Advertisement

Handelsfähige und nichthandelsfähige Outputs im monetären Modell eines kleinen Landes bei festem Wechselkurs

  • Jan Franke
Part of the Studies in Contemporary Economics book series (CONTEMPORARY)

Zusammenfassung

Im laufenden § 9 erweitern wir die Zusammenhänge zwischen Außenhandel und denjenigen Wirtschaftsvorgängen, die — zumindest direkt — nur vom Inland bestimmt werden: Hierzu ergänzen wir die Güterstruktur durch Aufnahme eines zweiten produzierten Gutes, welches allein im Inland angeboten und nachgefragt wird. Somit werden auch wieder Fragen sektoraler Art. analysierbar. Im Gegensatz zum Reinen Außenhandelsmodell aus § 6 muß dabei erstens die Leistungsbilanz nicht in jeder Periode ausgeglichen sein. Zweitens berücksichtigen wir die Existenz des Staatssektors, wobei wir annehmen, daß die Staatsausgaben auf beide produzierten Outputs aufgeteilt werden und ansonsten die Modellierung aus § 8 beibehalten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1989

Authors and Affiliations

  • Jan Franke
    • 1
  1. 1.Lehrstuhl für VolkswirtschaftstheorieUniversität MünsterMünsterDeutschland

Personalised recommendations