Advertisement

Uhrenproduktion

  • Günter Fandel
  • Harald Dyckhoff
  • Joachim Reese

Zusammenfassung

Die siebziger Jahre brachten für die Schweizer Uhrenindustrie einschneidende Veränderungen. Sie verlor in diesem Zeitraum ihre Stellung als der Welt bester und größter Uhrenproduzent (Maurer 1985). Aber auch Deutschland und die übrigen traditionell uhrenproduzierenden Länder mußten erhebliche Umsatzeinbrüche hinnehmen. Gründe dafür liegen vor allem beim technologischen Wandel und dem damit verbundenen starken Eindringen der Japaner in den internationalen Markt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

Fünftes Kapitel

  1. Aßmus, F.: Auswirkungen der Elektronik auf die Uhrentechnologie, in: Jahrbuch der deutschen Gesellschaft für Chronometrie, 1976, S. 25 ff.Google Scholar
  2. Bader, U.G.: Die Exportförderungspolitik der schweizerischen Uhrenindustrie, Diss., Bern 1977.Google Scholar
  3. Bernheim, R.A.: Koordination in zersplitterten Industriebetrieben, Bern-Stuttgart 1981.Google Scholar
  4. Dinger, R., Mata, J., und Emsenhuber, R.: Die automatische Swatch-Endmontagelinie, in: Proceedings of the 7th International Conference on Assembly Automation, Zürich 1986, S. 243 ff.Google Scholar
  5. Ebauches S.A.: Les Ebauches, Festschrift zur Feier des fünfundzwanzigjährigen Bestehens der Ebauches S.A., Neuchâtel 1951.Google Scholar
  6. Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement (EVD) (Hrsg.): Darstellung und Würdigung der privat- und öffentlich-rechtlichen Konkurrenzregelung in der schweizerischen Uhrenindustrie, 32. Veröffentlichung der Preisbildungskommission, Bern 1958.Google Scholar
  7. Engel, Ch.: Die Entwicklungsmöglichkeiten der schweizerischen Armbanduhrenetablis-seure, Solothurn 1964.Google Scholar
  8. Fatton, J.C.: Calibres quarz extraplats realisés en technologie “grille surmoulée”, in: Proc. de la Conference Internationale de Chronometrie, Genf 1979, S. 347 ff.Google Scholar
  9. Fédération Horlogère (FH): Aus der Geschichte der schweizerischen Uhrenindustrie, Service d’information 731/4 – 02D.Google Scholar
  10. Fédération Horlogère (FH): Balance commerciale et exportations horlogères suisses, 1986.Google Scholar
  11. Flüeler, N., und Schwertfeger, R.: Die Schweiz von morgen, Zürich 1971.Google Scholar
  12. Frei, H.: Das neue Statut der schweizerischen Uhrenindustrie, Diss., Fribourg 1962.Google Scholar
  13. Glaser, G.: Quarzuhrentechnik, Ulm 1979.Google Scholar
  14. Gygax, C.A., und Hänzi, W.: Progrès technique de la montre automatique, in: Bulletin Annuelle de la Societé de Chronometrie, Vol. VII, fasc. 1 – 1975, S. 51 ff.Google Scholar
  15. Hanhart, J.: Swatch o’clock Rock, Basel 1986.Google Scholar
  16. Hill, W.: Die Wettbewerbsstellung der schweizerischen Uhrenindustrie, Basel 1977.Google Scholar
  17. Jaquet, E., Chapuis, A., Berner, G.A., und Guye, S.: Technique and History of the Swiss Watch, London 1970.Google Scholar
  18. Junod, Ch.A.: Le statut légal de l’industrie horlogère suisse, Genf 1962.Google Scholar
  19. Kahlert, H., Mühe, R., und Brunner, G.L.: Armbanduhren, München 1983.Google Scholar
  20. Kocher, H.: Einleitung und Übersicht zum Fachgebiet mechanische Uhrentechnik, in: Bulletin de la Societé Suisse de Chronometrie, 1974, S. 577 ff.Google Scholar
  21. Kocher, H.: Die Schweizerische Uhrenindustrie im Wandel der Zeit, in: Uhren, Juwelen, Schmuck, Heft 21, 1976, S. 21 f.Google Scholar
  22. Landes, D.S.: Revolution in Time, London-Cambridge (USA) 1983.Google Scholar
  23. Leyensetter, A.: Fachkunde für metallverarbeitende Berufe, 35. Aufl., Wuppertal 1969.Google Scholar
  24. Lübke, A.: Das große Uhrenbuch, Tübingen 1977.Google Scholar
