Advertisement

Das allgemeine keynesianische Modell

  • Arnold Heertje
  • Heinz-Dieter Wenzel
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

In diesem Kapitel wollen wir das in keynesianischer Tradition entwickelte Makro—Modell von Teil II mit dem im letzten Kapitel analysierten Beschäftigungsaspekt verknüpfen. Damit bekommt neben der im keynesianischen Nachfragemodell im Vordergrund stehenden Güternachfrage auch das aus unternehmerischen Produktionsentscheidungen resultierende Güterangebot einen eigenen Stellenwert. Das ist der Grund, warum diese Totalanalyse von Nachfrage— und Angebotssektor in der Literatur auch als neoklassische Synthese bezeichnet wird. Denn beide ökonomischen Denktraditionen, die auf die effektive Nachfrage setzende keynesianische Sicht und die ausschließlich auf die Bestimmungsgründe des Güterangebots abstellende, ältere klassisch— neoklassische Denkweise à la Adam Smith stehen nun nicht mehr gegeneinander, sondern erhalten durch ihre Synthese einen neuen, eigenständigen Erklärungswert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur zum 10. Kapitel

  1. Blinder, Alan S.; Solow, Robert M. Does Fiscal Policy Matter? In: Journal of Public Economics 2. S. 319–337. 1973.CrossRefGoogle Scholar
  2. Felderer, Bernhard; Homburg, Stefan. Makroökonomik und neue Makroökonomik. Vierte, verbesserte Auflage. Berlin u. a. O. 1989.Google Scholar
  3. Friedman, Milton. The Role of Monetary Policy. In: American Economic Review 58. S. 1–17. 1968.Google Scholar
  4. Keynes, John M. The General Theory of Employment, Interest and Money. 1936.Google Scholar
  5. Marshall, Alfred (1890). Principles of Economics. Nachdruck der achten Auflage. London 1952.Google Scholar
  6. Muth, John. F. Rational Expectations and the Theory of Price Movements. In: Econometrica 29. S. 315–335. 1961.CrossRefGoogle Scholar
  7. Ott, Alfred E.; Winkel, Harald. Geschichte der theoretischen Volkswirtschaftslehre. Göttingen 1985.Google Scholar
  8. Ricardo, David (1817). Principles of Political Economy and Taxation. Nachdruck der dritten Auflage. London 1924.Google Scholar
  9. Samuelson, Paul A. Foundations of Economic Analysis. New York 1947.Google Scholar
  10. Smith, Adam (1776). An Inquiry into the Nature and Causes of the Wealth of Nations. Nachdruck. Oxford 1976. (Deutsche Übersetzung: Der Wohlstand der Nationen. München. 1974. Neu aus dem Englischen übertragen und mit einer Würdigung von Horst Claus Recktenwald.)Google Scholar
  11. Walras, Leon (1874). Eléments d’ économie politique pure; ou théorie de la richesse sociale. Nachdruck New York 1970.Google Scholar
  12. Wenzel, Heinz-Dieter. Defizitfinanzierung als Instrument einer zielorienticrten Finanzpolitik. Eine dynamische Analyse. Baden— Baden 1983.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • Arnold Heertje
    • 1
  • Heinz-Dieter Wenzel
    • 2
  1. 1.Naarden/HollandThe Netherlands
  2. 2.Otto-Friedrich UniversitätBambergDeutschland

Personalised recommendations