Advertisement

Die Entwicklung eines Europäischen Verwaltungsrechts

  • Eberhard Schmidt-Aßmann
Part of the Enzyklopädie der Rechts- und Staatswissenschaft book series (ENZYKLOPÄDIE)

Zusammenfassung

Die wichtigste Zukunftsaufgabe verwaltungsrechtlicher Systembildung ist die Entwicklung eines Europäischen Verwaltungsrechts. Ein solches Recht ist mehr als die Summe der durch das EG-Recht überformten und in diesem Sinne „europäisierten“ nationalen Verwaltungsrechtsordnungen. Es ist die Antwort des Rechts auf die Herausforderung, Europa — in unterschiedlicher räumlicher Grenzziehung und mit unterschiedlichen Intensitätsgraden der interadministrativen Beziehungen1 — als einheitlichen Verwaltungsraum zu verstehen. Die Kernzone des Europäischen Verwaltungsrechts bilden die Verwaltungsvorgänge unter dem Dach der Europäischen Gemeinschaft. Auf längere Sicht muß die Systematik jedoch darüber hinausgreifen und die Verwaltungsaktivitäten im Rahmen der zweiten und dritten Säule der Europäischen Union, vor allem die Rechtsfragen der polizeilichen Zusammenarbeit nach Art. K 1 EUV einbeziehen2. In einem noch weiteren Sinne sind auch andere, auf bilateralem oder multilateralem Völkervertragsrecht beruhende Formen der Verwaltungskooperation in Europa3, ferner die in Empfehlungen des Europarats und in der Rechtsprechung des Europäischen Menschenrechtsgerichtshofs entwickelten gemeinsamen Standards rechtsstaatlicher Verwaltungsführung4 zur europäischen Verwaltungsrechtsordnung zu rechnen. Die folgenden Untersuchungen konzentrieren sich auf den Rahmen der Europäischen Gemeinschaft.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. 1.
    Vgl. Thürer, WDStRL Bd. 50, S. 97 (101 ff.).Google Scholar
  2. 2.
    Dazu Harings, Grenzüberschreitende Zusammenarbeit (im Erscheinen).Google Scholar
  3. 3.
    Dazu Beyerlin, Lokale grenzüberschreitende Zusammenarbeit, pass.Google Scholar
  4. 4.
    Insbesondere die Resolution vom 28.9.1977, die sich allgemein mit einigen fundamentalen Prinzipien beschäftigt, die das Verfahren der Behörden im Umgang mit den Bürgern bestimmen sollen (z.B. Anhörung, Zugang zu Informationen, Verfahrensbeistand, Entscheidungsbegründung, Rechtsbehelfsbelehrung); ferner die Empfehlung vom 17.9.1987, betreffend den Schutz einzelner in Massenverfahren und die Empfehlung vom 13.2.1991, betreffend Verwaltungssanktionen. Im weiteren Sinne gehören auch die Empfehlung vom 25.11.1985, die sich mit dem Zugang der Öffentlichkeit zu behördlichen Akten, die Empfehlung zum Datenschutz vom 17.9.1987 sowie die Empfehlung vom 11.3.1980, betreffend die Ermessensausübung der Verwaltung, hierher. Nachweise Stelkens/Bonk/Sachs, Verwaltungsverfahrensgesetz, Einleitung Rn. 110 ff.; ferner die Rechtsprechungsnachweise bei Frowein/Peukert, EMRK, insbes. zu Art. 6 Abs. 1 und Art. 13. Speziell zu den Anforderungen an den Verwaltungsgerichtsschutz Grabenwarter, Verfahrensgarantien, S. 467 ff.Google Scholar
  5. 5.
    So die Mitteilung der Kommission an den Rat „Die optimale Gestaltung des Binnenmarkts: Strategisches Programm“ vom 22.12.1993, KOM (93) 632 endg., S. 1. Anschaulich dazu die Beiträge in: Wallace, Policy-Making in the European Union.Google Scholar
  6. 6.
