Advertisement

Marketing pp 61-94 | Cite as

Klassische Prognosemodelle in der Marketingplanung

  • Rainer Olbrich
Chapter

Zusammenfassung

Der Produktlebenszyklus gehört zu den traditionellen Konzepten in der Marketingplanung. Bereits 1957 wurde der Begriff „Produktlebenszyklus“ bei einem Neuproduktplanungsprozess von der Unternehmensberatung Booz, Allen und Hamilton verwendet.48 Der Grundgedanke dieses Konzeptes ist dabei sehr einfach. Man geht davon aus, dass ein Produkt wie ein Lebewesen betrachtet werden kann, was nichts anderes heißt, dass nach einer Geburt eine Wachstumsphase erfolgt, an die sich eine Reifephase anschließt bis schließlich das ‚Ableben‘ eintritt. Mit dieser Aussage hat man einige Phasen des Produktlebenszykluskonzeptes skizziert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Weiterfiihrende Literatur zu den klassischen Prognosemodellen

  1. Becker, J. 1998: Marketing-Konzeption — Grundlagen des strategischen und operativen Marketing-Managements, 6., vollst. iiberab. und erw. Aufl., Miinchen.Google Scholar
  2. Hinterhuber, H. H. 1996: Strategische Unternehmensfiihrung I: Strate-gisches Denken: Vision, Untemehmenspolitik, Strategie, 6., neubearb. und erw. Aufl., Berlin, New York.Google Scholar
  3. Kreilkamp, E. 1987: Strategisches Management und Marketing: Markt-und Wettbewerbsanalyse, strategische FrithaufIclärung, Portfolio-Management, Berlin.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2001

Authors and Affiliations

  • Rainer Olbrich
    • 1
  1. 1.Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insb. MarketingFernUniversität HagenHagenDeutschland

Personalised recommendations