Advertisement

Die Funktion des Staates in der Volkswirtschaft

  • Arnold Heertje
  • Heinz-Dieter Wenzel
Chapter
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Zwei grundsätzliche Organisationsformen des Wirtschaftslebens können unterschieden werden, die Zentralplan— oder Zentralverwaltungswirtschaft und die freie Marktwirtschaft. Bei der einen Wirtschaftsform liegt der Akzent auf der zentralen Lenkung, bei der anderen auf der unbehinderten Funktion des Markt— und Preismechanismus. In der Realität kommen ausschließlich Mischformen vor. So orientieren sich die westlichen Volkswirtschaften am Bild der freien Marktwirtschaft, doch besitzt auch der Staat gegenwärtig einen großen Einfluß auf den Gang des wirtschaftlichen Lebens. Die Volkswirtschaften der mittel— und osteuropäischen Länder basierten in den letzten Jahrzehnten überwiegend auf der Grundform der zentralen Leitung des Wirtschaftsprozesses. In der zweiten Hälfte der achziger Jahre begann auch in diesen Volkswirtschaften eine in den einzelnen Ländern mehr oder weniger starke Umorientierung in Richtung Marktwirtschaft.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur zum 12. Kapitel

  1. Akerlof, George. The Market for Lemons: Quality Uncertainty and the Market Mechanism. In: Quarterly Journal of Economics. S. 488-500. 1970.Google Scholar
  2. Brümmerhoff, Dieter. Finanzwissenschaft, vierte, aktualisierte und ergänzte Auflage. München, Wien 1989.Google Scholar
  3. Bundesministerium der Finanzen. Gutachten zum Begriff der öffentlichen Investition — Abgrenzungen und Folgerungen im Hinblick auf Artikel 115 Grundgesetz. Erstattet vom Wissenschaftlichen Beirat beim BMF. In: Schriftenreihe des Bundesministeriums der Finanzen, Heft 29. Bonn 1980.Google Scholar
  4. Deutsche Bundesbank. Monatsberichte, monatlich erscheinend.Google Scholar
  5. Musgrave, Richard A. The Theory of Public Finance. New York 1959 (deutsch: Musgrave (1969)).Google Scholar
  6. Musgrave, Richard A. Finanztheorie. Zweite, ergänzte und verbesserte Auflage. Tübingen 1969.Google Scholar
  7. Musgrave, Richard A., Musgrave, Peggy B. Public Finance in Theory and Practice. Fourth edition. New York 1984. (deutsch: Musgrave, Musgrave, Kullmer (1987–88)).Google Scholar
  8. Musgrave, Richard A., Musgrave, Peggy B., Kullmer, Lore. Die öffentlichen Finanzen in Theorie und Praxis. Band 1: Vierte., durchgesehene Auflage (1987). Band 2: Vierte, durchgesehene Auflage (1988). Band 3: Dritte, völlig überarbeitete Auflage (1987). Tübingen.Google Scholar
  9. Sachverständigenrat. Jahresgutachten 1990/91. Bonn.Google Scholar
  10. Statistisches Bundesamt.Google Scholar
  11. — VGR Fachserie 18, Reihe 1.3. 1990.Google Scholar
  12. — VGR Fachserie 18, Reihe 1.1. 1990.Google Scholar
  13. — Statistisches Bundesamt. Statistisches Jahrbuch 1990.Google Scholar
  14. Stiglitz, Joseph E. Economics of the Public Sector. Second Edition. New York, London 1988 (deutsch: Stiglitz, Schönfelder (1989)).Google Scholar
  15. Stiglitz, Joseph E., Schönfelder, Bruno. Finanzwissenschaft. München, Wien 1989.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • Arnold Heertje
    • 1
  • Heinz-Dieter Wenzel
    • 2
  1. 1.Naarden/HollandThe Netherlands
  2. 2.Otto-Friedrich UniversitätBambergDeutschland

Personalised recommendations