    Vgl. Mitteilung der Kommission an den Rat und das Europäische Parlament über „Die Entwicklung der Zusammenarbeit der Verwaltungen bei der Anwendung und Durchsetzung des Gemeinschaftsrechts für den Binnenmarkt“, KOM (94) 29 endg.; ferner: Bericht der Kommission an den Rat und das Europäische Parlament „Verwaltungszusammenarbeit bei der Anwendung des Gemeinschaftsrechts im Rahmen des Binnenmarkts“ vom 29.1.1996, KOM (96) 20 endg.Google Scholar
  7. 7.
    Zum folgenden vgl. auch Stettner, in: Dauses, Hdb. EG-WirtschaftsR, B EI; Siedentopf/Ziller, Making European Policies Work.Google Scholar
  8. 8.
    Vgl. Hummer, in: Grabitz/Hilf, Europäische Union, vor Art. 155 EGV Rn. 13 und Art. 155 EGV Rn. 5 ff.Google Scholar
  9. 9.
    Vgl. Schnitt von Sydow, in: Groeben/Thiesing/Ehlermann, EU-/EG-Vertrag, Art. 155 Rn. 6 ff. und 63 ff.; auch Docksey/Williams, in: Edwards/Spence, European Commission, S. 125 ff.; Usher, ebda., S. 155 (165 ff.); ferner Schreiber, Verwaltungskompetenzen, S. 21 ff.Google Scholar
  10. 10.
    Dazu Hilf, Organisationsstruktur, bes. S. 109 ff.; Priebe, Entscheidungsbefugnisse vertragsfremder Einrichtungen, S. 15 ff.; Hummer, in: Grabitz/Hilf, Europäische Union, Art. 162 EGV Rn. 43 ff.Google Scholar
  11. 11.
    Vgl. die Nachweise im Beschluß der Vertreter der Regierungen der Mitgliedstaaten über die Festlegung des Sitzes bestimmter Einrichtungen und Dienststellen der Europäischen Gemeinschaften sowie des Sitzes von Europol, ABl. v. 30.11.1993, Nr. C 323/1: Europäische Umweltagentur, Europäische Stiftung für Bildung, Inspektionsbüro für Veterinär- und Pflanzenkontrollen, Europäische Drogenbeobachtungsstelle, Europäische Arzneimittelagentur, Agentur für Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz, Europäisches Währungsinstitut und Europäische Zentralbank, Europäisches Markenamt.Google Scholar
  12. 12.
    Z.B. Entscheidungen über Erteilung oder Verweigerung des Sortenschutzes durch das Gemeinschaftliche Sortenamt gem. Art. 61, 62 VO (EG) Nr. 2100/94; Entscheidungen über die Eintragung einer Gemeinschaftsmarke durch das Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt gem. Art. 6 ff. VO (EG) Nr. 40/94.Google Scholar
  13. 13.
    Dazu Schmitt von Sydow, in: Groeben/Thiesing/Ehlermann, EU/EG-Vertrag, Art. 162 Rn. 22 ff.; statistische Angaben bei Falke/Winter, in: Winter, European Union Law, S. 541 (550 ff.).Google Scholar
  14. 14.
    Überblick bei Hilf, Organisationsstruktur, S. 260 ff.; an Fallbeispielen Siedentopf/ Ziller, Making European Policies Work, Bd. 1, S. 57 ff.Google Scholar
  15. 15.
    Vgl. Hilf, Organisationsstruktur, S. 202 ff.; zu Ansätzen einzelner Ingerenzen v. Danwitz, Verwaltungsrechtliches System, S. 194 ff, insbes. S. 200 ff.Google Scholar
  16. 16.
    Dazu grundlegend Rengeling, Rechtsgrundsätze beim Verwaltungsvollzug, S. 9 ff.; Schwarze, Europäisches Verwaltungsrecht, Bd. 1, S. 25 ff.; Stettner, in: Dauses, Hdb. EG-WirtschaftsR, B III, Rn. 11 ff.; vgl. ferner Lenaerts, ELR 1993, S. 23 ff., insbes. S. 27 ff.Google Scholar
  17. 17.
    Funktionell freilich sind sie Teil der Gemeinschaftsverwaltung: „kodependente Organismen“, so Cassese, Staat 1994, S. 25 (26).Google Scholar
  18. 18.
    Oppermann, Europarecht, Rn. 542 ff.; Grabitz, in: Grabitz/Hilf, Europäische Union, Art. 189 EGV Rn. 18 f.; v. Borries, in: FS für Everling, S. 127 (127).Google Scholar
  19. 19.
