Advertisement

Neue Modelle zur rechnerunterstützten und zur methodischen Vorgehensweise

Chapter
  • 284 Downloads

Zusammenfassung

Die für das übliche methodische Vorgehen wichtigen produktdarstellenden Modelle Nr. 1 bis 5 und Nr. 7 in Bild 5.2 wurden schon eingehend behandelt. Unter den Nummern 8 bis 10 sind solche aufgeführt, die sich zur Arbeit mit EDV-Anlagen sehr gut eignen. Das erste von ihnen, Nr. 8, die Vektorielle Funktionsstruktur, wurde anläßlich der Beschreibung des Bildes 5.24 erwähnt und dient als Übergang von der Allgemeinen zur Geometrischen Funktionsstruktur. Modell Nr. 6, die Logische Funktionsstruktur, wird als logischer Plan von Geräten schon seit langem und erfolgreich mit EDV-Anlagen bearbeitet. In den Bildern 4.20 bis 4.22 und in Abschnitt 5.3.3 sind Teilbereiche dargestellt, soweit sie in diesem Rahmen interessieren. Die Modelle Nr. 8 bis 10, welche eigens für die Arbeit des Konstrukteurs mit einem aktiven Bildschirm — einem Gerät, bei dem über den Bildschirm in den Programmablauf eingegriffen werden kann — gedacht sind, werden anschließend ausführlich beschrieben. Allen diesen Modellen ist gemeinsam, daß bei der Kombination der Elemente ein strenger Algorithmus angewendet werden kann, wobei das gesamte Vorgehen bestimmte Strategien voraussetzt. Im einzelnen gelten folgende einschränkende Bedingungen: Modell Nr. 6 ist für Logische Funktionen geeignet, im besonderen für die Verknüpfung und Speicherung von binären Zuständen. Alles, was durch binäre Codierung dargestellt werden kann und als Operation eine logische Verknüpfung erfordert, ist für dieses Modell geeignet, unter anderem auch die Verarbeitung von Nachrichten oder die Logik der Zusammensetzung von festen Körpern [40] usw.. Die Modelle 9 und 10, die Geometrische Funktions- und Geometrische Kettenstruktur, sind ausschließlich für mechanische Energie-Funktionen, insbesondere für Festkörper entwickelt worden, wobei Modell Nr. 9 beim augenblicklichen Entwicklungsstand bevorzugt statische, Modell Nr. 10 allein kinematische Probleme berücksichtigt. Modell Nr. 7, das schon behandelt wurde, und Nr. 8 allein eröffnen dagegen die Möglichkeit, den Übergang in nichtmechanische physikalische Systeme zu vollziehen, so wie es in Kapitel 5 zum Teil schon angedeutet wurde.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. 1.
    Aschoff, H.-J.: Über die Bedeutung der Systemdynamik für die Konstruktion signalverarbeitender Geräte. Diss. TU Braunschweig 1974.Google Scholar
  2. 2.
    AWF-VDMA-VDI: Getriebehefte, Sperrgetriebe. Heft I6. Berlin, Köln: Beuth Vertrieb, 1952… 1957Google Scholar
  3. 3.
    Bauder, J.; Roth, K.; Uhden, I.: Darstellung, Umwandlung und Umsetzung von Codes in der Feinwerktechnik. Feinwerktechnik 68 (1964) 169–179.Google Scholar
  4. 4.
    Bauder, J.; Roth, K.; Uhden, I.: Die mechanischen Decodierer in der Fernschreibtechnik. Feinwerktechnik 68 (1964) 248–261.Google Scholar
  5. 5.
    Beitz, W.: Fertigungs- und montagegerecht. Konstruktion 25 (1973) 489–497.Google Scholar
  6. 6.
    Beitz, W.: Konstruieren im bildschirmunterstützten Dialog mit dem Rechner. VDI-Berichte Nr. 219. Düsseldorf: VDI-Verlag 1974.Google Scholar
  7. 7.
    Beitz, W.: Übersicht über Möglichkeiten der Rechnerunterstützung beim Konstruieren. Konstruktion 26 (1974) 193–199.Google Scholar
  8. B. Brader, C.; Höhl, G.: Rechnereinsatz in der Konzeptphase des Konstruktionsprozesses. VDI-Berichte Nr. 219. Düsseldorf: VDI-Verlag 1974.Google Scholar
  9. 8.1.
