Advertisement

Handelsrecht pp 141-177 | Cite as

Allgemeine Vorschriften für Handelsgeschäfte

  • Hartmut Oetker
Chapter
  • 24 Downloads
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Als weiteren Schwerpunkt faßt das Handelsgesetzbuch in seinem Vierten Buch wesentliche Bestimmungen für Handelsgeschäfte zusammen. Ebenso wie das Bürgerliche Gesetzbuch greift es hierbei auf die klassische Gesetzestechnik zurück und faßt die allgemeinen und für alle Handelsgeschäfte oder zumindest für eine Gruppe von ihnen geltenden Vorschriften in einem Allgemeinen Teil (Erster Abschnitt: §§ 343 bis 372 HGB) zusammen. Erst mit dem Zweiten Abschnitt des Vierten Buches (§§ 373 ff. HGB) beginnt der „Besondere Teil“, der — vergleichbar mit dem „Besonderen Schuldrecht” — die für einzelne im Handelsverkehr besonders verbreiteten Vertragstypen geltenden Besonderheiten normiert. Hierdurch werden insbesondere der Handelskauf (§§ 373 ff. HGB), das Kommissionsgeschäft (§§ 383 ff. HGB), das Frachtgeschäft (§§ 407 ff. HGB), das Speditionsgeschäft (§§ 453 ff. HGB) und das Lagergeschäft (§§ 467 ff. HGB) spezialgesetzlich ausgestaltet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Näher hierzu unten § 7 B, S. 142 ff.Google Scholar
  2. 2.
    Siehe auch Hofmann S. 165 f.Google Scholar
  3. 3.
    So die ganz vorherrschende Ansicht, siehe z.B. Baumbach/Hopt § 343 Rdnr. 2; Canaris § 20 I 1, S. 310; Heymann/Horn § 343 Rdnr. 3; kritisch K. Schmidt § 18 I lb, S. 526f.; hierzu oben § 2, S. 7 ff.Google Scholar
  4. 4.
    BGH v. 24. März 1954, NJW 1954, 998; Koller/Roth/Morck § 343 Rdnr. 7.Google Scholar
  5. 5.
    Canaris § 20 I 2, S. 310; Schlegelberger/Hefermehl § 343 Rdnr. 27; Schmidt GK-HGB § 343 Rdnr. 5.Google Scholar
  6. 6.
    Schlegelberger/Hefermehl § 343 Rdnr. 27; Schmidt GK-HGB § 343 Rdnr. 5; a.A. Canaris § 20 I 2, S. 310.Google Scholar
  7. 7.
    Canaris § 20 I 3, S. 310; Heymann/Horn § 343 Rdnr. 4; Koller/Roth/Morck § 343 Rdnr. 2; Schmidt GK-HGB § 343 Rdnr. 4.Google Scholar
  8. 8.
    So auch für die h.M. Canaris § 20 I 3, S. 310; Schlegelberger/Hefermehl § 343 Rdnr. 7; a.A. Schmidt GK-HGB § 343 Rdnr. 4.Google Scholar
  9. 9.
    Für die allg. Ansicht Baumbach/Hopt § 343 Rdnr. 1; Brox § 16 I 1, S. 142; Heymann/Horn § 343 Rdnr. 7; Koller/Roth/Morck § 343 Rdnr. 3; Schlegelberger/Hefermehl § 343 Rdnr. 11; K Schmidt § 18 I la, S. 526; Schmidt GK-HGB § 343 Rdnr. 7.Google Scholar
  10. 10.
    Siehe K. Schmidt § 18 I le aa, S. 528 f.Google Scholar
  11. 11.
    Statt aller Baumbach/Hopt § 344 Rdnr. 2; Heymann/Horn § 344 Rdnr. 5; Koller/Roth/Morck § 344 Rdnr. 3; Schlegelberger/Hefermehl § 344 Rdnr. 6; K. Schmidt § 18 I ld aa, S. 532.Google Scholar
  12. 12.
    Für die allg. Ansicht statt aller K. Schmidt § 18 I ld aa, S. 531.Google Scholar
  13. 13.
    Siehe BGH v. 10. Juni 1974, BGHZ 63, 32 (33); K. Schmidt § 18 I ld aa, S. 531.Google Scholar
  14. 14.
    So mit Recht K. Schmidt § 18 I ld bb, S. 532 f.Google Scholar
  15. 15.
    Für den Ausschluß des Gegenbeweises mit der vorgenannten Einschränkung statt aller Heymann/Horn § 344 Rdnr. 12.Google Scholar
  16. 16.
    Bülow S. 84; Canaris § 20 II 2, S. 311.Google Scholar
  17. 17.
    Zu der in diesem Zusammenhang bedeutsamen Figur des unternehmensbezogenen Geschäfts siehe BGH v. 13. Oktober 1994, ZIP 1994, 1860 (1861); Ahrens JA 1997, 895 ff.Google Scholar
  18. 18.
    So für die h.M. Baumbach/Hopt § 344 Rdnr. 1; Canaris § 20 II 2, S. 311; Schlegelberger/Hefermehl § 343 Rdnr. 14; K. Schmidt § 18 I le aa, S. 528; a.A. Heymann/Horn § 343 Rdnr. 16.Google Scholar
  19. 19.
    Stellvertretend Enneccerus/Nipperdey Allgemeiner Teil des Bürgerlichen Rechts Bd. II, 15. Aufl. 1960, § 153 III, S. 944; Larenz/Wolf Allgemeiner Teil des Bürgerlichen Rechts, B. Aufl. 1997, § 24 III 3, S. 477.Google Scholar
  20. 20.
    Treffend BGH v. 4. April 1951, BGHZ 1, 353 (355); Enneccerus/Nipperdey Allgemeiner Teil des Bürgerlichen Rechts Bd. II, 15. Aufl. 1960, § 153 III, S. 944.Google Scholar
  21. 21.