    EuGHE 1989, 3457 (3485); auch Zuleeg, in: Groeben/Thiesing/Ehlermann, EU-/ EG-Vertrag, Art. 3 b Rn. 8.Google Scholar
  20. 20.
    Vgl. v. Bogdandy/Nettesheim, in: Grabitz/Hilf, Europäische Union, Art. 3 b EGV Rn. 7 ff.; restriktiver dort Grabitz, Art. 189 Rn. 18. Zur Einrichtung eigener Verwaltungsbehörden auf Grund dieser Titel vgl. Priebe, Entscheidungsbefugnisse vertragsfremder Einrichtungen, S. 91 ff.Google Scholar
  21. 21.
    Vgl. EuGHE 1994, 3681 (3707 ff., insbes. 3711 f.).Google Scholar
  22. 22.
    So die Schlußfolgerungen des Europäischen Rates von Essen, die der Vertrag von Amsterdam in einer Protokollerklärung über die Anwendung der Grundsätze der Subsidiarität und der Verhältnismäßigkeit bekräftigt, ABl. v. 10.11.1997, Nr. C 340/105.Google Scholar
  23. 23.
    Im Ergebnis auch Jarass, AöR 1996, S. 173 (181 ff.); Schreiber, Verwaltungskompetenzen, S. 67, 188; enger Wahl/Groß, DVB1 1998, S. 2 (12).Google Scholar
  24. 24.
    Neumeyer, Internationales Verwaltungsrecht, Bd. IV, S. 436 ff.; Vogel, Der räumliche Anwendungsbereich der Verwaltungsrechtsnorm, S. 341 ff.Google Scholar
  25. 25.
    Z.B. Inspektionsbefugnisse eines Mitgliedstaates in anderen Mitgliedstaaten im Rahmen von bankaufsichtsrechtlichen Kontrollen nach Art. 15 Abs. 1 der Zweiten Bankrechtskoordinierungsrichtlinie (89/646/EWG); vgl. auch § 53 b Abs. 6 KWG als deutsches Umsetzungsgesetz.Google Scholar
  26. 26.
    Dazu E. Klein, in: Starck, Rechtsvereinheitlichung durch Gesetze, S. 117 (140 f.); Troberg, in: Groeben/Thiesing/Ehlermann, EU-/EG-Vertrag, Art. 57 Rn. 14 ff.Google Scholar
  27. 27.
    Zuleeg, in: Groeben/Thiesing/Ehlermann, EUTEG-Vertrag, Art. 5 Rn. 1; EuGHE 1990, 3365 (3372).Google Scholar
  28. 28.
    Vgl. EuGHE 1986, 29 (81); ferner Mitteilung der Kommission über „Die Entwicklung der Zusammenarbeit der Verwaltungen“ vom 16.2.1994, KOM (94) 29 endg., S. 1; Zuleeg, in: Groeben/Thiesing/Ehlermann, EU-/EG-Vertrag, Art. 5 Rn. 11 f.; v. Bogdandy, in: Grabitz/Hilf, Europäische Union, Art. 5 EGV Rn. 6 ff.Google Scholar
  29. 29.
    Z.B. Europäisches Informationsnetz über Rassismus und Fremdenfeindlichkeit (Ra-xen) nach der VO (EG) Nr. 1035/97; Europäisches Informationsnetz für Drogen und Drogensucht (REITOX) nach der VO (EWG) Nr. 302/93.Google Scholar
  30. 30.
    Vgl. Beschluß der Kommission vom 21. April 1997 über die Rolle von Eurostat bei der Erstellung von Gemeinschaftsstatistiken.Google Scholar
  31. 31.
    Z.B. im dezentralen Arzneimittelzulassungsverfahren gem. Art. 10–14 der RL 65/65/ EWG idF der RL 93/39/EWG.Google Scholar
  32. 32.
    ABl. Nr. L 197/33; vgl. Meng, ZaöRV 1988, S. 208 ff.; Demmke/Haibach, DÖV 1997, S. 710 ff.Google Scholar
  33. 33.
