Advertisement

Marktorientiertes Produzieren in dynamischen Strukturen

Conference paper
Part of the IPA IAO FhG Forschung und Praxis book series (925, volume 47)

Zusammenfassung

Im letzten Jahrzehnt unseres Jahrtausends befinden wir uns in einem extremen Umbruchprozeß. Die Bedingungen, unter denen Unternehmen auf den Märkten agieren und sich behaupten müssen, verändern sich so nachhaltig und in so vielen Dimensionen gleichzeitig, wie es bisher nie der Fall war. Nicht nur Neuigkeiten im herkömmlichen Sinne, sondern einschneidende Veränderungen, unerwartete Situationen, Turbulenzen und Bestürzung prägen das heutige Erscheinungsbild von Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und auch jeder einzelnen Person am Standort Deutschland.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Warnecke, H.-J. Aufbruch zum Fraktalen Unternehmen, Springer-Verlag, Berlin Heidelberg, 1995.CrossRefGoogle Scholar
  2. Westkämper, E. Mit leistungsfähigen Technologien Werkstücke mit hoher Präzision fertigen. In: Hohe Prozeßsicherheit, Hohe Leistung, Hohe Präzision Essen, Vulkan-Verlag 1993.Google Scholar
  3. Sihn, W. Vollmer, E. “Den Quantensprung zur Hochleistungsorganisation schaffen”, Zeitschrift für Logistik 6/95, Zürich, Industrie Verlag AG, 1995.Google Scholar
  4. Wildemann, H. Die Modulare Fabrik — Kundennahe Produktion durch Fertigungssegmentierung, München, gfmt, 1988.Google Scholar
  5. Westkämper, E. Intelligente Werkzeugmaschinen für die Produktion 2000, Düsseldorf, VDI-Z, 1993.Google Scholar
  6. Westkämper, E. Durch industrielles Lernen die Leistung der Produktion steigern, (HOB) 11/93, AGT Verlag Thum, 1993.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1995

Authors and Affiliations

  1. 1.Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA)Deutschland
  2. 2.Institut für Industrielle Fertigung und Fabrikbetrieb (IFF)Universität StuttgartDeutschland

Personalised recommendations