    Hierzu nachfolgend § 7 C I 2, S. 146 ff.Google Scholar
  22. 22.
    Dazu § 7 C I 3, S. 150 ff.Google Scholar
  23. 23.
    Näher K Schmidt § 19 II 2a, S. 557 f.Google Scholar
  24. 24.
    Schlegelberger/Hefermehl § 362 Rdnr. 22.Google Scholar
  25. 25.
    Statt aller Larenz/Wolf Allgemeiner Teil des Bürgerlichen Rechts, B. Aufl. 1997, § 30 I la, S. 592 f.; Schlegelberger/Hefermehl § 362 Rdnr. 3.Google Scholar
  26. 26.
    Zum Vorstehenden siehe auch K. Schmidt § 19 H 2b, S. 558 f.Google Scholar
  27. 27.
    Heymann/Horn § 362 Rdnr. 1; K. Schmidt § 19 II 2c, S. 560.Google Scholar
  28. 28.
    So Flume Allgemeiner Teil des Bürgerlichen Rechts Bd. II, 4. Aufl. 1992, § 10, 2, S. 120; Hopt AcP 183 (1983), 608 (613); Koller/Roth/Morck § 362 Rdnr. 4.Google Scholar
  29. 29.
    Canaris § 23 I la, S. 336; Heymann/Horn § 362 Rdnr. 13.Google Scholar
  30. 30.
    So Canaris § 23 I I a, S. 336, § 23 I 2a, S. 337 f.; K. Schmidt § 19 II 2d dd, S. 565; a.A. Schlegelberger/Hefermehl § 362 Rdnr. 20; Heymann/Horn § 362 Rdnr. 11; näher unten § 7 C I 2c bb, S. 149.Google Scholar
  31. 31.
    Hierfür vor allem Canaris § 23 I Ib, S. 337; Schlegelberger/Hefermehl § 362 Rdnr. 16.Google Scholar
  32. 32.
    Zur Rückführung des § 362 HGB auf einen Handelsbrauch siehe bereits ROHG v. 29. Oktober 1870, ROHGE 1, 76 (80).Google Scholar
  33. 33.
    Für die enge Anlehnung an die Kaufmannseigenschaft auch Heymann/Horn § 362 Rdnr. 5; Schlegelberger/Hefermehl § 362 Rdnr. 8; weitergehend für eine entsprechende Anwendung auf Nichtkaufleute, wenn sie ähnlich wie Kaufleute am Rechts-und Handelsverkehr teilnehmen, Canaris § 23 I 3, S. 339; Koller/Roth/Morck § 362 Rdnr. 5.Google Scholar
  34. 34.
    Brox § 16 III la, S. 147; Heymann/Horn § 362 Rdnr. 6; Schlegelberger/Hefermehl § 362 Rdnr. 9.Google Scholar
  35. 35.
    BGH v. 11. Juli 1966, BGHZ 46, 43 (47).Google Scholar
  36. 36.
    Siehe Heymann/Horn § 362 Rdnr. 6; Schlegelberger/Hefermehl § 362 Rdnr. 9 f.; K Schmidt § 19 II 2d bb, S. 563 f.Google Scholar
  37. 37.
    Für die allg. Ansicht Baumbach/Hopt § 362 Rdnr. 4; Heymann/Horn § 362 Rdnr. 9; Schlegelberger/Hefermehl § 362 Rdnr. 9.Google Scholar
  38. 38.
    Statt aller Heymann/Horn § 362 Rdnr. 7; K. Schmidt § 19 II 2d dd, S. 565.Google Scholar
  39. 39.
    BGH v. 3. November 1967, BGHZ 67, 271 (275); BGH v. 26. November 1997, BB 1998, 289 (289); Larenz/Wolf Allgemeiner Teil des Bürgerlichen Rechts, B. Aufl. 1997, § 26 II 2b, S. 507 ff.Google Scholar
  40. 40.
    Canaris § 23 I lb, S. 337.Google Scholar
  41. 41.
    BGH v. 27. Oktober 1953, BGHZ 11, 1 (4f.); Canaris § 23 I 2a, S. 337; Heymann/Horn § 362 Rdnr. 12; Koller/Roth/Morck § 362 Rdnr. 11; Ruf3 HK-HGB § 362 Rdnr. 1; Schlegelberger/Hefermehl § 362 Rdnr. 19.Google Scholar
  42. 42.
    So z.B. Heymann/Horn § 362 Rdnr. 11; Koller/Roth/Morck § 362 Rdnr. 8; Schlegelberger/Hefermehl § 362 Rdnr. 20.Google Scholar
  43. 43.
    Hierfür Canaris § 23 I 2a, S. 338.Google Scholar
  44. 44.
    Wie hier Baumbach/Hopt § 362 Rdnr. 6; Canaris § 23 I 2b, S. 338; Heymann/Horn § 362 Rdnr. 12; Hofmann S. 168; Koller/Roth/Morck § 362 Rdnr. 11; K. Schmidt § 19 II 2e bb, S. 569 f.; a.A. jedoch Brox § 16 III 3b, S. 153 f.Google Scholar
  45. 45.
    Ebenso BGH v. 27. Oktober 1953, BGHZ 11, 1 (4f.); Canaris § 23 I 2a, S. 337; Heymann/Horn § 362 Rdnr. 12; Koller/Roth/Morck § 362 Rdnr. 11; Schlegelberger/ Hefermehl § 362 Rdnr. 19.Google Scholar
  46. 46.
    Hierzu oben § 6 C II 3, S. 135 f.Google Scholar
  47. 47.
    Oben §6BIII I, S. 121.Google Scholar
  48. 48.
    Siehe z.B. BGH v. 29. September 1955, BGHZ 18, 212 (215).Google Scholar
  49. 49.
