJW 83, 751; BVerwG DÖV 82, 906.Google Scholar
  57. 64).
    Palandt-Bassenge § 906 N. 25; MünchenerK-Säcker § 906 N. 81.Google Scholar
  58. 65).
    BGH 15, 148; RGRK-Augustin § 906 N. 51; MünchenerK-Säcker § 906 N. 85.Google Scholar
  59. 66).
    Vgl. BGH 15, 146; 67, 252.Google Scholar
  60. 67).
    Erman-Hagen § 906 N. 22; Baur § 25 IV 2 d.Google Scholar
  61. 68).
    Wesentlich und ortsunüblich ist etwa die Geruchsbelästigung durch eine Schweinemästerei in einem Wohngebiet, BGH 48, 31 ; die Geräuschbelästigung durch Freiluft-Operettenaufführungen in Wohngebieten, BGH JZ 69, 635.Google Scholar
  62. 69).
    Abgedruckt im Schönfelder bei § 906.Google Scholar
  63. 70).
    Vgl. dazu Kloepfer § 7 N. 42 ff.; Marburger, DJT 56 (1986) I C 54 ff. 71) Kloepfer § 7 N. 91 ff.Google Scholar
  64. 72).
    Vgl. etwa BayObLG, NJW-RR 91, 19; MünchenerK-Medicus § 1004 N. 56; Baur, JZ 74, 660; M. Wolf N. 294; Schmitz, NVwZ 91, 1132 f. mit Lit. 73) Vgl. dazu Marburger, DJT 56 (1986) I C 102 ff.Google Scholar
  65. 74).
    BGH 41, 269 f.; BGH NJW 83, 751; Baur JZ74, 660; MünchenerK-Säcker §906 N.80.Google Scholar
  66. 75).
    BVerwG NVwZ 83, 155; Trzaskalik, DVB1 81, 72; Schmitz, NVwZ 91, 1131 f.Google Scholar
  67. 76).
    Kleinlein, NVwZ 82, 669; Peine, JuS 87, 173; Breuer, DVB1 83, 435.Google Scholar
  68. 77).
    Friauf, DVB1 71,718; Breuer, DVB1 83, 438; M. Wolf N. 295 f.; Schmitz, NVwZ 91, 1132.Google Scholar
  69. 78).
    Vgl. BGH 59, 378 (Beeinträchtigung durch Militärflugzeuge) ; ferner BGH 48, 94; BGH 97, 114 ff.; BGH NJW 90, 978 ff.; Papier, NJW 74, 1797 ff.; MünchenerK-Säcker § 906 N. 107 ff.Google Scholar
  70. 79).
    BGH 64, 220; BGH 54, 384; BGH NJW 84, 1242; Palandt-Bassenge § 906 N. 13; Soergel-Baur § 906 N. 66; MünchenerK-Säcker § 906 N. 106 ff.Google Scholar
  71. 80).
    Vgl. BGH 28, 225 ff.; auch BGH 58, 149 ff.Google Scholar
  72. 81).
    LG Oldenburg NJW-RR 86, 883.Google Scholar
  73. 82).
    Vgl. OLG Celle NJW-RR 86, 821; OLG Köln NJW 85, 2338; LG Augsburg NJW 85, 499 f.; AG Dietz NJW 85, 2239 f.; a.A. AG Passau NJW 83, 2885. Zu Nachbarstreitigkeiten um sonstige Tiere vgl. Palandt-Bassenge § 906 N. 10, 14.Google Scholar
  74. 83).
    RG 161, 406; BGH 16,366.Google Scholar
  75. 84).
    LG Ellwangen NJW 85, 2339 f.Google Scholar
  76. 85).
    OLG Stuttgart NJW-RR 88, 204; OLG Düsseldorf NJW-RR 90, 145; OLG Frankfurt NJW 88, 2619; OLG Karlsruhe NJW 83, 2886; LG Stuttgart NJW 85, 2340; Müller, NJW 88, 2587.Google Scholar
  77. 86).
    OLG Frankfurt, OLG Düsseldorf und OLG Karlsruhe a.a.O.Google Scholar
  78. 87).
    BGH 90, 262; Palandt-Bassenge § 906 N. 42.Google Scholar
  79. 88).
    Vgl. unten 6.Google Scholar
  80. 89).
    Daneben kann der Nachbar auf baupolizeiliches Einschreiten klagen. 90) BGH 57, 370; 69, 1.Google Scholar
  81. 91).
    § 910 schließt also den § 1004 nicht aus, vgl. BGH 60, 241 ff.; 97, 231; MünchenerK-Säcker§910N. 11.Google Scholar
  82. 92).
    Vgl. BGH 60, 235, 243; BGH JZ 92, 310 ff. mit abl. Anm. von Gursky.Google Scholar
  83. 93).
    Vgl. das Beispiel bei Wolff-Raiser § 57 II.Google Scholar
  84. 94).
    Vgl. etwa Wolff-Raiser § 57 II; Staudinger-Beutler § 920 N. 17.Google Scholar
  85. 95).
    Zu den einzelnen Gesetzen und der Literatur dazu vgl. Palandt-Bassenge Art. 124 EGBGB.Google Scholar
  86. 96).
    Vgl. etwa §§3–12 rhpf. Nachbarrechtsgesetz (NachbRG) ; dazu auch MünchenerK-Wacke §921 N. 7 ff.Google Scholar
  87. 97).
    §§ 13–16 rhpf. NachbRG.Google Scholar
  88. 98).
    Vgl. etwa §§ 39–42 rhpf. NachbRG.Google Scholar
  89. 99).
    Etwa §§ 44–52 rhpf. NachbRG.Google Scholar
  90. 100).
    §§ 17–20 rhpf. NachbRG.Google Scholar
  91. 101).
    Vgl. etwa §§ 21–24 rhpf. NachbRG.Google Scholar
  92. 102).
    §§ 26–33 rhpf. NachbRG.Google Scholar
  93. 103).
    Vgl. etwa §§ 34–36 rhpf. NachbRG.Google Scholar
  94. 104).
    §§ 37 f. rhpf. NachbRG; Dehner § 26.Google Scholar
  95. 1).
    Vgl. das amtliche Grundbuchmuster im Anhang S. 4.Google Scholar
  96. 2).
    Weiter kann die Auflassung auch wirksam in einem gerichtlichen Vergleich erklärt werden, § 925 I 3.Google Scholar
  97. 3).
    Ist eine Partei zur Abgabe der Auflassungserklärung verurteilt worden, so reicht es aus, wenn der Kläger mit dem rechtskräftigen Urteil zum Notar geht und dort seine Erklärung abgibt, vgl. Wolff-Raiser § 61 I 2.Google Scholar
  98. 4).
    Vgl. BGH 22, 312.Google Scholar
  99. 5).
    Zum Grundstückskaufvertrag vgl. Weirich N. 66 ff, 103 ff.; Reithmann, NJW 92, 649 ff.Google Scholar
  100. 6).
    Vgl. etwa MünchenerK-Wacke § 873 N. 14 f.Google Scholar
  101. 7).
    Sie bescheinigt die Unbedenklichkeit der Eintragung, weil die Grunderwerbssteuer bezahlt, sichergestellt oder gestundet ist. 8) Vgl. Motive 3, 329.Google Scholar
  102. 9).
    D.h. also wenn der Erblasser des jetzigen Eigentümers eingetragen ist.Google Scholar
  103. 10).
    Vgl. §§ 1–8 VerschG, Nr. 22 im Schönfelder.Google Scholar
  104. 11).
    Vgl. etwa MünchenerK-Wacke § 928 N. 2; Erman-Hagen § 928 N. 2; dagegen wollen KG NJW 89, 42 f. und BGH NJW 91, 2488 ff.; BGH JuS 92, 154 f. dem Eigentümer dieses Recht absprechen, mit nicht überzeugenden Gründen.Google Scholar
  105. 12).
    Vgl. RG 82, 74.Google Scholar
  106. 1).
    Vgl. BGH NJW 90, 251. 14) Vgl. oben § 12 II Fn. 25.Google Scholar
  107. 15).
    Zur geschichtlichen Entwicklung vgl. Wieling, Sachenrecht I, § 12 VI. 16) Vgl. Motive 3, 423.Google Scholar
  108. 17).
    Nach Marburger, DJT 56 (1986) I C 115 ff. steht der Schutz auch Arbeitnehmern zu, die auf dem Grundstück beschäftigt sind.Google Scholar
  109. 18).
    Einer Einwirkung, die lediglich auf dem Wirken von Naturkräften beruht, kann nicht mit § 1004 begegnet werden, vgl. unten bb.Google Scholar
  110. 19).
    Vgl. oben II 4.Google Scholar
  111. 20).
    Vgl. BGH NJW 89, 902.Google Scholar
  112. 21).
    Zur Störung durch Herstellen von Fotoaufnähmen vgl. M. Wolf N. 238; Soergel-Mühl § 1004 N. 71.Google Scholar
  113. 22).
    Sie kann auch in einer Rechtsanmaßung bestehen, wenn z.B. jemand behauptet, er habe eine Dienstbarkeit des Inhalts, seinen PKW auf dem Nachbargrundstück zu parken, vgl. etwa MünchenerK-Medicus 1004 N. 24.Google Scholar
  114. 23).
    Diese Unterscheidung hat nichts mit der obigen in Handlungs- und Zustandsstörer zu tun.Google Scholar
  115. 24).
    Vgl. auch oben § 5 IV 2 a.Google Scholar
  116. 25).
    Vgl. MünchenerK-Medicus § 1004 N. 44.Google Scholar
  117. 26).
    Vgl. BGH NJW 77, 1920; BGH NJW 83, 751.Google Scholar
  118. 27).
    BGH 82, 440 sieht den Verpächter als Zustandsstörer, was nicht korrekt ist, im Ergebnis freilich auf dasselbe hinausläuft.Google Scholar
  119. 28).
    Vgl. BGH NJW 89, 902. Die Hilfspersonen selbst sind nur zum Unterlassen von Störungen verpflichtet, nicht aber zur Beseitigung, vgl. MünchenerK-Wacke § 1004 N. 36 a.Google Scholar
  120. 29).
    Vgl. Wolff-Raiser § 87 I 2 c.Google Scholar
  121. 30).
    Vgl. die Fälle der mittelbaren Störung oben nach Fn. 25. Handlungsstörer durch Unterlassen ist etwa der Verpächter der Gaststätte, der gegen den Pächter und Betreiber der lärmenden Diskothek nicht vorgeht.Google Scholar
  122. 31).
    Vgl. Motive 3, 424; RGRK-Pikart § 1004 N. 54; Palandt-Bassenge § 1004 N. 9; Erman-Hefermehl § 1004 N. 32; BGH JZ 70, 702.Google Scholar
  123. 32).
    Vgl. BGH JZ 76, 369 ff.Google Scholar
  124. 33).
    Vgl. Motive 3, 425; M.Wolf N.243; Palandt-Bassenge § 1004N.21; Olzen, Jura 91, 281.Google Scholar
  125. 34).
    Erman-Hefermehl § 1004 N. 15; Jauernig § 1004 N. 6 c; OLG Celle NJW 88, 425.Google Scholar
  126. 35).
    Vgl. unten bei Fn. 49.Google Scholar
  127. 36).
    Vgl. oben aa.Google Scholar
  128. 37).
    Vgl. unten ee.Google Scholar
  129. 38).
    Vgl. Baur § 12 III pr.Google Scholar
  130. 39).
    Vgl. BGH NJW 85, 1773 f.; M. Wolf N. 240; Schapp § 9 II; Palandt-Bassenge § 1004 N. 6.Google Scholar
  131. 40).
    Vgl. BGH JuS 92, 258; das bedeutet aber nicht, daß der Eigentümer keinerlei Veränderungen mehr auf dem Grundstück vornehmen dürfte; er darf z.B. — wie im BGH-Fall — die Art der landwirtschaftlichen Nutzung ändern.Google Scholar
  132. 41).
    OLG Schleswig NJW-RR 86, 884.Google Scholar
  133. 42).
    RGJW 1910, 654 f.Google Scholar
  134. 43).
    LG Hanau NJW 85, 500.Google Scholar
  135. 44).
    Anders das Polizeirecht, vgl. unten ee.Google Scholar
  136. 45).
    Vgl. etwa BGH 19, 130; 28, 112; Wolf-Raiser § 87 I 2; Westermann-Pinger § 36 II 3; MünchenerK-Medicus § 1004 N. 41.Google Scholar
  137. 46).
    Sie wird vertreten u.a. von Pleyer, AcP 156 (1957) , 290; Kübier, AcP 159 (1960/61) , 237 ff., 276 ff.; Schwab-Prütting § 49 III 2.Google Scholar
  138. 47).
    Vgl. etwa BGH 28, 112; 41, 399; 90, 266; Baur, AcP 160, 477; Palandt-Bassenge § 1004 N. 6, 16; Jauernig § 1004 N. 6 b; RGRK-Pikart § 1004 N. 55, 71; MünchenerK-Medicus § 1004 N. 38; Erman-Hefermehl § 1004 N. 14, 18.Google Scholar
  139. 48).
    Vgl. Baur, AcP 160, 477; Palandt-Bassenge § 1004 N. 6.Google Scholar
  140. 49).
    Vgl. etwa Palandt-Bassenge § 1004 N. 18; Müller N. 749.Google Scholar
  141. 50).
    Vgl. etwa Jauernig § 1004 N. 6 d; Erman-Hefermehl § 1004 N. 19. 51) BGH NJW 59, 2013; BGH NJW 67, 246. 52) Vgl. Müller N. 754 a. 53) Oben vor Fn. 45.Google Scholar
  142. 54).
    HM, vgl. etwa Wolff-Raiser § 87 I 2; Baur § 12 II 2; Westermann-Pinger I § 36 1; Palandt-Bassenge § 1004 N. 9. 55) Baur § 12 II 2. 56) Vgl. oben II.Google Scholar
  143. 57).
    Vgl. etwa Götz, Allg. Polizei- und Ordnungsrecht (10. Aufl. 1991) N. 207.Google Scholar
  144. 58).
    Vgl. Kloepfer-Thull, DVB1 89, 1121.Google Scholar
  145. 59).
    Vgl. Drews-Wacke-Vogel-Martens, Gefahrenabwehr (9. Aufl. 1985) § 21 2 c.Google Scholar
  146. 60).
    Vgl. BGH NJW 81, 2458; Götz a.a.O. N. 237. 61) Vgl. Kloepfer-Thull a.a.O.Google Scholar
  147. 62).
    So überzeugend Kloepfer-Thull a.a.O. gegen BGH NJW 81, 2457 f. 63) Vgl. BGH 18, 223 ff.Google Scholar
  148. 64).
    Vgl. Medicus, Schuldrecht II § 153, 2; Schapp § 9 II;Google Scholar
  149. 65).
    RGRK-Pikart § 1004 N. 33; MünchenerK-Medicus § 1004 N. 22; Erman-Hefermehl § 1004 N. 1; Soergel-Mühl § 1004 N. 112.Google Scholar
  150. 66).
    Vgl. Baur § 12 II 1 b; M. Wolf N. 243; Erman-Hefermehl § 1004 N. 7.Google Scholar
  151. 67).
    Ebenso Baur, JZ 64, 354 ff.; Soergel-Mühl § 1004 N. 29; a.A. Gursky, JR 89, 397 ff.Google Scholar
  152. 68).
    Vgl. etwa Erman-Hefermehl § 1004 N. 7.Google Scholar
  153. 69).
    Baur, AcP 160, 490; Palandt-Bassenge § 1004 N. 22.Google Scholar
  154. 70).
    Vgl. Picker, JZ 76, 371.Google Scholar
  155. 71).
    Vgl. etwa RG 138, 329; BGH WM 64, 1104; Palandt-Bassenge § 1004 N. 34; Westermann-Pinger I § 36 III 1; a.A. MünchenerK-Medicus § 1004 N. 68; Staudinger-Gursky § 1004 N. 109.Google Scholar
  156. 72).
    BGH LM § 1004 Nr. 14; Baur § 12 IV 1 a; Palandt-Bassenge § 1004 N. 23; Staudinger-Gursky § 1004 N. 108; MünchenerK-Medicus § 1004 N. 67. A.A. BGH 62, 391; BGH DB 74, 673; BGH DB 77, 908; Westermann-Pinger I § 36 III 1; Soergel-Mühl § 1004 N. 43; Erman-Hefermehl § 1004 N. 26.Google Scholar
  157. 73).
    Vgl. Schmitz, NVwZ 91, 1128 f.Google Scholar
  158. 74).
    BGH 67, 253; Mattern, WM 79, 34; Schwab-Prütting § 49 IV 2.Google Scholar
  159. 75).
    Vgl. Jauernig § 1004 N. 3 d.Google Scholar
  160. 76).
    BGH 60, 243; 97, 231; Palandt-Bassenge § 1004 N. 24; Baur § 12 IV 1 b.Google Scholar
  161. 77).
    Vgl. etwa BGH 2, 394; BayObLG NJW-RR 87, 1040; Münzberg, JZ 67, 689; M. Wolf N. 241.Google Scholar
  162. 78).
    HM., vgl. etwa Münzberg, JZ 67, 692 f.; Larenz II § 76 a.E.; Jauernig § 1004 N. 4 a; Baur, JZ 66, 382.Google Scholar
  163. 79).
    Vgl. etwa Esser-Weyers II § 62 IV.Google Scholar
  164. 80).
    Vgl. Motive 3, 426 f.Google Scholar
  165. 81).
    Vgl. oben § 13 111c.Google Scholar
  166. 82).
    HM., vgl. etwa M. Wolf N. 244.Google Scholar
  167. 83).
    Vgl. etwa BGH NJW 84, 1886; Palandt-Bassenge § 1004 N. 2. 84) Vgl. Jauernig § 1004 N. 1 b.Google Scholar
  168. 85).
    Vgl. etwa Palandt-Bassenge § 1004 N. 2; M. Wolf N. 245. 86) BGH 41, 264 ff.; BGH DVB1 68, 148; RGRK-Pikart § 1004 N. 16 ff. 87) Vgl. M. Wolf N. 245; Baur § 12 IV 2 a; Palandt-Bassenge § 1004 N. 39 f.; Schmitz, NVwZ91, 1127.Google Scholar
  169. 88).
    Ausführlich hierzu Schlotterbeck, NJW 91, 2669 ff.Google Scholar
  170. 89).
    Die Baugenehmigung ist ein begünstigender Verwaltungsakt mit belastender Drittwirkung; zum einstweiligen Rechtsschutz vgl. die §§ 80, 80a VwGO.Google Scholar
  171. 90).
    Palandt-Bassenge § 903 N. 14 ff.; M. Wolf N. 290; Marburger, DJT 56 (1986) I C 17 ff.; Schmitz, NVwZ 91, 1135.Google Scholar
  172. 91).
    Vgl. Schmitz NVwZ 91, 1135.Google Scholar
  173. 92).
    Vgl. OVG Hamburg NJW 86, 2333.Google Scholar
  174. 93).
    Palandt-Bassenge § 903 N. 26; Breuer, DVB1 83, 433 f.Google Scholar
  175. 94).
    Das wird von der hM. übersehen, wonach ein berechtigter Fremdbesitzer generell nach § 823 I geschützt sei, gleich ob es sich um eine bewegliche Sache handele oder um ein Grundstück; vgl. etwa Larenz II § 72 I a; Brox II N. 445; Medicus II § 140 II 1.Google Scholar
  176. 95).
    So im Ergebnis auch BGH 79, 237; BGH NJW 84, 2569 f.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1994

Authors and Affiliations

  • Hans Josef Wieling
    • 1
  1. 1.Fachbereich RechtswissenschaftUniversität TrierTrierDeutschland

Personalised recommendations