    Zum folgenden vgl. Schwarze, Europäisches Verwaltungsrecht, Bd. 1, S. 74 ff.; Schmidt-Aßmann, DVB1 1993, S. 924 ff.; v. Danwitz, Verwaltungsrechtliches System, S. 15 ff.; ferner Sommermann, DVB1 1996, S. 889 (insbes. 891); Schwarze, EuR 1997, S. 419 (420 f.).Google Scholar
  34. 34.
    Dazu Schmidt-Aßmann, in: FS für Lerche, S. 513 (517).Google Scholar
  35. 35.
    Schwarze, Europäisches Verwaltungsrecht, Bd. 1, S. 25 ff.Google Scholar
  36. 36.
    Haushaltsordnung 1231/77; Beamtenstatut laut VO (EWG, Euratom, EGKS) Nr. 259/68.Google Scholar
  37. 37.
    VO (EWG) Nr. 2309/93.Google Scholar
  38. 38.
    VO (EG) Nr. 40/94 über die Gemeinschaftsmarke; VO (EG) Nr. 2100/94 über den gemeinschaftlichen Sortenschutz.Google Scholar
  39. 39.
    Dezentralisiertes Arzneimittelzulassungsverfahren gem. RL 93/39/EWG; zentralisiertes Verfahren gem. VO (EWG) Nr. 2309/93; vgl. auch Collatz, Europäische Arzneimittelzulassungsverfahren. Zum Lebensmittelrecht Wahl/Groß, DVB1 1998, S. 2 (8 ff.).Google Scholar
  40. 40.
    Vgl. Art. 12 der RL 92/5/EWG zur Lebensmittel- und Veterinäraufsicht.Google Scholar
  41. 41.
    Art. 56 der Haushaltsordnung (VO Haushaltsordnung 1231/77) iVm Art. 126 ff. der DurchführungsVO (Euratom, EGKS, EG) Nr. 3418/93 verweist für die Vergabe von öffentlichen Bau- und Lieferaufträgen auf die Lieferkoordinierungs-, Baukoordinierungsund Sektorenrichtlinie des Rates 93/36/EWG, 93/37/EWG und 93/38/EWG.Google Scholar
  42. 42.
    Selbstverpflichtung der Kommission, die in der an die Mitgliedstaaten gerichteten Datenschutzrichtlinie 95/46/EG formulierten Standards anzuwenden, Dok. KOM (90) 314 endg., S. 79; vgl. Dressel, Europäisches Datenschutzrecht, S. 151 ff.; im Vertrag von Amsterdam wird in Art. 213 b EGV eine Bezugnahme auf die Datenschutzrichtlinie für Tätigkeiten der Organe vertraglich festgelegt und sogar eine eigene Kontrollinstanz für Datenschutzfragen auf EG-Ebene eingerichtet; eigenständiges Datenschutzregime für das Statistische Amt der EG nach der VO (Euratom; EWG) Nr. 1588/90.Google Scholar
  43. 43.
    Beschluß der Kommission über den Zugang der Öffentlichkeit zu der Kommission vorliegenden Dokumenten; Beschluß des Rates über den Zugang der Öffentlichkeit zu Ratsdokumenten; siehe auch Verhaltenskodex für den Zugang der Öffentlichkeit zu Kommissions- und Ratsdokumenten; Beschluß über den öffentlichen Zugriff auf Dokumente der Europäischen Umweltagentur; dazu EuGHE 1996, 2169 ff.; EuGE 1995, 2765 ff; Hahn, NJ 1996, S. 638 ff.; Roger, DVB1 1994, S. 1182 ff.; Dreher, EuZW 1996, S. 487 ff. (? 7/44).Google Scholar
  44. 44.
    St.Rspr. seitEuGHE 1963, 1 (25); EuGHE 1964, 1251 (1269 ff.); EuGHE 1973, 101 (113); dazu v. Danwitz, Verwaltungsrechtliches System, S. 104 ff.Google Scholar
  45. 45.
    Vgl. nur Schwarze, Verwaltungsrecht unter europäischem Einfluß; Scheuing, in: Hoffmann-Riem/Schmidt-Aßmann, Innovation und Flexibilität, S. 289 ff.; zur französischen Diskussion: Flauss, LPA 1995, No. 4, S. 4 ff., No. 7, S. 4 ff.Google Scholar
  46. 46.