    Siehe zum Minderkaufmann i.S. des § 4 Abs. 1 HGB a.F. BGH v. 27. Oktober 1953, BGHZ 11, 1 (3); weitergehend Canaris § 23 II 6, S. 350; K. Schmidt § 19 III 2a, S. 576, die eine Anwendung auf Nichtkaufleute befürworten.Google Scholar
  50. 50.
    So Baumbach/Hopt § 346 Rdnr. 18; Canaris § 23 II 6, S. 350; ähnlich K Schmidt § 19 III 2a, S. 576 f.Google Scholar
  51. 51.
    Siehe RG v. 11. November 1930, JW 1931, 522 (524): Rechtsanwalt; BGH v. 28. Juni 1967, DB 1967, 1362: Wirtschaftsprüfer.Google Scholar
  52. 52.
    BGH v. 26. Juni 1963, BGHZ 40, 42 (43 f.); abweichend Canaris § 23 II 6, S. 350.Google Scholar
  53. 53.
    BGH v. 27. Januar 1965, NJW 1965, 965 (966); Canaris § 23 II 3b, S. 342; K Schmidt § 19 III 4b, S. 587.Google Scholar
  54. 54.
    Canaris § 23 II 3f, S. 344.Google Scholar
  55. 55.
    So seit RG v. 25. Februar 1919, RGZ 95, 48 (51); in neuerer Zeit z.B. BGH v. 30. Januar 1985, BGHZ 93, 338 (343); Baumbach/Hopt § 346 Rdnr. 27; K. Schmidt § 19 III 5b, S. 590f.Google Scholar
  56. 56.
    Canaris § 23 II 5, S. 348.Google Scholar
  57. 57.
    RG v. 25. Februar 1919, RGZ 95, 48 (50 f.).Google Scholar
  58. 58.
    Canaris § 23 II 5b, S. 349.Google Scholar
  59. 59.
    BGH v. 26. Juni 1963, BGHZ 40, 42 (45 ff.).Google Scholar
  60. 60.
    Ebenso wie bei § 362 HGB ist auch bei der Lehre vom kaufmännischen Bestätigungsschreiben erforderlich, daß dieses dem Schweigenden zugegangen ist. Hierzu näher BGH v. 3. März 1956, BGHZ 20, 149 (152); Heymann/Horn § 346 Rdnr. 53; K. Schmidt § 19 III 4b, S. 587. BGH v. 29. September 1955, BGHZ 18, 212 (213 f.); Baumbach/Hopt § 346 Rdnr. 25; Heymann/Horn § 346 Rdnr. 54; K. Schmidt § 19 III 4c, S. 587.Google Scholar
  61. 61.
    BGH v. 18. Januar 1978, BGHZ 70, 232 (233); Heymann/Horn § 346 Rdnr. 54; Schlegelberger/Hefermehl § 346 Rdnr. 130; siehe auch K. Schmidt § 19 III 4c, S. 587 f.Google Scholar
  62. 62.
    Heymann/Hom § 346 Rdnr. 54; K. Schmidt § 19 III 4c, S. 587; Schlegelberger/Hefermehl § 346 Rdnr. 130.Google Scholar
  63. 63.
    RG v. 10. Juli 1926, RGZ 114, 282 (283); K. Schmidt § 19 III 4c, S. 587; Schlegelberger/ Hefermehl § 346 Rdnr. 133.Google Scholar
  64. 66.
    BGH v. 18. Januar 1978, BGHZ 70, 232 (234); Schlegelberger/Hefermehl § 346 Rdnr. 133. Näher K. Schmidt § 19 III 3, S. 580.Google Scholar
  65. 67.
    K Schmidt § 19 III 3, S. 580.Google Scholar
  66. 68.
    BGH v. 26. Juni 1963, BGHZ 40, 42 (46); näher zu dieser Problematik K. Schmidt § 19 III 3b, S. 581 ff.Google Scholar
  67. 69.
    Siehe oben § 7 C I 3b bb, S. 152.Google Scholar
  68. 70.
    K. Schmidt § 19 III 5c, S. 593.Google Scholar
  69. 71.
    BGH v. 26. September 1973, BGHZ 61, 282 (288).Google Scholar
  70. 72.
    So BGH v. 29. September 1955, BGHZ 18, 212 (215).Google Scholar
  71. 73.
    Siehe ausdrücklich BGH v. 26. September 1973, BGHZ 61, 282 (288).Google Scholar
  72. 74.
    Siehe BGH v. 26. September 1973, BGHZ 61, 282 (288).Google Scholar
  73. 75.
    Bülow S. 96; Canaris § 22 I 3b, S. 323.Google Scholar
  74. 76.
    BGH v. 29. November 1961, JZ 1963, 167 (169).Google Scholar
  75. 77.
    Zur „lex mercatoria“ einführend Ehricke JuS 1990, 967 ff.; weiterführend U. Stein Lex mercatoria, 1995; Teubner Festschrift für Zöllner Bd. I, 1998, S. 565 ff.Google Scholar
  76. 78.
    Die einseitige Übung oder das Diktat einer Seite kann keinen Handelsbrauch begründen; vgl. BGH v. 21. Dezember 1973, BGHZ 62, 71 (83); Bülow S. 97; Schlegelberger/Hefermehl § 346 Rdnr. 10.Google Scholar
  77. 79.
    RG v. 10. Januar 1925, RGZ 110, 47 (48f.); BGH v. 25. November 1993, NJW 1994, 659 (660); näher Schlegelberger/Hefermehl § 346 Rdnr. 8 ff.Google Scholar
  78. 80.
    Siehe hierzu näher das Merkblatt des Deutschen Industrie-und Handelstages (DIHT) für die Feststellung von Handelsbräuchen, abgedruckt bei: Schlegelberger/Hefermehl § 346 Rdnr. 18.Google Scholar
  79. 81.