  25. Maurer, M.: Technological Retardation, in: Zeitschrift für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, 1985, S. 661 ff.Google Scholar
  26. Meis, R.: Taschenuhren, München 1979.Google Scholar
  27. o.V.: ETA — “Flatline”-Quarz, in: Ebauches Hauszeitung, Nr. 6, 1976, S. 4 ff. (1976a).Google Scholar
  28. o.V.: Chaine d’assemblage automatique de mentres pour l’URSS, in: La Revue Polytechnique, 1976, S. 775 (1976b).Google Scholar
  29. o.V.: The Japanese Watch Industry, in: HJ — The Watch & Clock Journal, Nr. 8, 1979, S. 3ff.Google Scholar
  30. o.V.: Die Chronometrie in der Schweiz im Zeitalter der Elektronik, in: La Suisse Horlogère, Nr. 38, 1980, S. 2 (1980a).Google Scholar
  31. o.V.: Delirium, ein Bijou entsteht, in: Ebauches Hauszeitung, Nr. 4, 1980, S. 11 ff. (1980b).Google Scholar
  32. o.V.: Von der Verwaltungsholding zur operationellen Gruppe, in: Ebauches Hauszeitung, Nr. 5, 1981, S. 3 ff.Google Scholar
  33. o.V.: Vom Reißbrett in die Uhr, in: Uhren, Juwelen, Schmuck, Nr. 5, 1982, S. 28 ff.Google Scholar
  34. o.V.: Fusion soll ASUAG und SSIH retten, in: Uhren, Juwelen, Schmuck, Heft 13/14, 1983, S. 15 ff. (1983a).Google Scholar
  35. o.V.: Swatch — Revolution in der Uhrentechnik und im Uhrenmarkt, in: Uhren, Juwelen, Schmuck, Heft 7, 1983, S. 76 (1983b).Google Scholar
  36. o.V.: Schweizer Chips von EM Microelectronic Marin S.A., in: Polyscope Plus, Nr. 14 – 15, 1986, S. 1 und S. 5.Google Scholar
  37. Schaller, F.: L’intervention du pouvoir au soin de l’industrie horlogère, in: Behrendt, R.F., Müller, W., Sieber, H., und Weber, M. (Hrsg.): Strukturwandlungen der Schweizer Wirtschaft und Gesellschaft, Bern 1962.Google Scholar
  38. Schäfer, E.: Der Industriebetrieb, 2. Aufl., Wiesbaden 1978.Google Scholar
  39. Schmid, P.: Die kleinen Schnellen: Industrieroboter für die Mikrotechnik, in: Proc. de la 55e congrès de la Societé Suisse de Chronometrie, Bern 1980, S. 149 ff.Google Scholar
  40. Schulz, D.: Staatliche Eingriffe bei strukturellen Branchenkrisen und ihre Vereinbarkeit mit der Marktwirtschaft, dargestellt am Beispiel des “Schweizer Uhrenstatuts”, Freiburg 1973.Google Scholar
  41. Schweizerische Bankgesellschaft (SBG): Die Schweizerische Uhrenindustrie, SBG Schriften zu Wirtschafts-, Bank- und Währungsfragen, Zürich 1986.Google Scholar
  42. Spiegel, W.: Taschenuhren, München 1981.Google Scholar
  43. Sprecher, F.X.: Das Phänomen “SWATCH”, in: Marketing Journal, 1983, S. 506 ff.Google Scholar
  44. Thompson, J.: The Brave New World of Japanese Watches, in: Modern Jeweller, Mai 1984, O.S.Google Scholar
  45. Thommen, A.: Die Betriebsorganisation in der Uhrenindustrie, Diss., Basel 1949.Google Scholar
  46. Willisen, F.: Die Quarz-Armbanduhr, in: Uhren, Juwelen, Schmuck, Heft 4, 1981, S. 13 ff.Google Scholar
  47. Willsberger, J.: Zauberhafte Gehäuse der Zeit, Zürich 1975.Google Scholar
  48. Yamaguchi, R.: Histoire de l’industrie horlogère japonaise, in: La Suisse Horlogère, Nr. 40, 1970, S. 1535 ff.Google Scholar
  49. Yamaguchi, R.: Histoire de l’industrie horlogère japonaise, in: La Suisse Horlogère, Nr. 43, 1976, S. 967 ff. (1976a).Google Scholar
  50. Yamaguchi, R.: L’industrie horlogère japonaise actuelle, in: La Suisse Horlogère, Nr. 43, 1976, S. 973 ff. (1976b).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990

Authors and Affiliations

  • Günter Fandel
    • 1
  • Harald Dyckhoff
    • 2
  • Joachim Reese
    • 3
  1. 1.Lehrstuhl für Produktion und InvestitionFernuniversität HagenHagenDeutschland
  2. 2.Lehrstuhl für IndustriebetriebslehreRWTH AachenAachenDeutschland
  3. 3.Betriebswirtschaftliche AbteilungRheinische Friedrich-Wilhelms-Universität BonnBonnDeutschland

Personalised recommendations