    Dazu Schmidt-Aßmann, EuR 1996, S. 270 ff.; Wahl/Groß, DVB1 1998, S. 2 (4); zum Kooperationsbedürfnis Stettner, in: Dauses, Hdb. EG-WirtschaftsR, B III Rn. 8; Streinz, WiVerw 1996, S. 129 (140 ff.).Google Scholar
  47. 47.
    Daneben sind Grundlagen eines bilateral geschaffenen Konventionsverwaltungsrechts denkbar.Google Scholar
  48. 48.
    Vgl. Schwarze, in: ders., Gesetzgebung in der Europäischen Gemeinschaft, S. 9 ff.; Grunwald, in: Röttinger/Weyringer, Handbuch der europäischen Integration, S. 43 ff. Zur Vergleichbarkeit rechtlicher Steuerungsmittel im Bundesstaat und in der Europäischen Union vgl. Oebbecke, in: Lhotta/Oebbecke/Reh, Deutsche und europäische Verfassungsgeschichte, S. 35 ff.Google Scholar
  49. 49.
    Dazu aus rechtspraktischer Sicht der Bericht der Kommission an den Europäischen Rat: „Eine bessere Rechtsetzung“ 1996 — Bericht über die Anwendung des Grundsatzes der Subsidiarität und der Verhältnismäßigkeit sowie über Vereinfachung und Kodifikation SEK (96) 7 endg. = Bundesrats-Drs. 978/96.Google Scholar
  50. 50.
    Dazu Gaja/Hay/Rotunda, in: Cappelletti/Seccombe/Weiler, Integration through Law, Bd. 2, S. 113 ff.Google Scholar
  51. 51.
    Vgl. nur EuGHE 1983, 2633 (2665 ff.); Nettesheim, in: GS für Grabitz, S. 447 ff.Google Scholar
  52. 52.
    Rodrìguez Iglesias, EuGRZ 1997, S. 289 ff.Google Scholar
  53. 53.
    Vgl. Statiner, in: Dauses, Hdb. EG-WirtschaftsR, B iii Rn. 9 f. mit Nachweisen; krit. v. Bogdandy, in: Grabitz/Hilf, Europäische Union, Art. 5 EGV Rn. 43.Google Scholar
  54. 54.
    EuGHE 1976, 1989 (1998) und 1983, 2633 (2665 ff.); ferner EuGHE 1995, 4599 (4620 f.); vgl. Schwarze, Europäisches Verwaltungsrecht, Bd. 2, S. 1058 ff.; insbes. 1062 f.; Streinz, in: Schweitzer, Europäisches Verwaltungsrecht, S. 240 (264 ff.).Google Scholar
  55. 55.
    Scheuing, in: Hoffmann-Riem/Schmidt-Aßmann, Innovation und Flexibilität, S. 289 (308); v. Danwitz, UPR 1996, S. 323 (327 f.).Google Scholar
  56. 56.
    EuGHE 1995,4599.Google Scholar
  57. 57.
    Schlußanträge GA Jacobs, EuGHE 1995, 4601 (4605, 4607 ff.) und in der am gleichen Tage entschiedenen Rechtssache „van Schijndel“, dort 4707 (4711–4723).Google Scholar
  58. 58.
    GA Jacobs, EuGHE 1995,4709 (4721).Google Scholar
  59. 59.
    EuGHE 1995, 4599 (4621).Google Scholar
  60. 60.
    v. Danwitz, UPR 1996, S. 323 (325 f.); abwägend Röhl/Ladenburger, Materielle Präklusion, S. 71 ff.; noch offengelassen in BVerwG DVB1 1997, S. 1119 (1121).Google Scholar
  61. 61.
    v. Danwitz, Verwaltungsrechtliches System, S. 394 ff.Google Scholar
  62. 62.
    Dazu A. Schmitt Glaeser, Grundgesetz und Europarecht, bes. S. 117 ff.; weitere Nachweise zur Verfassungsfrage der Union bei Beutler, in: Groeben/Thiesing/EhlerMann, EU-/EG-Vertrag, Art. F Rn. 1 ff.; Müller-Graff, in: Dauses, Hdb. EG-WirtschaftsR, A I, Rn. 60 ff.Google Scholar
  63. 63.