    BGH v. 29. November 1961, JZ 1963, 167 (169).Google Scholar
  80. 82.
    RG v. 29. April 1919, LZ 1920, 439; Bülow S. 96; Canaris § 22 I 2a, S. 322.Google Scholar
  81. 83.
    BGH v. 1. Dezember 1965, NJW 1966, 502 (503); Achilles/Schmidt GK-HGB § 346 Rdnr. 15; Baumbach/Hopt § 346 Rdnr. 10; Heymann/Horn § 346 Rdnr. 7.Google Scholar
  82. 84.
    BGH v. 21. Dezember 1973, BGHZ 62, 71 (82); Baumbach/Hopt § 346 Rdnr. 10; Canaris § 22 V 1, S. 330f.; Heymann/Horn § 346 Rdnr. 7.Google Scholar
  83. 85.
    BGH v. 1. Dezember 1965, NJW 1966, 502 (504); Koller/Roth/Morck § 346 Rdnr. 12; Ruß HK-HGB § 346 Rdnr. 5.Google Scholar
  84. 86.
    Canaris § 22 III, S. 328 f.Google Scholar
  85. 87.
    BGH v. 12. Januar 1976, BB 1976, 480 (480 f.); Canaris § 22 VI la, S. 333 f.; Heymann/ Horn § 346 Rdnr. 11.Google Scholar
  86. 88.
    BGH v. 2. Mai 1984, WM 1984, 1000 (1003); Baumbach/Hopt § 346 Rdnr. 7; Canaris § 22 VI lb, S. 334.Google Scholar
  87. 89.
    RG v. 6. April 1914, JW 1914, 673 (674); BGH v. 2. Juli 1980, WM 1980, 1122 (1123); näher Heymann/Horn § 346 Rdnr. 9.Google Scholar
  88. 90.
    BGH v. 7. März 1973, BB 1973, 635 (636); Achilles/Schmidt GK-HGB § 346 Rdnr. 23; Baumbach/Hopt § 346 Rdnr. 8; Canaris § 33 IV 1, S. 329; Heymann/Horn § 346 Rdnr. 5; Koller/Roth/Morck § 346 Rdnr. 11; Schlegelberger/Hefermehl § 346 Rdnr. 31.Google Scholar
  89. 91.
    So Baumbach/Hopt § 346 Rdnr. 9; Canaris § 22 IV 2, S. 330; Koller/Roth/Morck § 346 Rdnr. 17; im Grundsatz auch Heymann/Horn § 346 Rdnr. 5; zurückhaltender Schlegelberger/ Hefermehl § 346 Rdnr. 32.Google Scholar
  90. 92.
    Canaris § 22 II la, S. 323 f.Google Scholar
  91. 93.
    Siehe z.B. die Auflistung bei Baumbach/Hopt § 346 Rdnr. 40.Google Scholar
  92. 94.
    Abgedruckt bei: Heymann/Horn § 346 Rdnr. 135.Google Scholar
  93. 95.
    Abgedruckt bei: Heymann/Horn § 346 Rdnr. 136.Google Scholar
  94. 96.
    BGH v. 22. Januar 1957, BGHZ 23, 131 (137).Google Scholar
  95. 97.
    BGH v. 15. Juni 1954, BGHZ 14, 61 (62).Google Scholar
  96. 98.
    Siehe z.B. Larenz/Wolf Allgemeiner Teil des Bürgerlichen Rechts, B. Aufl. 1997, § 27 II 1, S. 517 f.Google Scholar
  97. 99.
    Näher zur ratio des § 350 HGB Canaris § 24 II la, S. 367.Google Scholar
  98. 100.
    Siehe BGH v. 27. Oktober 1967, BGHZ 48, 396 ff.Google Scholar
  99. 101.
    Zu der schwer zu beantwortenden Frage, ob auch die Mitglieder von Handelsgesellschaften durch § 350 HGB privilegiert werden, siehe statt aller Canaris § 24 II lb, S. 367 ff.; sowie BGH v. 12. Mai 1986, ZIP 1986, 1457 (1457); BGH v. 28. Januar 1993, BGHZ 121, 224 (228).Google Scholar
  100. 102.
    Problematisch ist die Behandlung des Scheinkaufmanns außerhalb des Anwendungsbereichs des § 5 HGB. Verbreitet wird angenommen, daß ihm die Berufung auf den Formmangel versagt ist. So z.B. LG Oldenburg v. 9. Mai 1995, NJW-RR 1996, 286 (287); Heymann/Horn § 350 Rdnr. 5; Schlegelberger/Hefermehl § 350 Rdnr. 18.Google Scholar
  101. 103.
    Anders noch § 351 HGB a.F. für Minderkaufleute i.S. von § 4 HGB a.F., die generell aus dem Anwendungsbereich des § 350 HGB ausgeklammert wurden.Google Scholar
  102. 104.
    RG v. 13. Januar 1908, JW 1908, 148; Schlegelberger/Hefermehl § 351 Rdnr. 19.Google Scholar
  103. 105.
    BGH v. 31. Mai 1978, WM 1978, 1065 (1066).Google Scholar
  104. 106.
    Zu den allgemeinen Grundlagen statt aller Larenz/Wolf Allgemeiner Teil des Bürgerlichen Rechts, B. Aufl. 1997, § 27 IV 2, S. 526 ff.Google Scholar
  105. 107.
    Exemplarisch BGH v. 12. Mai 1986, WM 1986, 939. Der berühmte Fall des „königlichen Kaufmanns“ (BGH v. 27. Oktober 1967, BGHZ 48, 396 ff.) geht noch einen Schritt weiter, da die Anwendung des § 350 HGB nicht nur wegen der fehlenden Kaufmannseigenschaft, sondern auch deshalb ausschied, weil die verletzte Formvorschrift (§ 313 Satz 1 BGB) nicht von § 350 HGB erfaßt wird.Google Scholar
  106. 108.