    Brockhaus: Enzyklopädie, 17. Auflage. Wiesbaden: Brockhaus 1974Google Scholar
  10. 9.
    Buschhaus, D.: Rechnerunterstützte Auswahl und Berechnung von Schaltkupplungen. Diss. TU Berlin 1976.Google Scholar
  11. 9.1.
    Canders, W.-R.; Heldt, J.; Weh, H.: Berechnung und Dimensionierung von Faserverbund-Schwungrädern zur Energiespeicherung. Konstruktion 33 (1981) 183–191Google Scholar
  12. 10.
    DIN 44300: Informationsverarbeitung, Begriffe. Berlin, Köln: Beuth Vertrieb 1972.Google Scholar
  13. 10.1.
    DIN 44301: Informationstheorie, Begriffe. Berlin, Köln: Beuth Vertrieb 1977.Google Scholar
  14. 11.
    Dizioglu, B.: Lehrbuch der Getriebelehre, Bd. 1 (1965), Bd. 2 (1967) Braunschweig: Vieweg.Google Scholar
  15. 12.
    Dizioglu, B.: Zur Konstruktionslehre der mechanischen Bewegungsübertragung. Melliand Textilberichte International 52 (1971) Nr. 8 und 9, 911–917, 1036–1041.Google Scholar
  16. 13.
    Dizioglu, B.: Designing without the risk of locking. Mechanism and Machine Theory 8 (1973) 55–69.CrossRefGoogle Scholar
  17. 14.
    Dizioglu, B.: Kinematische und statische Grundlagen des Spannens und Positionierens im Maschinenbau, insbesondere bei Werkzeugmaschinen. VDI-Berichte Nr. 281 S. 25–35. Düsseldorf: VDI-Verlag 1977.Google Scholar
  18. 15.
    Fritsche, B.; Nitsche, M.: Automatische Visibilitätsermittlung von dreidimensional erfaßten Maschinenbauteilen. Angewandte Informatik (1978) 544–547.Google Scholar
  19. 16.
    Gießner, F.: Gesetzmäßigkeiten und Konstruktionskataloge elastischer Verbindungen. Diss. TU Braunschweig 1975.Google Scholar
  20. 17.
    Gräßer, A.: Über die Bedeutung von Strukturplänen für die Konzeptphase feinwerktechnischer Entwicklungen. Diss. TU Berlin 1979.Google Scholar
  21. 18.
    Grübler, M.: Allgemeine Eigenschaften der zwangläufigen ebenen kinematischen Ketten. Civilingenieur (1880) 168.Google Scholar
  22. 19.
    Hain, K.: Die Entwicklung von Spannvorrichtungen mit mehreren Spannstellen aus kinematischen Ketten. Industrieblatt 59 (1959) 559–564.Google Scholar
  23. 19.1.
    Hain, K.: Selbsteinstellende Getriebe. Grundlagen der Landtechnik (1956) 55–71Google Scholar
  24. 20.
    Hain, K.: Beispiele zur Systematik von Spannvorrichtungen aus 6-gliedrigen kinematischen Ketten mit Freiheitsgrad F=-1. Das Industrieblatt 61 (1961) 779–786.Google Scholar
  25. 21.
    Hain, K.: Entwurf viergliedriger, kraftverstärkender Zangen für gegebene Kräfteverhältnisse. Industrieblatt 62 (1962) 70–73.Google Scholar
  26. 22.
    Hain, K.: Getriebelehre, Grundlagen und Anwendungen. München: Hanser 1963.Google Scholar
  27. 23.
    Heinzl, J.: Methodisches Konstruieren und Entwickeln decodierender Getriebe. VDI-Berichte Nr. 195 (1973) 215–222.Google Scholar
  28. 24.
    Holecek, K.; Zemanek, H.: Redundanz in der Feinwerktechnik. Feinwerktechnik 69 (1965) 441–453.Google Scholar
  29. 25.
    Jakobs, G.: Rechnerunterstützung bei der Geometrisch-Stofflichen Produktgestaltung. Diss. TU Braunschweig 1981.Google Scholar
  30. 26.
    Kato, I.; Kudo, J.; Ichimaru, K.: Artificial softness sensing–an automatic apparatus for measuring viscoelasticity. Mechanism & Machine Theory 12 (1977) 11–26. Pergamon Press 1975.Google Scholar
  31. 27.
    Kiper, G.: Rechnerunterstützte Synthese von Getriebebauformen. VDI-Berichte Nr. 281 (1977) 85–94.Google Scholar
  32. 27.1.
    Kiper, G.: Ebene kinematische Ketten mit ein und zwei Laufgraden sowie bis zu sechs Gliedern und nicht zwangläufigen Kurvengelenken. Konstruktion 31 (1979) 111–115Google Scholar