    Vgl. Schuppen, StWuStPr 1994, S. 35 (53 ff.); Frowein, EuR 1995, S. 315 ff.; Oeter, ZaöRV 1995, S. 659 (678 ff.). Zur europäischen Integration als „gradualisiertem Konzept“ allgemein Pitschas, StWuStPr 1994, S. 503 ff.Google Scholar
  64. 64.
    Dazu Jachenfuchs/Kohler-Koch, in: dies., Europäische Integration, S. 15 ff.; Leibfried/Pierson, in: dies., Standort Europa, S. 11 ff.Google Scholar
  65. 65.
    Zürn, PVS 1996, S. 27 (36 f.).Google Scholar
  66. 66.
    Vgl. Ress, in: FS für Winkler, S. 897 (928): Drei-Ebenen-Konzept aus nationalem Verfassungsrecht, EG-Recht und EMRK.Google Scholar
  67. 67.
    Zur Bedeutung der Verfassungsgrundsätze als Basis europäischer Homogenität vgl. Zuleeg, in: Groeber/Thiesing/Ehlermann, EU/EG-Vertrag, Präambel Rn. 9 f. und Art. 1 Rn. 43 ff. unter Bezugnahme auf Frowein und Ipsen. Zu den davon umgriffenen Zielen der Effizienz und der Bürgernähe Blanke/Kuschmick, DÖV 1997, S. 45 ff.Google Scholar
  68. 68.
    Zum folgenden auch Hof mann, in: Hofmann/Marko/Merli/Wiederin, Rechtsstaatlichkeit, S. 321 ff.Google Scholar
  69. 69.
    Europäisches Gemeinschaftsrecht, § 8 Rn. 24 ff.Google Scholar
  70. 70.
    Dazu Rengeling/M iddeke/Gellermann, Rechtsschutz in der EU, Rn. 5 ff.Google Scholar
  71. 71.
    Hallstein, Europäische Gemeinschaft, S. 37.Google Scholar
  72. 72.
    Kirsclmer, Das Gericht erster Instanz, Rn. 2 und Rn. 39 ff.Google Scholar
  73. 73.
    Dazu Beutler, in: Groeben/Thiesing/Ehlermann, EU-/EG-Vertrag, Art. 164 Rn. 1 ff.; vgl. auch ScJimidt-Aßmann, JZ 1994, S. 832 ff.Google Scholar
  74. 74.
    EuGHE 1986, 1339 (1365).Google Scholar
  75. 75.
    EuGHE 1986,1651 (1682).Google Scholar
  76. 76.
    Dazu Classen, Europäisierung der Verwaltungsgerichtsbarkeit, S. 65 ff., 100 ff. und 163 ff.; Sclimidt-Aßmann, in: Schoch/Schmidt-Aßmann/Pietzner, Verwaltungsgerichtsordnung, Einleitung Rn. 101 ff. Vgl. speziell zur Bedeutung des Art. 6 EMRK für die Verwaltungsgerichtsbarkeit Grabenwarter, Verfahrensgarantien, S. 355 ff.Google Scholar
  77. 77.
    So Lieber, in: Groeben/Thiesing/Ehlermann, EU/EG-Vertrag, Art. 4 Rn. 6.Google Scholar
  78. 78.
    Ähnlich Oppermann, Europarecht Rn. 209; Hofmann, in: Hofmann/Marko/Merli/ Wiederin, Rechtsstaatlichkeit, S. 321 (326 f.).Google Scholar
  79. 79.
    In Anlehnung an lpsen, Europäisches Gemeinschaftsrecht, §11.Google Scholar
  80. 80.
    Vgl. die Nachweise bei Hummer, in: Grabitz/Hilf, Europäische Union, vor Art. 155 EGV Rn. 14; kritisch zu diesem Begriff Lieber, in: Groeben/Thiesing/Ehlermann, EU-/EG-Vertrag, Art. 4 Rn. 66. Google Scholar
  81. 81.
    Dazu EuGHE 1958, 9 (40,44).Google Scholar
  82. 82.
    Vgl. Priebe, Entscheidungsbefugnisse vertragsfremder Einrichtungen, S. 171 ff.Google Scholar
  83. 83.