    Näher hierzu Pfeiffer NJW 1999, 169 ff.Google Scholar
  107. 109.
    Siehe allg. BGH v. B. März 1984, NJW 1984, 1750 (1751); BGH v. 13. März 1996, ZIP 1996, 756 (758); sowie weiterführend Lutz AGB-Kontrolle im Handelsverkehr unter Berücksichtigung der Klauselverbote, 1991.Google Scholar
  108. 110.
    Kritisch mit Recht K. Schmidt § 18 Ill 1, S. 536f.Google Scholar
  109. 111.
    Vergleichbare Regelungen enthalten die §§ 189, 190 und 192 BGB.Google Scholar
  110. 112.
    Baumbach/Hopt § 359 Rdnr. 2; Heymann/Horn § 359 Rdnr. 3; Koller/RothlMorck § 359 Rdnr. 4; Weber GK-HGB § 359 Rdnr. 2.Google Scholar
  111. 113.
    Schlegelberger/Hefermehl § 359 Rdnr. 3.Google Scholar
  112. 114.
    Insoweit hat die EU-Kommission nunmehr den Vorschlag für eine Richtlinie zur Bekämpfung von Zahlungsverzug im Handelsverkehr vorgelegt (ABI. EG Nr. C 168 v. 3. Juni 1998, S. 13 ff.), die in Art. 3 einen variablen gesetzlichen Zinssatz und eine dispositive Spanne von zuzüglich 8% vorsieht; hierzu z.B. Freitag EuZW 1998, 559 ff.Google Scholar
  113. 115.
    Näher K. Schmidt § 18 HI 2e, S. 540.Google Scholar
  114. 116.
    BGH v. 11. Oktober 1994, NJW 1994, 3344 (3345 f.); s. auch Bülow ZIP 1996, 8 ff.Google Scholar
  115. 117.
    Kritisch mit Recht deshalb K Schmidt § 18 III la, S. 535: „die Regelung… ist… eine schlichte Banalität“.Google Scholar
  116. 118.
    Zu ihnen unten § 7 D IV 5, S. 171.Google Scholar
  117. 119.
    Zu den weiteren Detailproblemen, insbesondere im Hinblick auf das Insolvenzrecht, siehe statt aller Canaris § 25, S. 374 ff., mit zahlreichen Nachweisen.Google Scholar
  118. 120.
    Als weiteres Beispiel ist die Führung eines Girokontos zu nennen.Google Scholar
  119. 121.
    Siehe Canaris § 25 I 2, S. 374f.; ebenso Brox § 19 II, S. 170f.; Billow S. 112; Hofmann S. 178.Google Scholar
  120. 122.
    Diese kann ggf. bereits in den „Geschäftsvertrag“ integriert sein; siehe Heymann/Horn § 355 Rdnr. B. Sie kann formfrei abgeschlossen werden und u.U. auch konkludent zustandekommen, vgl. BGH v. 10. Juli 1986, WM 1986, 1355 (1357); BGH v. 18. Juni 1991, WM 1991, 1630 (1630f.); Baumbach/Hopt § 355 Rdnr. 5.Google Scholar
  121. 123.
    RG v. 18. Oktober 1922, RGZ 105, 233 (234); BGH v 9 Dezember 1971, WM 1972, 283 (287).Google Scholar
  122. 124.
    So z.B. Baumbach/Hopt § 355 Rdnr. 7; Heymann/Horn § 355 Rdnr. 18; Hofmann S. 179; Koller/Roth/Morck § 355 Rdnr. 6; K. Schmidt § 21 III 1, S. 632f.Google Scholar
  123. 125.
    So die h.M. BGH v. 19. Dezember 1969, WM 1970, 184 (186); Baumbach/Hopt § 355 Rdnr. 7; Bülow S. 112; Koller/Roth/Morck § 355 Rdnr. 6; weitergehend im Sinne einer Berücksichtigung von Amts wegen die wohl h.L. Herget GK-HGB § 355 Rdnr. 31; Heymann./ Horn § 355 Rdnr. 18; Schlegelberger/Hefermehl § 355 Rdnr. 32. Eine Feststellungsklage widerspricht demgegenüber nicht dem Zweck des Kontokorrents; vgl. RG v. 3. Oktober 1929, RGZ 125, 411 (416); Schlegelberger/Hefermehl § 355 Rdnr. 32, m.w.N.Google Scholar
  124. 126.
    BGH v. 7. März 1991, WM 1991, 1468 (1469); Brox § 19 III la, S. 172; Bülow S. 112; Canaris § 25 II la, S. 375; Herget GK-HGB § 355 Rdnr. 33; K. Schmidt § 21 III 1, S. 633.Google Scholar
  125. 127.
    Canaris § 25 II la, S. 375; Herget GK-HGB § 355 Rdnr. 33; Heymann/Horn § 355 Rdnr. 20; Schlegelberger/Hefermehl § 355 Rdnr. 34.Google Scholar
  126. 128.
    BGH v. 2. November 1967, BGHZ 49, 24 (27).Google Scholar
  127. 129.
    BGH v. 7. Dezember 1977, BGHZ 70, 86 (92f.); BGH v. 7. Februar 1979, BGHZ 73, 259 (263); Herget GK-HGB § 355 Rdnr. 34; Heymann/Horn § 355 Rdnr. 19; Schlegelberger/Hefermehl § 355 Rdnr. 33; K. Schmidt § 21 III 2, S. 632 f. § 354a HGB steht dem Abtretungsverbot nicht entgegen, da es sich bei ihm um eine für das Kontokorrent wesentliche Funktionsvoraussetzung handelt und § 354a HGB nicht bezweckt, das in § 355 HGB vorausgesetzte Kontokorrent zu schwächen. Im Ergebnis wie hier Canaris § 24 I 4e, S. 365; Herget GK-HGB § 354a Rdnr. 7.Google Scholar
  128. 130.
    Canaris § 25 II lb, S. 376; Schlegelberger/Hefermehl § 355 Rdnr. 33; wie hier BGH v. 13. März 1981, BGHZ 80, 172 (175 f.).Google Scholar
  129. 131.
    So grundlegend BGH v. 30. Juni 1982, BGHZ 84, 325 (328 ff.); ausführlich zu dieser Problematik Müller-Laube S. 33 ff.Google Scholar
  130. 132.
    So z.B. BGH v. 27. Januar 1982, NJW 1982, 1150 (1151); Baumbach/Hopt § 355 Rdnr. 14; Canaris § 25 II 2b, S. 376; Herget GK-HGB § 355 Rdnr. 25; Heymann/Horn § 355 Rdnr. 10; Koller/Roth/Morck § 355 Rdnr. 3; Schlegelberger/Hefermehl § 355 Rdnr. 21.Google Scholar
  131. 133.
    Hierzu nachfolgend § 7 D IV 3, S. 166 ff.Google Scholar
  132. 134.
    Canaris § 25 II 2a, S. 376; Heymann/Horn § 355 Rdnr. 16.Google Scholar
  133. 135.
    Siehe z.B. die Sonderregelungen für Sozialleistungen in § 55 Abs. 1 Satz 1 SGB I.Google Scholar
  134. 136.
    So Beitzke Festschrift für Julius v. Gierke, 1950, S. 1 (10ff.); Brox § 19 BI 2a, S. 172; Canaris § 25 lII la, S. 377; Heymann/Horn § 355 Rdnr. 21; Herget GK-HGB § 355 Rdnr. 38; K. Schmidt § 21 IV 1, S. 635 f.; in diesem Sinne auch BGH v. 4. Februar 1992, BGHZ 117, 135 (141): „antizipierte kontokorrentrechtliche Aufrechnungsvereinbarung“; auch in dem Urteil vom 24. Januar 1985 erkannte der Bundesgerichtshof an, daß die Verrechnung die Rechtswirkung einer die Einzelforderungen tilgenden Aufrechnung besitzt, vgl. BGHZ 93, 307 (314).Google Scholar
  135. 137.
    Bülow S. 113; Canaris § 25 III la, S. 377; ähnlich Heymann/Horn § 355 Rdnr. 21.Google Scholar
  136. 138.
    Canaris § 25 III lb, S. 377; Heymann/Horn § 355 Rdnr. 21; K Schmidt § 21 IV 1, S. 635f.; wohl auch BGH v. 4. Februar 1992, BGHZ 117, 135 (141); ablehnend jedoch gegenüber der damit verbundenen Aufspaltung von Saldoermittlung und Aufrechnung BGH v. 24. Januar 1985, BGHZ 93, 307 (314).Google Scholar
  137. 139.
    So bereits RG v. 13. April 1927, RGZ 117, 34 (39f.); sowie stellvertretend für die h.L. K. Schmidt § 21 II 2e, S. 631 f., m.w.N.Google Scholar
  138. 140.
    Siehe BGH v. 28. Juni 1968, BGHZ 50, 277 (280).Google Scholar
  139. 141.
    Näher zum Staffelkontokorrent K. Schmidt § 21 VII, S. 652. Zur Problematik, ob der Anspruch auf den Tagessaldo der Pfändung unterliegt siehe BGH v. 30. Juni 1982, BGHZ 84, 325 (328 ff.).Google Scholar
  140. 142.
    So z.B. RG v. 14. November 1903, RGZ 56, 20 (23); BGH v. 2. November 1967, BGHZ 49, 24 (29); BGH v. 4. Februar 1992, BGHZ 117, 135 (141).Google Scholar
  141. 143.
    Hierfür z.B. Canaris § 25 BI 2a, S. 379 ff.; Gernhuber, Die Erfüllung und ihre Surrogate, 1983, S. 133; Herget GK-HGB § 355 Rdnr. 40; Heymann/Horn § 355 Rdnr. 24; Schlegelberger/Hefermehl § 355 Rdnr. 56; K. Schmidt § 21 IV 2, S. 636 f.Google Scholar
  142. 144.
    So z.B. RG v. 1. Februar 1887, RGZ 18, 246 (248f.); RG v. 17. Juni 1913, RGZ 82, 400 (404); BGH v. 24. Januar 1985, BGHZ 93, 307 (313); allg. zur Novation z.B. Fikentscher Schuldrecht, 9. Aufl. 1997, § 40 II, Rdnr. 301; Larenz Schuldrecht Bd. I, 14. Aufl. 1987, § 7 III, S. 91 ff.Google Scholar
  143. 145.
    Ablehnend z.B. Baumbach/Hopt § 355 Rdnr. 7; Brox § 19 III 3c, S. 174; Bülow S. 114; Canaris § 25 IV la, S. 382; Hefermehl Festschrift für Heinrich Lehmann, 1956, S. 547 (549 ff.); Heymann/Horn § 355 Rdnr. 27; K. Schmidt § 21 V lb, S. 639f.Google Scholar
  144. 146.
    So insbesondere Canaris § 25 IV la, S. 382; zustimmend z.B. Baumbach/Hopt § 355 Rdnr. 7; Heymann/Horn § 355 Rdnr. 25; K. Schmidt § 21 V lb, S. 639 f. Schwächer hingegen die Lehre vom „kausalen Feststellungsvertrag“, die jedoch im Widerspruch zu dem von den Parteien verfolgten Zweck des Kontokorrents steht; für diese z.B. Kübler Feststellung und Garantie, 1967, S. 157 ff., 162 f.Google Scholar
  145. 147.
    Sprachlich wird dieser dogmatischen Würdigung z.T. dadurch Rechnung getragen, daß nicht von einer „Feststellung“, sondern von einem „Saldoanerkenntnis” gesprochen wird; so z.B. K. Schmidt § 21 V, S. 639.Google Scholar
  146. 148.
