Advertisement

Einleitung, Stand der Forschung

  • Winfried Pfrang
Part of the iwb Forschungsberichte book series (IWB, volume 29)

Zusammenfassung

Bei der Planung neuer, komplexer Montagesysteme steht der Wunsch nach einer wirtschaftlichen und flexiblen Produktion im Vordergrund. Die Flexibilität im Bereich der Montage dient zur schnellen Reaktion auf Produktänderungen, auf Stückzahlschwankungen sowie zur Produktion variantenreicher Produkte mit kurzen Durchlaufzeiten bei einer kundenbezogenen Auftragsfertigung. Die geforderte Flexibilität wird derzeit, trotz umfangreicher Automatisierungsansätze, weitgehend durch manuelle oder nur in Teilbereichen automatisierte Produktionsstrukturen erzielt. Im Bereich komplexer Füge- und Prüfvorgänge oder logistisch bedingter, ungeordneter Bauteilbereitstellung stehen hohe Investitionen einer wirtschaftlichen Automatisierung im Wege. Für diese Montagebereiche ist deshalb auch in Zukunft die Auslegung und vorallem die Integration menschengerechter, manueller Montagearbeitsplätze in komplexe Montagesysteme als wesentliche Aufgabe anzusehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990

Authors and Affiliations

  • Winfried Pfrang
    • 1
  1. 1.Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften (iwb)MünchenDeutschland

Personalised recommendations