    Vgl. Lieber, in: Groeben/Thiesing/Ehlermann, EU/EG- Vertrag, Art. 4 Rn. 57 ff.Google Scholar
  84. 84.
    Zum folgenden Pernice, in: Grabitz/Hilf, Europäische Union, Art. 164 EGV Rn. 42 ff.; Rengeling, Grundrechtsschutz in der EG, S. 171 ff.Google Scholar
  85. 85.
    Vgl. Troberg, in: Groeben/Thiesing/Ehlermann, EU-/EG-Vertrag, Art. 57 Rn. 14 ff., Art. 59 Rn. 26.Google Scholar
  86. 86.
    Vgl. Kokott, AöR 1996, S. 599 ff.Google Scholar
  87. 87.
    EuGHE 1977, 1753 (1769 f.); allgemein Schwarze, Europäisches Verwaltungsrecht, Bd. 1, S. 529 ff.; Lenaerts, CDE 1991, S. 3 ff.Google Scholar
  88. 88.
    EuGHE 1969, 419 (425); EuGHE 1970, 1125 (1135); EuGHE 1974, 491 (507); weitere Nachweise bei Schweitzer/Hummer, Europarecht, Rn. 792 ff.; dazu auch Everting, in: Stern, 40 Jahre Grundgesetz, S. 167 (170 ff.).Google Scholar
  89. 89.
    EuGHE 1961, 109 (172); EuGHE 1973, 723 (729); EuGHE 1975, 421 (433); mit weiteren Nachweisen Schwarze, Europäisches Verwaltungsrecht, Bd. 2, S. 661 ff. und 911 ff.Google Scholar
  90. 90.
    Zur Warenverkehrsfreiheit vgl. Müller-Graff, in: Groeben/Thiesing/Ehlermann, EU-/ EG-Vertrag, Art. 30 Rn. 294 ff.Google Scholar
  91. 91.
    Vgl. EuGHE 1991, 2925 (2964); differenzierend Rengeling, Grundrechtsschutz in der EG, S. 186 ff. (insbes. 188 ff.).Google Scholar
  92. 92.
    Gutachten 2/94 des EuGH, EuGHE 1996, 1759 ff.; dazu Häde/Puttler, EuZW 1997, S. 13 ff.Google Scholar
  93. 93.
    Dazu EuGH, Urteil vom 9.12.1997, DVB1 1998, S. 228 ff.; Rengeling, Grundrechtsschutz in der EG, S. 206 f.; kritisch aus kompetenzrechtlichen Gründen A. Schmitt Glaeser, Elemente Europäischen Verfassungsrechts, S. 202 ff.Google Scholar
  94. 94.
    Dazu Lenaerts, in: 17. FIDE Kongreß, Bd. 3, S. 506 (510 ff.); Kokott, AöR 1996, S. 599 (616 ff.).Google Scholar
  95. 95.
    Vgl. Streinz, in: HStR Bd. 7, § 182 Rn. 8.Google Scholar
  96. 96.
    Hallstein, Europäische Gemeinschaft, S. 43: „Zwei oberste Gestaltungsprinzipien beherrschen die Gemeinschaftsordnung: Recht (die ‚rule of law‘ — um nicht zu früh von Rechts ‘Staatlichkeit’ zu sprechen) und Demokratie.“Google Scholar
  97. 97.
    Zur Entscheidungsfindung Röhl, EuR 1994, S. 409 ff.; Schäffen ZÖR 1996, S. 3 ff.Google Scholar
  98. 98.
    Vgl. mit weiteren Nachweisen Kluth, Demokratische Legitimation der EU, S. 67 ff; Oeter, ZaöRV 1995, S. 659 (bes. 681 ff).Google Scholar
  99. 99.
    BVerfGE 89, 155 (185 f.); Kirchhof, EuR 1991, Beih. 1, S. 11 (14); Doehring, DVB1 1997, S. 1133(1134).Google Scholar
  100. 100.
    Zu den Kontrollbefugnissen im einzelnen vgl. Haag/Bieber, in: Groeben/Thiesing/ Ehlermann, EUVEG-Vertrag, Art. 137 Rn. 18ff.Google Scholar
  101. 101.
    Evening, in: FS für Ophüls, S. 33 ff.; Bartodziej, Reform der EG — Wettbewerbsaufsicht, S. 266 ff.Google Scholar
  102. 102.