    Auch der von der höchstrichterlichen Rechtsprechung favorisierte Ansatz einer Novation leugnet nicht, daß die „Feststellung“ die Rechtsnatur eines abstrakten Schuldanerkenntnisses besitzt. Der Streit betrifft ausschließlich die Frage, ob der „Feststellung” die darüber hinausgehende Wirkung einer Novation beizumessen ist.Google Scholar
  147. 149.
    BGH v. 17. Februar 1969, BGHZ 51, 346 (349).Google Scholar
  148. 150.
    Statt aller Canaris § 25 IV 2b, S. 383; zum Bereicherungsanspruch BGH v. 17. Februar 1969, BGHZ 51, 346 (348); Baumbach/Hopt § 355 Rdnr. 10; Heymann/Horn § 355 Rdnr. 28.Google Scholar
  149. 151.
    Siehe z.B. RG v. 30. Mai 1911, RGZ 76, 330 (333 f.); BGH v. 28. Juni 1968, BGHZ 50, 277 (284).Google Scholar
  150. 152.
    So in der Tat noch das Reichsgericht vor Inkrafttreten des § 356 HGB; vgl. RG v. 21. September 1881, RGZ 10, 53 (55 f.).Google Scholar
  151. 153.
    Treffend insoweit auch Schlegelberger/Hefermehl § 356 Rdnr. 1.Google Scholar
  152. 154.
    Siehe oben § 7 D IV 3, S. 167 f.Google Scholar
  153. 155.
    Ebenso Canaris § 25 V 2a, S. 385 f.; Herget GK-HGB § 356 Rdnr. 8; K. Schmidt § 21 V 2b, S. 641 f.; ausdrücklich ablehnend aber BGH v. 11. Juni 1980, BGHZ 77, 256 (261 f.); abweichend auch Heymann/Horn § 356 Rdnr. 7, der § 356 HGB die Kraft beimißt, die Tilgungswirkung der Verrechnung einzuschränkenGoogle Scholar
  154. 156.
    So Canaris § 25 VII, S. 390.Google Scholar
  155. 157.
    Eine entsprechende Anwendung der Vorschrift auf das von Nichtkaufleuten vereinbarte Kontokorrent scheidet nach allg. Ansicht aus; siehe Canaris § 25 VII, S. 390; Heymann/Horn § 355 Rdnr. 6.Google Scholar
  156. 158.
    Canaris § 25 II la, S. 375; Herget GK-HGB § 355 Rdnr. 32; Heymann/Horn § 355 Rdnr. 20; Schlegelberger/Hefermehl 3 355 Rdnr. 36.Google Scholar
  157. 159.
    Siehe Baumbach/Hopt § 366 Rdnr. 2; K. Schmidt § 23 I 1, S. 682; Staudinger/Wiegand § 932 BGB Rdnr. 39.Google Scholar
  158. 160.
    Heymann/Horn § 366 Rdnr. 1.Google Scholar
  159. 161.
    Näher unten § 9 A, S. 205 f.Google Scholar
  160. 162.
    Treffend Canaris § 27 I la, S. 393.Google Scholar
  161. 163.
    Siehe aber BGH v. 18. Juni 1980, BGHZ 77, 274 (276), wonach die Bestimmungen der § 932 BGB und § 366 HGB nebeneinander angewendet werden können.Google Scholar
  162. 164.
    Die Kaufmannseigenschaft des Erwerbers ist nach einhelliger Ansicht nicht erforderlich; vgl. Heymann/Horn § 366 Rdnr. 4; Schlegelberger/Hefermehl § 366 Rdnr. 26.Google Scholar
  163. 165.
    In diesem Sinne auch die einhellige Ansicht, die mit Recht den Minderkaufmann i.S. von § 4 HGB a.F. in den Anwendungsbereich des § 366 HGB einbezog. So z.B. Canaris § 27 I 2a, S. 394; Heymann/Horn § 366 Rdnr. 4; Schlegelberger/Hefermehl § 366 Rdnr. 26; K. Schmidt § 23 II la, S. 686.Google Scholar
  164. 166.
    So RG v. 26. Januar 1929, LZ 1929, 778; OLG Düsseldorf v. 18. November 1998, DB 1999, 89 f.; Baumbach/Hopt § 366 Rdnr. 4; Bülow S. 120; Heymann/Horn § 366 Rdnr. 4; Ruß HK-HGB § 366 Rdnr. 2; Schlegelberger/Hefermehl § 366 Rdnr. 26; K. Schmidt § 23 II la, S. 685; Weber GK-HGB § 366 Rdnr. 7; a.A. jedoch Canaris § 27 I 2a, S. 394; offengelassen von BGH v. 9. November 1998, NJW 1999, 425 (426). Anwendbar ist § 366 HGB aber auf den Kaufmann kraft Eintragung i.S. des § 5 HGB; siehe z.B. Schlegelberger/Hefermehl § 366 Rdnr. 26.Google Scholar
  165. 167.
    So Canaris § 27 I 2a, S. 394; Heymann/Horn § 366 Rdnr. 4; Ruß HK-HGB § 366 Rdnr. 2; K. Schmidt § 23 II la, S. 686; a.A. Brox § 17 I 2b, S. 156; Schlegelberger/Hefermehl § 366 Rdnr. 26.Google Scholar
  166. 168.
    iehe Canaris § 27 I 2a, S. 394; ebenso Koller/Roth/Morck § 366 Rdnr. 1.Google Scholar
  167. 169.
    Heymann/Horn § 366 Rdnr. 6; Koller/Roth/Morck § 366 Rdnr. 2; Schlegelberger/Hefermehl § 366 Rdnr. 28.Google Scholar
  168. 170.
