Advertisement

Computer-Hardware

  • Peter Stahlknecht

Zusammenfassung

Wie schon in Abschnitt 1.2 erklärt, ist jeder Rechner bzw. Computer durch drei grundsätzliche Merkmale gekennzeichnet, nämlich
  • freie Programmierbarkeit,

  • Verfügbarkeit eines Arbeitsspeichers für Programme und Daten sowie

  • Anschlußmöglichkeiten für periphere Geräte zur Ein- und Ausgabe sowie zur externen Speicherung von Daten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bähring, H.: Mikrorechner-Systeme, 2. Auflage. Springer-Verlag, 1994Google Scholar
  2. Coy, W.: Aufbau und Arbeitsweise von Rechenanlagen, 2. Auflage. Verlag Vieweg, 1992Google Scholar
  3. Fleischer, G. (Hrsg.): Computerschrott-Recycling. Erich Schmidt Verlag, 1992Google Scholar
  4. Heinrich, L.J./Lehner, F./Roithmayr, F.: Informations-und Kommunikationstechnik, 4. Auflage.Google Scholar
  5. R. Oldenbourg Verlag, 1994 Richter, R./Sander, P./Stucky, W.: Der Rechner als System - Organisation, Daten, Programme.Google Scholar
  6. B.G. Teubner, 1992 Der Stoff zu diesem Kapitel ist vorwiegend in Fachzeitschriften und Herstellerunterlagen, ferner zum Teil in den aufgeführten Einführungen, Gesamtdarstellungen und Nachschlagewerken zu finden.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1995

Authors and Affiliations

  • Peter Stahlknecht
    • 1
  1. 1.Institut für Informationsmanagement und UnternehmensführungUniversität OsnabrückOsnabrückDeutschland

Personalised recommendations