    Beschluß des Rates vom 13. Juli 1987 zur Festlegung der Modalitäten für die Ausübung der der Kommission übertragenen Durchführungsbefugnisse.Google Scholar
  103. 103.
    Vgl. Demmke/Haibach, DÖV 1997, S. 710 (715 f.).Google Scholar
  104. 104.
    Vgl. Art. 15 Abs. 1 der Zweiten Bankrechtskoordinierungsrichtlinie; in Deutschland umgesetzt durch § 53 b Abs. 6 KWG; zu diesem Thema Groß, JZ 1994, S. 596 ff.Google Scholar
  105. 105.
    So zutreffend Oeter, ZaöRV 1995 S. 659 (703).Google Scholar
  106. 106.
    Dazu die Analyse von Zürn, PVS 1996, S. 27 (bes. 39 ff.).Google Scholar
  107. 107.
    Vgl. dazu v. Danwitz, Verwaltungsrechtliches System, S. 40 f. und 479 f.; ähnliche Überlegungen bei Schock, DVB1 1997, S. 289 (296).Google Scholar
  108. 108.
    Vgl. EuGHE 1957, 84 (118 f.); EuGHE 1975, 533 (549); EuGHE 1983, 2633 (2665 f.); EuGHE 1987, 1005 (1036); Borchardt, Vertrauensschutz im EG-Recht; Letemendia, Retrait et abrogation; RicJiter, Rückforderung staatlicher Beihilfen.Google Scholar
  109. 109.
    Grabitz, in: Grabitz/Hilf, Europäische Union, Art. 189 EGV Rn. 30 ff.; Daig/ Schmidt, in: Groeben/Thiesing/Ehlermann, Kommentar zum EU/EG-Vertrag, Art. 189 Rn. 15 ff.Google Scholar
  110. 110.
    VO (EWG) Nr. 2913/92.Google Scholar
  111. 111.
    Neßler, Europäisches Richtlinienrecht, S. 5 ff. und 76 ff.; Happe, Grenzüberschreitende Wirkung nationaler Verwaltungsakte, S. 83 ff.; Groß, JZ 1994, S. 596 (599); Schwarze, Verwaltungsrecht unter europäischem Einfluß, S. 135 ff. und 150 f.; Schmidt-Aßmann, DVB1 1993, S. 924 (935 f.); den., EuR 1996, S. 270 (299 ff).Google Scholar
  112. 112.
    Burgi, Verwaltungsprozeß und Europarecht, S. 55 f.; Schmidt-Aßmann, in: FS für Bernhardt, S. 1283 (1302 f.); Ehlers/Pünder, EuR 1997, S. 74 ff.Google Scholar
  113. 113.
    Dazu Dauses, Vorabentscheidungsverfahren. Vgl. auch die Hinweise des EuGH zur Vorlage von Vorabentscheidungsersuchen durch innerstaatliche Gerichte, abgedruckt in EuZW 1997, S. 142.Google Scholar
  114. 114.
    EuGHE 1992, 6313 (6334 f.) und 1994, 833 (852 f.); ferner EuGHE 1997, 585 (603 f.).Google Scholar
  115. 115.
    Vgl. dazu Tomuschat, in: FS für Redeker, S. 273 ff.; Schmidt-Aßmann, in: FS für Bernhardt, S. 1283 ff.Google Scholar
  116. 116.
    BVerfGE 89,155 (174 f.); mit unterschiedlicher Akzentsetzung Kirchhof, EuR 1991, Beih. 1, S. 11 ff.; Hirsch, NJW 1996, S. 2457 ff.Google Scholar
  117. 117.
    Vgl. Schwarze, Europäisches Verwaltungsrecht, Bd. 1, S. 57 ff.; Evening, NVwZ 1987, S. 1 ff.; Borchardt, in: GS Grabitz, S. 29 ff.; mit krit. Tenor v. Danwitz, Verwaltungsrechtliches System, S. 132 ff.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1998

Authors and Affiliations

  • Eberhard Schmidt-Aßmann
    • 1
  1. 1.Institut für deutsches und europäisches VerwaltungsrechtRuprecht-Karls-Universität HeidelbergHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations