Advertisement

Stückdeckungsbeitragsrechnung

  • Wulff Plinke
  • Mario Rese
Chapter
  • 97 Downloads

Zusammenfassung

Mit den Kapiteln 13 und 14 wird der Wechsel von der Vollrechnung zur Teilrechnung vollzogen. Die Deckungsbeitragsrechnung, um die es dabei geht, ist eine Bruttoerfolgsrechnung, die als Ist- und als Soll-Ist-Rechnung durchgeführt wird. In diesem Kapitel wird die Stückdeckungsbeitragsrechnung vorgestellt. Seit mehr als 30 Jahren hat sich diese Rechnung zur Unterstützung von Entscheidungen bewährt. Gleichwohl muss man sich der Anwendungsbedingungen und Anwendungsgrenzen dieser Rechnung sehr bewusst sein, damit nicht Fehlsteuerungen auftreten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Es wird angenommen, dass der Preis eines Produktes/Auftrags den relevanten Erlösen entspricht. Das muß nicht so sein. Aus Vereinfachungsgründen wird jedoch hier davon ausgegangen. Für eine vertiefte Auseinandersetzung mit der Problematik relevanter Erlöse sei auf die weiterführende Literatur verwiesen, vgl. Riebel, 1994.Google Scholar
  2. 1.
    Weiterführende Literatur zur Deckungsbeitragsrechnung auf Grenzkostenbasis siehe Kilger, 2002.Google Scholar
  3. 2.
    Im System der relativen Einzelkosten- und Deckungsbeitragsrechnung von Riebel —auf ihn geht das Rechnen mit Einzelkosten im Rahmen der Deckungsbeitragsrechnung zurück — ist der Unterschied zwischen relevanten Kosten und Einzelkosten aufgehoben. Grund: Riebel verwendet eine andere Definition der Kosten und damit auch der Einzelkosten. Es ist darauf hinzuweisen, dass das von Riebel entwickelte System in seinen Ergebnissen zum Teil deutlich von dem hier vorgestellten Deckungsbeitragsrechnen mit Einzelkosten (herkömmlicher Prägung) abweicht. Dem Interessierten sei empfohlen Riebel 1994.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2002

Authors and Affiliations

  • Wulff Plinke
    • 1
  • Mario Rese
    • 2
  1. 1.Institut für Industrielles Marketing ManagementHumboldt-Universität zu BerlinBerlinDeutschland
  2. 2.Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre / MarketingUniversität PaderbornPaderbornDeutschland

Personalised recommendations