    ührlich Heymann/Horn § 366 Rdnr. 8 ff.; so auch Koller/Roth/Morck § 366 Rdnr. 2. Allg. Ansicht, siehe Bülow S. 120; Canaris § 27 I 2d, S. 395; Hofmann S. 185; Ruß HK-HGB § 366 Rdnr. 5; Schlegelberger/Hefermehl § 366 Rdnr. 30 a.E.; K Schmidt § 23 II le, S. 688.Google Scholar
  169. 172.
    Statt aller BGH v. 2. Juli 1992, NJW 1992, 2570 (2575); K. Schmidt § 23 II If, S. 689.Google Scholar
  170. 173.
    Siehe Canaris § 27 I 4a, S. 398.Google Scholar
  171. 174.
    Zurückhaltender aber Canaris § 27 I 4c, S. 398 f.Google Scholar
  172. 175.
    BGH v. 9. November 1998, NJW 1999, 425 (426).Google Scholar
  173. 176.
    So OLG Hamburg v. 5. März 1970, MDR 1970, 506.Google Scholar
  174. 177.
    Näher Canaris § 27 I 4c, S. 398 f.Google Scholar
  175. 178.
    Im Ergebnis auch Canaris § 27 I 4a, S. 398.Google Scholar
  176. 179.
    So Baumbach/Hopt § 366 Rdnr. 5; Brox § 17 I 2b, S. 157; Heymann/Horn § 366 Rdnr. 16; Schlegelberger/Hefermehl § 366 Rdnr. 32; K. Schmidt § 23 II la, S. 692; ders. JuS 1987, 936ff.Google Scholar
  177. 180.
    So vor allem K Schmidt § 23 IH la, S. 692.Google Scholar
  178. 181.
    Hierfür Schlegelberger/Hefermehl § 366 Rdnr. 32.Google Scholar
  179. 182.
    Baumbach/Hopt § 366 Rdnr. 5; Roth § 31, 3, S. 351.Google Scholar
  180. 183.
    Siehe K. Schmidt § 23 III 2, S. 696 f.Google Scholar
  181. 184.
    Siehe Canaris § 27 I 3d, S. 396 f.; ebenso Bülow S. 121; Hofmann S. 184 sowie ausführlich Reinicke AcP Bd. 189 (1989), 79 ff.Google Scholar
  182. 185.
    Siehe K. Schmidt § 22 IV 2b, S. 670.Google Scholar
  183. 186.
    Canaris § 28 I 2, S. 406; K. Schmidt § 22 IV 1d, S. 666.Google Scholar
  184. 187.
    Weitergehend K Schmidt § 22 IV 2a, S. 667 f.Google Scholar
  185. 188.
    So für die h.L. Baumbach/Hopt § 369 Rdnr. 3; Canaris § 28 II 1, S. 406 f.; Heymann/Horn § 369 Rdnr. 7; Schlegelberger/Hefermehl § 366 Rdnr. 13.Google Scholar
  186. 189.
    Problematisch ist die Einhaltung des Unmittelbarkeitserfordernisses, wenn der Gläubiger die Forderung durch Zession oder Erbfolge erworben hat. Die h.L. befürwortet für diese Fälle eine teleologische Reduktion des Unmittelbarkeitserfordernisses; siehe Canaris § 28 II 5b, S. 409; Heymann/Horn § 369 Rdnr. 11 ff.Google Scholar
  187. 190.
    Ausnahme § 370 HGB.Google Scholar
  188. 191.
    Statt aller Canaris § 28 II 3b und c, S. 407; Schlegelberger/Hefermehl § 369 Rdnr. 37, 40.Google Scholar
  189. 192.
    So auch BGH v. 1. April 1963, WM 1963, 560 (561); Canaris § 28 II 3a, S. 407; Heymann/Horn § 369 Rdnr. 20; Schlegelberger/Hefermehl § 369 Rdnr. 35.Google Scholar
  190. 193.
    So Heymann/Horn § 369 Rdnr. 20; Koller/Roth/Morck §§ 369–372 Rdnr. 2; a.A. Canaris § 28 II 3a, S. 407.Google Scholar
  191. 194.
    RG v. 29. Mai 1908, RGZ 69, 13 (17); Bülow S. 109; Canaris § 28 II 4a, S. 407f.; Heymann/Horn § 369 Rdnr. 24; Koller/Roth/Morck §§ 369–372 Rdnr. 3; Schlegelberger/Hefermehl § 369 Rdnr. 29.Google Scholar
  192. 195.
    Bülow S. 110; Canaris § 28 III la, S. 410; Heymann/Horn § 369 Rdnr. 30; Koller/Roth/ Morck §§ 369–372 Rdnr. 7.Google Scholar
  193. 196.
    Canaris § 28 III la, S. 410; Ruß HK-HGB § 369 Rdnr. 12; Schlegelberger/Hefermehl § 369 Rdnr. 50.Google Scholar
  194. 197.
    Canaris § 28 III la, S. 410; Koller/Roth/Morck §§ 369–372 Rdnr. 7.Google Scholar
  195. 198.
    Canaris § 28 III 2d, S. 412; K. Schmidt § 22 IV 3d, S. 680.Google Scholar
  196. 199.
    Canaris § 28 III 2d, S. 412.Google Scholar
  197. 200.
    So Canaris § 28 IV 1, S. 413; Heymann/Horn § 369 Rdnr. 13; generell ablehnend Koller/Roth/Morck §§ 369–372 Rdnr. 4.Google Scholar
  198. 201.
    Siehe Schlegelberger/Hefermehl § 369 Rdnr. 67; wohl auch K. Schmidt § 22 IV 2b, S. 671.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1999

Authors and Affiliations

  • Hartmut Oetker
    • 1
  1. 1.Rechtswissenschaftliche FakultätFriedrich-Schiller-Universität JenaJenaDeutschland

Personalised recommendations