Advertisement

Wirtschaftspolitische Schlussfolgerungen

  • Friedrich Breyer
  • Peter S. Zweifel
  • Mathias Kifmann
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Im ersten Kapitel dieses Textes ist die Unterscheidung zwischen der „Ökonomie der Gesundheit“ und der „Ökonomie des Gesundheitswesens“ betont worden. Diese soll auch hier wieder aufgegriffen werden. Denn die erste unserer wirtschaftspolitischen Schlussfolgerungen bezieht sich auf die Gesundheit als solche noch ganz losgelöst von Fragen der Organisation und Finanzierung im Gesundheitswesen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 2.
    In den USA gibt es Bundesstaaten, die einen Fähigkeitsausweis für Optiker verlanden, und solche, die darauf verzichten. In der ersten Gruppe Setzen die Berufskammern einschränkungen der Werbuing durch mit dem Ergebnis, dass dort die Preise für Brillen und optometrische Leistungen ohne erkennbaren Qualitätsvorsprung höher sind [vgl. Benham und Benham (1975)].Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003

Authors and Affiliations

  • Friedrich Breyer
    • 1
  • Peter S. Zweifel
    • 2
  • Mathias Kifmann
    • 1
  1. 1.Fachbereich WirtschaftwissenschaftenUniversität KonstanzKonstanzDeutschland
  2. 2.Sozioökonomisches InstitutUniversität ZürichZürichSchweiz

Personalised recommendations