Advertisement

Autosuggestion macht aus der „Du-muβt“-Schule die „Ich-kann“-Schule

Über ein einfach wirksames Konzept, vom Erleiden zum Gestalten der Entwicklung zu kommen
  • Franz-Josef Neffe

Zusammenfassung

Der Wille kostet Kraft und erschöpft sich. Die Vorstellung ist eine Kraft, die dich einnimmt, erfüllt, mühelos trägt. Obwohl ein zutiefst pädagogisches Verfahren, wurde die Autosuggestion von den pädagogischen Wissenschaften bis heute vernachlässigt, und dies, obwohl die Autosuggestion besonders dort ebenso einfache wie wirksame Lösungen aufzeigt, wo die Pädagogik gewöhnlich aufgibt.

Summary

The will consumes strength and is exhaustible. An idea can be a source of strength which inspires, fulfils, carries one effortlessly along. In spite of being a profoundly pedagogic technique, autosuggestion has to this very day been neglected by pedagogic sciences. This is all the more astonishing as autosuggestion is particularly helpful in offering simple and effective solutions in cases where pedagogy usually gives up.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Brauchle A (11987) Hypnose und Autosuggestion. Reclam, StuttgartGoogle Scholar
  2. Coué E (1979) Was ich sage. Schwabe, BaselGoogle Scholar
  3. Langen D (31972) Kompendium der medizinischen Hypnose. Karger, BaselGoogle Scholar
  4. Lucci G (81986) Die Praxis der bewußten Autosuggestion. Vita-Nova-Verlag, ThalwilGoogle Scholar
  5. Neffe F-J (21987) Für eine Ich-kann-Schule! - Möglichkeiten durch Autosuggestion. SelbstverlagGoogle Scholar
  6. Neffe F-J (1987) Die Autosuggestion und ihre Wirkung in der Schule. Selbstverlag Neffe F-J ( 1986 ) Rogglfinger Schulgeschichten. Selbstverlag, 1986Google Scholar
  7. Neffe F-J (1988) Suggestion und die Konsequenzen für Pädagogik, Didaktik und Therapeutik. Z Heilpäd 14:134–138 ( Sonderpäd. Kongreß 1987 )Google Scholar
  8. Neffe F-J (1984) Autosuggestion und Ermutigung. Z Individualpsychol 9: 266–274Google Scholar
  9. Neffe F-J (1988) Die suggestiven Gesetzmäßigkeiten von Disziplin(konflikten) und Verhal-tensstörungen. Kongreßbericht Verband Dt. Sonderschulen, Hamburg, S 206–210 Neffe F-J (1988) Plädoyer gegen das Übliche Behindertenpädagogik in Bayern 2: 267–268Google Scholar
  10. Neffe F-J (1986) Zwei Hypnosestunden in einer Lernbehindertenklasse, Sonderschulmagazin 8:5 f.Google Scholar
  11. Neffe F-J (1988) Die phantastische Geschichte der Hypnose. Serie im Franken-Magazin 10 ff. Richter E (1983) Suggestion und Autosuggestion in Genese und Therapie des Stotterns. Sprachheilarbeit 28: 99–109Google Scholar
  12. Schmitz K (1964) Was ist, was kann, was nützt Hypnose? J. F. Lehmann, München Wallnöfer (31972) Seele ohne Angst. Hoffmann und Campe, HamburgGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990

Authors and Affiliations

  • Franz-Josef Neffe

There are no affiliations available

Personalised recommendations