Advertisement

Zusammenfassung

Innovations- und Investitionsentscheidungen zugunsten eines neuen Fertigungskonzepts bzw. rationellerer Arbeitsvorbereitungsmethoden, insbesondere die Beantwortung der Fragen nach Auslegung, Standortbestimmung, Materialflußbetrachtung, automatischer Zeichnungs-, Arbeitsplan- und Steuersatzerstellung, können neben betriebswirtschaftlichen Überlegungen nur anhand der genauen Kenntnis des mit diesem Fertigungskonzept herzustellenden Teilespektrums sicher getroffen werden [28, 29, 30, 31]. Die Richtigkeit dieser Entscheidungen hängt deshalb in erster Linie davon ab, ob die ausgewählten Werkstücke aufgrund ihrer Kosten- und Merkmalstruktur repräsentativ für das später tatsächlich zu fertigende Werkstückspektrum sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1984

Authors and Affiliations

  • Michael Dostal
    • 1
  1. 1.Institut für UmformtechnikUniversität StuttgartDeutschland

Personalised recommendations