Advertisement

Autogenes Training als Bestandteil des betrieblichen Ablaufs

  • Ernst-Eugen Eberhardt

Zusammenfassung

Das AT stellt in Verbindung mit isometrischer Gymnastik eine Möglichkeit kurzfristiger Erholung dar, die von Industriearbeitern wie von Managern gleichermaßen erzielt werden kann. Streßbedingte Insuffizienzen, Leistungsdefizit, physische und psychische Dekompensationen und nicht zuletzt psychosomatische Störungen können vermieden bzw. wesentlich gemindert werden, wenn diese beiden Übungstechniken unabhängig von den gegebenen Bedingungen, als individuelle Selbsthilfe oder im Rahmen einer Übungsgruppe, regelmäßig praktiziert werden. Die industrielle Effektivität steigt, und für den einzelnen sind die Auseinandersetzungen mit den institutionellen Hierarchien weniger belastend.

Summary

Autogenic training in combination with isometric muscle exercises represents a means of short-term relaxation practicable by industrial workers as well as members of management. Stress-related insufficiencies, deficits in productivity, physical and psychic decompensations, and last but not least psychosomatic disorders may be prevented and/or combatted by practicing these two exercises regularly regardless of the circumstances, and be it on an individual or a group level. As a consequence, industrial effenctiveness and the task of coping with institutional hierarchies become less burdensome.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990

Authors and Affiliations

  • Ernst-Eugen Eberhardt

There are no affiliations available

Personalised recommendations