Advertisement

Entscheidungsmodelle und Entscheidungskriterien

  • Helmut Laux
Part of the Heidelberger Lehrtexte Wirtschaftswissenschaften book series (HLW)

Zusammenfassung

In diesem Kapitel werden Entscheidungsprobleme untersucht, bei denen der Entscheider die Ausprägungen aller entscheidungsrelevanten Daten (und folglich auch den Umweltzustand) mit Sicherheit kennt. Der Entscheider kann dann das Ergebnis vorhersehen, das bei Wahl einer Alternative Aa erzielt wird (zumindest kann er das Ergebnis eindeutig berechnen). In der Realität sind Entscheidungen zwar im allgemeinen bei unvollkommenem Informationsstand und mithin bei unsicheren Erwartungen über die Ergebnisse zu treffen. Dennoch haben Entscheidungsmodelle bei Sicherheit große theoretsche und praktische Bedeutung:

  1. 1.

    Wegen der großen Komplexität realer Entscheidungsprobleme besteht im allgemeinen ein Zwang zur Modellvereinfachung. Eine Möglichkeit der Vereinfachung besteht darin, nicht alle als möglich erachteten Ausprägungen für die entscheidungsrelevanten Daten im Modell zu berücksichtigen. Im einfachsten Fall werden für alle Daten feste Werte angenommen und dann wird so damit gerechnet, als seien sie sicher. Die Problematik dieses Vorgehens besteht darin, daß diejenigen Konsequenzen im Kalkül vernachlässigt werden, die sich bei anderen als den angenommenen Datenausprägungen ergeben. Die Vernachlässigung dieser Konsequenzen kann aber vor allem dann gerechtfertigt sein, wenn sie für alle erwogenen Handlungsalternativen ähnlich sind und/oder wenn es äußerst unwahrscheinlich ist, daß die entscheidungsrelevanten Daten andere als die angenommenen Werte annehmen. Außerdem kann ein auf der Annahme sicherer Erwartungen beruhendes Modell zu einer Lösung führen, die immer noch besser ist als jene Handlungsalternative, die bei völligem Verzicht auf Modellanalyse gewählt würde.

     
  2. 2.

    Die Annahme sicherer Erwartungen hat auch heuristische bzw. didaktische Bedeutung. Sie ermöglicht es, Entscheidungsprobleme und Lösungskonzeptionen in vereinfachter Form zu analysieren. Entscheidungsmodelle, die unter der Annahme sicherer Erwartungen konzipiert werden, können auch für die Lösung von Entscheidungsproblemen bei Unsicherheit nützlich sein, wenn bekannt ist, wie die Modelle für den Unsicherheitsfall erweitert werden können.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • Helmut Laux
    • 1
  1. 1.Lehrstuhl für OrganisationstheorieJohann Wolfgang Goethe-UniversitätFrankfurt/Main 1Bundesrepublik Deutschland

Personalised recommendations