  33. 27.2.
    Kiper, G.; Schian, D.: Sammlung der Grüblerschen kinematischen Ketten mit bis zu zwölf Gliedern. VDIFortschritt-Berichte, Reihe I, Nr. 44, Düsseldorf: VDI-Verlag 1976Google Scholar
  34. 28.
    Kollmann, F.G.: Die Auslegung elastisch-plastisch beanspruchter Querpreßverbände. Forsch. Ing. Wes. 44 (1978) 1–12.CrossRefGoogle Scholar
  35. 29.
    Kollmann, F.G.: Neues Berechnungsverfahren für elastisch-plastisch beanspruchte Querpreßverbände. Konstruktion 30 (1978) 271–275 und 299–306.Google Scholar
  36. 30.
    Krumhauer, P.: Rechnerunterstützung für die Konzeptphase der Konstruktion. Diss. TU Berlin 1974. D 83.Google Scholar
  37. 31.
    Kuhlenkamp, A.: Konstruktionslehre der Feinwerktechnik. München: Hanser 1971.Google Scholar
  38. 32.
    Kutzbach, K.: Grundlagen der festen Paarverbindungen. VDI-Z 74 (1930) Nr. 45, 1541–1545.Google Scholar
  39. 33.
    Lenk, A.: Elektromechanische Systeme. Berlin: VEB-Verlag Technik 1973.Google Scholar
  40. 34.
    Macfarlane, A.G.J.: Analyse technischer Systeme. Mannheim: Bibliographisches Institut 1967.zbMATHGoogle Scholar
  41. 35.
    Müller, E.: Modellentwicklung für die Synthese mechanischer Konstruktionen. Diss. TU Braunschweig 1978.Google Scholar
  42. 36.
    Niemann, G.: Maschinenelemente, Bd. 1. Berlin, Göttingen, Heidelberg: Springer 6. Ber. Neudruck 1963; 2. Aufl. 1975 ( Unter Mitwirkung von M. Hirt).Google Scholar
  43. 37.
    Pahl, G.; Beitz, W.: Konstruktionslehre. Berlin, Heidelberg, New York: Springer 1977.Google Scholar
  44. 38.
    Reder, H.-J.: Ein Beitrag zur rechnergestützten Synthese signalverarbeitender Geräte. Diss. TU Braunschweig 1979.Google Scholar
  45. 39.
    Richter, A.; Aschoff, H.-J.: Problemstellung bei der funktionsorientierten Konstruktionssynthese signalverarbeitender Geräte aus der Sicht der Feinwerktechnik. Feinwerktechnik 75 (1971) 374–379.Google Scholar
  46. 40.
    Roth, K.: Die logische Schlußmatrix, ein Algorithmus zur Analyse und Synthese von Verbindungen und Führungen in der Konstruktion. VDI-Fortschritt-Berichte, Reihe 1, Nr. 35. Düsseldorf: VDI-Verlag 1974.Google Scholar
  47. 41.
    Roth, K.: Methodisches Ermitteln von Funktionsstruktur und Gestalt. VDI-Berichte Nr. 219. Düsseldorf: VDI-Verlag 1974.Google Scholar
  48. 42.
    Roth, K.: Modellentwicklung zur rechnerunterstützten Synthese mechanischer Konstruktionen. Wissenschaftliche Mitteilungen der Universität Rostock, Schiffstechnische Sektion (1978).Google Scholar
  49. 43.
    Roth, K.: Neue Modelle zur rechnerunterstützten Synthese mechanischer Konstruktionen. Konstruktion 31 (1979) 286–289.Google Scholar
  50. 43.
    Roth, K.; Bohle, D.: Rechnerunterstützte Konstruktion von Hydraulik-Steuerplatten. Konstruktion 34 (1982) Heft 4Google Scholar
  51. 44.
    Schlottmann, D.: Konstruktionslehre. Berlin: VEB-Verlag Technik 1977.Google Scholar
  52. 45.
    Serm-Sermax: Serages rapides (Firmenprospekt).Google Scholar
  53. 46.
    Tschebyschew, P.L.: Oeuvres II, 285–297.Google Scholar
  54. 47.
    VDI/VDE-Richtlinie 2251, Blatt 1: Spannverbindungen. Düsseldorf: VDI-Verlag 1972.Google Scholar
  55. 48.
    VDI/VDE-Richtlinie 2253: Feinwerkelemente Sperrungen (Übersicht). Düsseldorf: VDI-Verlag 1971.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1982

Authors and Affiliations

  1. 1.Maschinen- und FeinwerkelementeTechnischen Universität BraunschweigDeutschland

Personalised recommendations