Advertisement

Manöver zur Bahnänderung

Chapter
  • 133 Downloads

Zusammenfassung

Im Kapitel 3 wurden allgemein die möglichen Flugbahnen ohne eine zwischenzeitliche Bahnänderung behandelt. Damit man aber überhaupt erst in eine Umlaufbahn kommt, z.B. in einen geostationären Orbit, sind teilweise mehrere Bahnänderungsmanöver notwendig, deren Energiebedarf durch eine „Rakete“ (Triebwerk) mit einer entsprechenden Treibstoff menge bereitgestellt werden muß. Die für die Bahnänderungen benötigte Mindestantriebsenergie könnte man grundsätzlich auch mit Hilfe des integralen äußeren Wirkungsgrades ηA einer Rakete abschätzen, was aber wesentlich schwieriger durchzuführen, weniger verständlich und daher auch weniger verläßlich ist. Zum Beispiel liefern Schubimpulse normal zur Flugrichtung (oder Bahn) für Richtungsänderungen keine zusätzliche Bahnenergie, haben also Energie-Wirkungsgrad Null und sind daher energiemäßig schlecht zu erfassen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2000

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für RaumfahrtsystemeUniversität StuttgartStuttgartDeutschland
  2. 2.Fakultät Maschinenwesen, Institut für Luft- und RaumfahrttechnikTechnische Universität DresdenDresdenDeutschland

Personalised recommendations