Advertisement

Monopol, Monopson und bilaterales Monopol

  • Susanne Wied-Nebbeling
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Wir beginnen unsere Analyse der Preisbildung bei unterschiedlichen Marktformen mit dem Monopol, weil diese Marktstruktur grundlegend für die Darstellung von Marktmacht ist. Außerdem hat die Preisbildung beim Monopol den Vorteil, leicht verständlich zu sein, wenn von den üblichen Annahmen der kurzfristigen Gewinnmaximierung und der guten Marktübersicht des Anbieters ausgegangen wird. Nach einem relativ kurzen Ausflug ins Teilmonopol wenden wir uns anschließend dem Monopson zu, der zum Monopol spiegelbildlichen Marktform mit einem einzigen Nachfrager. Schwierigkeiten treten hier allein durch die ungewohnte Terminologie auf. Im Anschluß daran führen wir einen Alleinanbieter und einen Alleinnachfrager zusammen und werden feststellen, daß in diesem Fall das Marktergebnis nicht festliegt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1993

Authors and Affiliations

  • Susanne Wied-Nebbeling
    • 1
  1. 1.Staatswissenschaftliches SeminarUniversität zu KölnKöln 41Deutschland

Personalised recommendations