Advertisement

Das Handlungssystem der Verwaltung

  • Eberhard Schmidt-Aßmann
Part of the Enzyklopädie der Rechts- und Staatswissenschaft book series (ENZYKLOPÄDIE)

Zusammenfassung

Öffentliche Verwaltung lebt in ihren Handlungen, die ein Feld größter Vielfalt bilden1: Rechtsakte und Realakte, Planungen und planakzessorische Instrumente, Vorklärungen und Durchsetzungsmaßnahmen, Informationserhebung und Verlautbarung, Auskünfte, Abreden und Entscheidungen, rechtsförmliche und schlichte Verwaltungshandlungen. Wir nennen diese Vielfalt die administrative Handlungspraxis. Zu ihr gehört alles, was der Verwaltung zurechenbar ist. Das sind nicht nur die von ihr einseitig getroffenen Entscheidungen, sondern auch das kooperative und konsensuale Handeln und die administrative Beteiligung an Aktivitäten Dritter. Aufgabe des Verwaltungsrechts ist es, die Handlungspraxis in einem Handlungssystem zu erfassen und auf diese Weise rechtlich zu strukturieren (A). Gesondert zu untersuchen sind neuere Entwicklungen der Rechtsformenlehre (B), der Lehre von den Verwaltungsmaßstäben (C) und des Verwaltungsverfahrensrechts (D).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. 1.
    Vgl. Wolff/Bachof/Stober, Verwaltungsrecht I, § 44; Raschauer, Verwaltungsrecht, Rn. 710 ff.; aus verwaltungswissenschaftlicher Sicht B. Becker, Öffentliche Verwaltung, S. 413 ff.Google Scholar
  2. 2.
    Dazu Sieber, NJW 1989, S. 2569 ff.; Fiedler, in: Bonin, Verwaltungsinformatik, S. 59 ff.Google Scholar
  3. 3.
    Reinerrnann/Fiedler/Grimmer/Lenk/Traunmüller, Neue Informationstechniken; Reinermann, DV 1995, S. 1 ff.; ferner die Beiträge in: Haratsch/Kugelmann/Repkewitz, Informationsgesellschaft.Google Scholar
  4. 4.
    Zur Orientierung vgl. Druey, Information als Gegenstand des Rechts.Google Scholar
  5. 5.
    Umfassend dazu Lazaratos, Auswirkungen der Verwaltungsautomation; Polomski, Automatisierter Verwaltungsakt.Google Scholar
  6. 6.
    Anschaulich Reinermann, DV 1995, S. 1 ff.Google Scholar
  7. 7.
    Dazu Ebene, DV 1987, S. 459 ff.; Aulehner, Informationsvorsorge, S. 357 ff.Google Scholar
  8. 8.
    So Hufen, WDStRL Bd. 47, S. 142 (165). Zur Bedeutung von Information und Interaktion im Umweltverwaltungsrecht anschaulich Schulte, Schlichtes Verwaltungshandeln, S. 38 ff. Speziell zur Verwaltungsinformatik auch Czerwick, DV 1991, S. 47 ff.; ders., VerwArch 1992, S. 436 ff.Google Scholar
  9. 9.
    In: Hoffmann-Riem/Schmidt-Aßmann/Schuppert, S. 219, (bes. 241 f., 279 ff.); ebenso Di Fabio, Risikoentscheidungen, S. 395 ff.Google Scholar
  10. 10.
    Dazu grundlegend Schock und Trute, VVDStRL Bd. 57 S. 158 ff. und 216 ff.Google Scholar
  11. 11.
    Zu den Strukturen einer öffentlichen Informationsordnung vor allem Pitschas, in: Hoffmann-Riem/Schmidt-Aßmann/Schuppert, Reform des Verwaltungsrechts, S. 219 (279 ff.) mit der Unterscheidung von Individualkommunikation und Publikumsinformation.Google Scholar
  12. 12.
    Vgl. Tinnefeld/Philipps/Heil, Informationsgesellschaft in Europa, pass.Google Scholar
  13. 13.
    Dazu Simitis, NJW 1997, S. 281 ff.Google Scholar
  14. 14.
    Zum folgenden vor allem Pitschas, in: Hoffmann-Riem/Schmidt-Aßmann/Schup-pert, Reform des Verwaltungsrechts, S. 219 (bes. 295 ff.); vgl. auch Schulte, Schlichtes Verwaltungshandeln, S. 176 ff.Google Scholar
  15. 15.
    Dazu Trute, VVDStRL Bd. 57, S. 216 (bes. 257 ff.); grundlegend zum Grundrechtsvoraussetzungsschutz in diesem Zusammenhang Sdioch, VVDStRL Bd. 57, S. 158 (186 ff. Zu solchen Verflechtungen schon Fleiner, Institutionen, S. 59 f.Google Scholar
  16. 17.
    Vgl. Wolff/Bachof/Stober, Verwaltungsrecht I, § 22 Rn. 1; umfassend Ehlers, Verwaltung in Privatrechtsform.Google Scholar
  17. 18.
    Dazu die Nachweise bei Wolff/Bachof/Stober, Verwaltungsrecht I, § 22 Rn. 5 f.; Manssen, Privatrechtsgestaltung, S. 52 ff.Google Scholar
  18. 19.
    Ähnlich Bullinger, in: FS für Rittner, S. 69 (91).Google Scholar
  19. 20.
    Zum folgenden Medicus, Allgemeiner Teil des BGB, § 1 Rn. 4 f. und § 32 Rn. 472 ff.; Refibinder, in: Hoffmann-Riem/Schmidt-Aßmann, Innovation und Flexibilität, S. 355 (356); ferner U. Huber, in: Studium Generale, 1970, S. 769 ff.; D. Schmidt, Unterscheidung von privatem und öffentlichem Recht, S. 174 f.Google Scholar
  20. 21.
    Vgl. Raiser, DJT 46, Bd. 2, B 1 (16).Google Scholar
  21. 22.
    Ebenso D. Schwab, Einführung in das Zivilrecht, Rn. 83: Zivilrechtsnormen nicht als Schöpfungen „privaten“ Willens, sondern der im Staat politisch organisierten GesellschaftGoogle Scholar
  22. 23.
    Vgl. dazu Druey, JöR 1991/92, S. 149 (159 f.).Google Scholar
  23. 24.
    Medicus, Allgemeiner Teil des BGB, § 1 Rn. 4.Google Scholar
  24. 25.
    Dazu die Darstellung bei Wolff/Bachof/Stober, Verwaltungsrecht I, § 22 Rn. 13 ff.Google Scholar
  25. 26.
    Dies ist der zutreffende Kern der als Abgrenzungslehre genutzten sog. Sachwal-tertheorie; vgl. Achterberg, Verwaltungsrecht, § 1 Rn. 27.Google Scholar
  26. 27.
    Nachweise zur Frage, inwieweit der Dualismus der Rechtsregime den Dualismus von Gesellschaft und Staat widerspiegelt, bei Manssen, Privatrechtsgestaltung, S. 112 ff.; Kempen, Formenwahlfreiheit, S. 29 ff.Google Scholar
  27. 28.
    Dazu Lücke, Begründungszwang und Verfassung, bes. S. 37 ff.Google Scholar
  28. 29.
    Achterberg, Verwaltungsrecht, § 1 Rn. 26, will den bestehenden Dualismus durch einen „Pluralismus von Rechtsverhältnissen, der die Rechtsordnung als Rechtsverhältnisordnung erscheinen läßt“, ersetzen.Google Scholar
  29. 30.
    Vgl. auch Manssen, Privatrechtsgestaltung, S. 104 ff.Google Scholar
  30. 31.
    Zur viel zitierten Vorstellung einer „Flucht in das Privatrecht“ vgl. Fleiner, Institutionen, S. 326.Google Scholar
  31. 32.
    Dazu grundlegend Ehlers, Verwaltung in Privatrechtsform, pass.Google Scholar
  32. 33.
    Brenner, Gestaltungsauftrag der Verwaltung, S. 132 ff.Google Scholar
  33. 34.
    Vgl. Hellermann, in: FS für Böckenförde, S. 277 ff.Google Scholar
  34. 35.
    Vgl. dazu mit weiteren Nachweisen Manssen, Privatrechtsgestaltung, S. 68 ff.; zur Gegenposition Kempen, Formenwahlfreiheit, S. 112 ff.; J. Burmeister, VVDStRL Bd. 52, S. 190 (210 ff.).Google Scholar
  35. 36.
    Aus jüngerer Zeit dazu systematisch Lerche, in: FS für Winkler, S. 581 ff.; Röhl, VerwArch 1995, S. 531 ff. Einzelheiten bei Wolff/Bachof/Stober, Verwaltungsrecht I, § 23 Rn. 18 ff. und 29 ff., die von einem engeren Begriff ausgehen, Grundrechtsbindungen aber auch bei der fiskalischen und erwerbswirtschaftlichen Verwaltung annehmen.Google Scholar
  36. 37.
    Röhl, VerwArch 1995, S. 531 (545 ff.)Google Scholar
  37. 38.
    Dazu Sclimidt-Aßmann, VR 1989, S. 37 ff.Google Scholar
  38. 39.
    Dazu Triantafyllou, NVwZ 1994, S. 943 ff.Google Scholar
  39. 40.
    Ausführlich Stern, Staatsrecht, Bd. 3/1, § 74 IV.Google Scholar
  40. 41.
    Ebenso Lerche, in: FS für Winkler, S. 581 (591 f.).Google Scholar
  41. 42.
    Hoffmann-Riem, DVBl 1994, S. 1381 (1386 f.); ders., AöR 1994, S. 590 (609 ff.).Google Scholar
  42. 43.
    Anschaulich dazu Pitschas, in: Hart, Privatrecht im „Risikostaat“, S. 215 (228 ff.), der das Zusammenwirken von Privatrecht und öffentlichem Recht als „duales Funktionsmuster“ bezeichnet.Google Scholar
  43. 44.
    Dazu ausführlich Trute, in: Hoffmann-Riem/Schmidt-Aßmann, Öffentliches Recht und Privatrecht, S. 167 ff.Google Scholar
  44. 45.
    Dazu Di Fabio, VVDStRL Bd. 56, S. 235 (271 ff.).Google Scholar
  45. 46.
    Pitschas, in: Lüder, Staat und Verwaltung, S. 269 (279 ff.); J.-P Schneider, DV 1995, S. 361 (380 ff.).Google Scholar
  46. 47.
    Vgl. Schmidt-Aßmann, in: Hoffmann-Riem/Schmidt-Aßmann, Öffentliches Recht und Privatrecht, S. 7 (30 ff.); Hoffmann-Riem, dort S. 261 (300 ff.); Ritter, in: Schmidt-Aßmann/Hoffmann-Riem, Verwaltungsorganisationsrecht, S. 207 (240 ff.).Google Scholar
  47. 48.
    So die Elemente eines „Privatverfahrensrechts“ für zertifizierende Stellen im Produktsicherheitsrecht, z.B. RL 97/23/EG, Anhang IV.Google Scholar
  48. 49.
    Ähnlich Schulte, Schlichtes Verwaltungshandeln, S. 187 ff.Google Scholar
  49. 50.
    Vgl. König/Dose, in: dies., Instrumente und Formen, S. 3 (115 ff.); Schuppen, in: Hoffmann-Riem/Schmidt-Aßmann/Schuppert, Reform des Verwaltungsrechts, S. 65 (101 ff.): Bereitstellung von Entscheidungstypen und funktionstauglichen Verfahren.Google Scholar
  50. 51.
    Ebenso Pauly, in: Becker-Schwarze/Köck/Kupka/v. Schwanenflügel, Wandel der Handlungsformen, S. 25 (27) unter Bezugnahme auf Merkl: Verwaltungsrecht „nicht bloß die condicio sine qua non, sondern die condicio per quam der Verwaltung“.Google Scholar
  51. 52.
    Schock, in: Hoffmann-Riem/Schmidt-Aßmann, Innovation und Flexibilität, S. 199 (205).Google Scholar
  52. 53.
    Dazu grundlegend Ipsen, Europäisches Gemeinschaftsrecht, S. 405 ff.; Oppermann, Europarecht, Rn. 444 ff.Google Scholar
  53. 54.
    Schmidt-Aßmarm, DVB1 1989, S. 533 ff.; Pauly, in: Becker-Schwarze/Köck/Kup-ka/v. Schwanenflügel, Wandel der Handlungsformen, S. 25 ff.; Di Fabio, dort S. 47 ff.; Schulze-Fielitz, DVB1 1994, S. 657 (660 ff.); Pitschas, in: Blümel/Pitschas, Reform des Verwaltungsverfahrensrechts, S. 229 (238 ff.); v. Danwitz, Verwaltungsrechtliches System, S. 67 ff.; Ladeur, VerwArch 1995, S. 511 ff.; Schulte, Schlichtes Verwaltungshandeln, bes. S. 32 ff.; ferner Krause, Rechtsformen des Verwaltungshandelns; Ossenbühl, JuS 1979, S. 681 ff.Google Scholar
  54. 55.
    J. Burmeister, WDStRL Bd. 52, S. 190 (206) mit weit. Nachw. in Fn. 29.Google Scholar
  55. 56.
    Vgl. Schulte, Schlichtes Verwaltungshandeln, S. 17 ff. (zur Begriffsbildung und Typologie), S. 183 ff. (zur rechtlichen Strukturierung).Google Scholar
  56. 57.
    Verwaltungsrecht, Bd. 1, S. 92 f.Google Scholar
  57. 58.
    Vgl. Pauly, in: Becker-Schwarze/Köck/Kupka/v. Schwanenflügel, Wandel der Handlungsformen, S. 25 (32): „Rechtsformen des Verwaltungshandelns sind nicht nur vom Recht zur Verfügung gestellte Formen, Formen des Rechts, sondern Formen, Gußformen von Recht, sind also selber Recht; ihre Arten bezeichnen unterschiedliche Rechtsquellen“.Google Scholar
  58. 59.
    Zur Wirkungsweise der beiden letzteren Formen Ipsen, Europäisches Gemeinschaftsrecht, S. 459 ff.Google Scholar
  59. 60.
    Ebenso Pitschas, in: Blümel/Pitschas, Reform des Verwaltungsverfahrensrechts, S. 229 (242).Google Scholar
  60. 61.
    Am Beispiel des von ihm sogenannten Informationsaktes Di Fabio, Risikoentscheidungen, S. 395 ff.Google Scholar
  61. 62.
    Klar differenziert aber bei Spannowsky, Verträge und Absprachen, S. 84 ff. und 122 ff.Google Scholar
  62. 63.
    Ebenso Schulte, Schlichtes Verwaltungshandeln, S. 124 f.Google Scholar
  63. 64.
    Z.B. § 28 Abs. 2 S. 1 BauGB: Ausübung des gemeindlichen Vorkaufsrechts durch Verwaltungsakt; § 2 Abs. 3 2. HS BauGB: Verbot, einen Ansprach auf Aufstellung von Bauleitplänen durch Vertrag zu begründen.Google Scholar
  64. 65.
    Dazu mit Nachweisen J. Burmeister, WDStRL Bd. 52, S. 190 (207 ff.).Google Scholar
  65. 66.
    Kunig, DVB1 1992, S. 1193 (1195 ff.); Schulze-Fielitz, DVB1 1994, S. 657 (663); differenzierend Spannowsky, Verträge und Absprachen, S. 144 ff.Google Scholar
  66. 67.
    Dazu Morlok, Folgen von Verfahrensfehlern, pass.Google Scholar
  67. 68.
    Dazu anschaulich PitscJias, in: Blümel/Pitschas, Reform des Verwaltungsverfahrensrechts, S. 229 ff.Google Scholar
  68. 69.
    Dazu Rupp, Grundfragen, S. 15 ff.; Achterberg, Rechtstheorie 1978, S. 385 ff.; Hill, Fehlerhaftes Verfahren, S. 271 ff.; Schulte, Schlichtes Verwaltungshandeln, S. 203 ff. Zur theoretischen Grundlegung Gröschner, Überwachungsrechtsverhältnis, S. 67 ff.Google Scholar
  69. 70.
    Medicus, Allgemeiner Teil des BGB, § 9 Rn. 54.Google Scholar
  70. 71.
    Vgl. Fleiner, Institutionen, S. 141 ff.; W. Jellinek, Verwaltungsrecht, S. 191 ff.; zur Entwicklung Gröscfmer, DV 1997, S. 301 (310 ff.).Google Scholar
  71. 72.
    Erichsen, in: ders., Verwaltungsrecht, § 11; Bull, Verwaltungsrecht, S. 284 ff.; vgl. auch Stelkens/Bonk/Sachs, Verwaltungsverfahrensgesetz, § 9 Rn. 5 ff.; eher nur im Zusammenhang mit dem subjektiven Recht Maurer, Verwaltungsrecht, § 8 Rn. 16 ff.; Wolff/ Bachof/Stober, Verwaltungsrecht I, § 32 Rn. 35 ff.Google Scholar
  72. 73.
    Ericlisen, in: ders., Verwaltungsrecht, § 11 Rn. 7; Di Fabio, Risikoentscheidungen, S. 9.Google Scholar
  73. 74.
    Vgl. Gröschner, DV 1997, S. 301 (337).Google Scholar
  74. 75.
    So im Ergebnis auch Bauer, DV 1992, S. 301 (315 f.); Pauly, in: Becker-Schwarze/ Köck/Kupka/v. Schwanenflügel, Wandel der Handlungsformen, S. 25 (40); v. Danwitz, DV 1997, S. 339 (344).Google Scholar
  75. 76.
    Vgl. Schmidt-Aßmann, DVB1 1989, S. 533 (539 f.); Schock, in: Hoffmann-Riem/ Schmidt-Aßmann, Innovation und Flexibilität, S. 199 (212 f.); v. Danwitz, DV 1997, S. 339 (347 ff.).Google Scholar
  76. 77.
    Achterberg, Verwaltungsrecht, § 20 Rn. 34 ff.Google Scholar
  77. 78.
    Dazu grandlegend Rupp, Grundfragen, S. 15 ff.Google Scholar
  78. 79.
    Dazu Bauer, DV 1992, S. 301 (319 ff.); Schoch, in: Hoffmann-Riem/Schmidt-Aßmann, Innovation und Flexibilität, S. 199 (bes. 211 ff., 218 ff., 240 ff.); Schulte, Schlichtes Verwaltungshandeln, S. 205 ff.; Grösclmer, DV 1997, S. 301 (302 ff. und 319 ff.).Google Scholar
  79. 80.
    Dazu Bauer, AöR 1988, S. 582 (610 ff.).Google Scholar
  80. 81.
    Schock, in: Hoffmann-Riem/Schmidt-Aßmann, Innovation und Flexibilität, S. 199 (211 ff.)Google Scholar
  81. 82.
    Dazu Schmitt Glaeser, in: Lerche/Schmitt Glaeser/Schmidt-Aßmann, Verfahren, S. 35 (84 ff.).Google Scholar
  82. 83.
    Anschaulich dazu Kirchhhofi in: HStR Bd. 3, § 59 Rn. 102 ff; König/Dose, in: dies., Instrumente und Formen, S. 24 ff.Google Scholar
  83. 84.
    Dazu Pitschas, in: Blümel/Pitschas, Reform des VerwaJtungsverfahrensrechts, S. 229 ff.; Hill, DVB1. 1993, 973 ff; Di Fabio, Risikoentscheidungen, S. 298 ff.; Ladeur, VerwArch 1995, S. 511 ff.; Hermehe, DÖV 1997, S. 768 ff.Google Scholar
  84. 85.
    Schock, in: Hoffmann-Riem/Schmidt-Aßmann, Innovation und Flexibilität, S. 199 (206).; im Ergebnis ebenso Erichsen, in: ders., Verwaltungsrecht, § 12 Rn. 5 f.; Wolff/Bachof/ Stober, Verwaltungsrecht I, § 45 Rn. 1 ff.Google Scholar
  85. 86.
    Vgl. Ortloff, NVwZ 1995, S. 112 ff. mit dem bezeichnenden Titel „Abschied von der Baugenehmigung — Beginn beschleunigten Bauens?“.Google Scholar
  86. 87.
    Ladeur, VerwArch 1995, S. 511 (527).Google Scholar
  87. 88.
    Dazu systematisch Schoch, in: Hoffmann-Riem/Schmidt-Aßmann, Innovation und Flexibilität, S. 199 (233 f.).Google Scholar
  88. 89.
    Schock, in: Hoffmann-Riem/Schmidt-Aßmann, Innovation und Flexibilität, S. 199 (231 ff.).Google Scholar
  89. 90.
    Dazu Ladeur, VerwArch 1995, S. 511 (521 ff.)-Google Scholar
  90. 91.
    Schimmelpfennig, Vorläufige Verwaltungsakte, bes. S. 85 ff.; ferner Kemper, Vorläufiger Verwaltungsakt; Lücke, Vorläufige Staatsakte, bes. S. 139 ff.; Di Fabio, Risikoentscheidungen, S. 300 ff.Google Scholar
  91. 92.
    Dazu Ladeur, VerwArch 1995, S. 511 (528).Google Scholar
  92. 93.
    Grundlegend BVerwGE 72, 300 (306 ff.); zusammenfassend mit weiteren Nachweisen Schmidt-Preuß, Kollidierende Privatinteressen, S. 504 ff.; Salis, Gestufte Verwaltungsverfahren, S. 294 ff.Google Scholar
  93. 94.
    Dazu Schmidt-Aßmann, in: Schoch/Schmidt-Aßmann/Pietzner, Verwaltungsgerichtsordnung, Einleitung Rn. 201 f.Google Scholar
  94. 95.
    Zur Entwicklung Laubinger, Verwaltungsakt mit Doppelwirkung.Google Scholar
  95. 96.
    Schmidt-Preuß, Kollidierende Privatinteressen, S. 155 ff. und 499 ff.Google Scholar
  96. 97.
    Zur Situation vgl. Koenig, Verteilungslenkung, S. 238 ff.; zu älteren Typen von Vergabeentscheidungen, z.B. Konzessionen und Kontingenten, und der Nutzung des Verwaltungsakts dort S. 99 ff.Google Scholar
  97. 98.
    Vgl. zur Bedeutung von Vereinbarungen zur Substitution von Zulassungsentscheidungen § 74 Abs. 7 Nr. 2 VwVfG.Google Scholar
  98. 99.
    Dazu Gröschner, Überwachungsrechtsverhältnis, bes. S. 145 ff.; erweiternd Koenig, Verteilungslenkung, S. 91 ff.Google Scholar
  99. 100.
    BVerfGE 45, 297(335).Google Scholar
  100. 101.
    Dazu Schulze-Fielitz, DVB1 1994, S. 657 (660 ff.).Google Scholar
  101. 102.
    Dazu systematisch F. Kirehhof DVB1 1985, S. 651 ff.Google Scholar
  102. 103.
    Zum folgenden Schmidt-Aßmann/Krebs, Städtebauliche Verträge, S. 120 ff.Google Scholar
  103. 104.
    So die gründliche Untersuchung von Maurer/Bartscher, Die Praxis des Verwaltungsvertrages, S. 145 f.Google Scholar
  104. 105.
    Anders in der Tendenz Kirchhof, in: HStR Bd. 3, § 59 Rn. 122 ff., auch 149 ff.Google Scholar
  105. 106.
    Vgl. Grunwald, EuR 1984, S. 227 ff.; Bleckmann, DVB1 1981, S. 889 ff.; Spannowsky, Verträge und Absprachen, S. 490 ff.Google Scholar
  106. 107.
    Im Ergebnis ähnlich Krebs, WDStRL Bd. 52, S. 248 (253 ff.); Bauer, in: FS für Knöpfle, S. 11 ff. Zur Dogmengeschichte Maurer, DVB1 1989, S. 798 (799 ff.). Für die Praxis des Risikorechts differenzierend Di Fabio, Risikoentscheidungen, S. 325 ff.Google Scholar
  107. 108.
    Vgl. BVerwG NJW 1985, S. 989 f. und BVerwGE 84, 236 (238); Bauer, in: FS für Knöpfle, S. 11 (18 ff.).Google Scholar
  108. 109.
    So auch Hien, in: FS für Schlichter, S. 129 (137).Google Scholar
  109. 110.
    Ebenso Spannowsky, Verträge und Absprachen, S. 339 ff. und 359 ff. (für einzelne Vertragstypen).Google Scholar
  110. 111.
    Dazu ausführlich Efstratiou, Bestandskraft, S. 194 ff.Google Scholar
  111. 112.
    Vgl. Efstratiou, Bestandskraft, S. 310 ff. Zu den umfassenderen Interventionsrechten der Verwaltung im französischen Vertragsrecht dort S. 278 ff. Zur daneben bestehenden, beiden Parteien zugänglichen Berufung auf den Wegfall der Geschäftsgrundlage vgl. Lorenz, DVB1 1997, S. 865 ff.Google Scholar
  112. 113.
    Dazu Krebs, VVDStRL Bd. 52, S. 248 (277 ff.).Google Scholar
  113. 114.
    Überzeugend Bauer, in: FS für Knöpfle, S. 11 (22 ff.) unter Bezugnahme auf die wichtigen vertragsrechtlichen Arbeiten von Henke, Recht der Wirtschaftssubventionen; ders., JZ 1984, S. 441 ff. und DÖV 1985, S. 41 ff.Google Scholar
  114. 115.
    Z.B. § 159 Abs. 2 BauGB für den Sanierungsträgervertrag; dazu Schmidt-Aßmann/ Krebs, Städtebauliche Verträge, S. 101 ff.Google Scholar
  115. 116.
    Vgl. Bauer, in: FS für Knöpfle, S. 11 (23 ff.).Google Scholar
  116. 117.
    Dazu EricJisen, in: ders., Verwaltungsrecht, §§ 30–32; Maurer, Verwaltungsrecht, § 15; Wolff/Bachof/Stober, Verwaltungsrecht I, § 57.Google Scholar
  117. 118.
    Ausführlich und differenzierend dazu Spannowsky, Verträge und Absprachen, S. 122 ff.Google Scholar
  118. 119.
    Dazu Fallmaterial und Analysen bei Dose, Verhandelnde Verwaltung, S. 133 ff.Google Scholar
  119. 120.
    Ähnlich Brohm, DVB1 1994, S. 133 (134): „Für alle informellen Verwaltungshandlungen ist charakteristisch, daß sie bewußt nicht in einer rechtlich vorgesehenen Form vorgenommen werden, weil man die damit verbundenen Rechtsfolgen vermeiden möchte.“Google Scholar
  120. 121.
    Bohne, in: HdUR Bd. 1, Sp. 1046 mit weiteren Nachweisen. Zur Begrifflichkeit ferner Kippes, Bargaining, S. 11 ff.Google Scholar
  121. 122.
    Zum Meinungsstand in dieser Frage Dreier, StWuStPr 1993, S. 647 (649 f.). Teilweise wird auch das informierende Verwaltungshandeln der Produktwarnungen, Empfehlungen und Verlautbarungen als „einseitiges“ informales Verwaltungshandeln (Brohm, DVB1 1994, S. 133 ff.) oder Ausdruck indirekter Verhaltenssteuerung einbezogen (Wolff/Bachof/Stober, Verwaltungsrecht I, § 57 Rn. 5 f.).Google Scholar
  122. 123.
    Ähnlich Bohne, in: HdUR Bd. 1, Sp. 1046 (1049).Google Scholar
  123. 124.
    Bohne, in: HdUR Bd. 1, Sp. 1046 (1066 f.).Google Scholar
  124. 125.
    Anders J. Burmeister, VVDStRL Bd. 52, S. 190 (230 ff.) auf der Basis der Annahme, der individuelle Rechtsschutz sei das ausschließliche Interesse an dogmatischer Formung des Verwaltungsrechts.Google Scholar
  125. 126.
    Dazu Di Fabio, Risikoentscheidungen, S. 395 ff., bes. 438 ff. und 443. Zur Sicherungsaufgabe des Gesetzesvorbehalts und des Anhörungsrechts auch Brohm, DVB1 1994, S. 133 (135 ff.).Google Scholar
  126. 127.
    Dazu Bohne, in: HdUR Bd. 1, Sp. 1046 (1060 ff); Dreier, StWuStPr 1993, S. 647 (652 ff.); ferner Schulte, Schlichtes Verwaltungshandeln, S. 40 ff.; Kunig/Rublack, Jura 1990, S. 1 ff.; Grewlich, DÖV 1998, S. 54 ff. Von diesen Fallgruppen deutlich abgesetzt die Leistungsabsprachen z.B. zwischen Gemeinderat und Gemeindeverwaltung im Rahmen des Neuen Steuerungsmodells (? 1/42), die in der Literatur als informelles Organhandeln eingestuft werden; vgl. Pünder, DÖV 1998, S. 63 (68).Google Scholar
  127. 128.
    Pointiert J. Burmeister, WDStRL Bd. 52, S. 190 (241): an der Grenze des „Faulen“ stehende Kompromißbereitschaft der Verwaltung.Google Scholar
  128. 129.
    Dazu mit Nachweisen J.-R Sclmeider, JbNPÖ 1996, S. 82 (87 ff.).Google Scholar
  129. 130.
    Dose, Verhandelnde Verwaltung, bes. S. 260 f. und 423 ff.; auch Kippes, Bargaining, S. 243 ff.Google Scholar
  130. 131.
    BVerwGE 45, 309 (317 ff.).Google Scholar
  131. 132.
    Zum folgenden Dreier, StWuStPr 1993, S. 647 (667 ff.).Google Scholar
  132. 133.
    Henneke, NuR 1991, S. 267 (274 f.); Schulte, Schlichtes Verwaltungshandeln, S. 203 ff.; v. Danwitz, DV 1997, S. 339 (358 f.).Google Scholar
  133. 134.
    Anschaulich Kippes, Bargaining, S. 161 ff. und 243 ff.Google Scholar
  134. 135.
    J.-P. Schneider, VerwArch 1996, S. 38 (50 ff.).Google Scholar
  135. 136.
    Dazu J.-P. Schneider, Nachvollziehende Amtsermittlung, bes. S. 126 ff.Google Scholar
  136. 137.
    Dazu Hoffmann-Riem, Konfliktmittler; Hoffmann-Riem/Schmidt-Aßmann, Konfliktbewältigung durch Verhandlungen; Holznagel, Konfliktlösung durch Verhandlung; Weidner, in: van den Daele/Neidhardt, Kommunikation und Entscheidung, S. 195 ff.; Holzinger, dort S. 232 ff.; Fielkau, dort S. 275 ff.Google Scholar
  137. 138.
    Hoffmann-Riem, Konfliktmittler, S. 60 ff.: „Indizwirkung des Konsenses“.Google Scholar
  138. 139.
    Ebenso Di Fabio, Risikoentscheidungen, S. 299: Rechtsverordnung, bereichssteuernde Verwaltungsvorschriften, Risikokonzepte, Modellfestlegungen.Google Scholar
  139. 140.
    Dazu kritisch Pitschas, in: Blümel/Pitschas, Reform des Verwaltungsverfahrensrechts, S. 229 (232).Google Scholar
  140. 141.
    Dazu Ossenbühl, in: HStR Bd. 3, §§ 64, 66. Zu ihrem Rang Verhältnis überzeugend Heimen, DV 1996, S. 17 ff.Google Scholar
  141. 142.
    Vgl. dazu für das Umweltrecht UGB-AT, §§ 145 ff. und die Begründung dort S. 460 ff.Google Scholar
  142. 143.
    Zur Rechtslage in Kanada und den USA vgl. Frankenberger, Umweltschutz durch Rechtsverordnung.Google Scholar
  143. 144.
    Zur Typologie Ossenbühl, in: HStR Bd. 3, § 65 Rn. 14 ff.Google Scholar
  144. 145.
    Vgl. BVerwGE 72, 300 (320); Gerliardt, NJW 1989, S. 2233 ff.; Erbguth, DVB1 1989, S. 473 ff.; Hill, NVwZ 1989, S. 401 ff.; Jachmann, DV 1995, S. 17 ff.; Di Fabio, Risikoentscheidungen, S. 354 ff.Google Scholar
  145. 146.
    EuGHE 1991, 2567 (2601 ff.) und 2607 (2629 ff.); dazu v. Danwitz, VerwArch 1993, S. 73 ff.Google Scholar
  146. 147.
    Vgl. u.a. Verordnung über Immissions werte — 22. BImSchV — vom 26.10.1993 (BGBl I,S. 1819).Google Scholar
  147. 148.
    Vgl. UGB-AT, §§ 155,156 und die Begründung dort S. 478 ff.Google Scholar
  148. 149.
    Zum folgenden v. Danwitz, VerwArch 1993, S. 73 (90 ff.).Google Scholar
  149. 150.
    So im Grundsatz schon Krebs, VerwArch 1979, S. 259 (269 ff.); sodann Beckmann, DVB1 1987, S. 611 (616 ff.); Geriiardt, NJW 1989, S. 2233 (2235 f.); Jachmann, DV 1995, S. 17 (29 f.); Di Fabio, Risikoentscheidungen, S. 370 ff.Google Scholar
  150. 151.
    Ein klassisches Beispiel bildet die Allgemeinverbindlichkeitserklärung von Tarifverträgen nach § 5 TVG; dazu BVerfGE 44, 322 (340 ff.); BVerwGE 80, 355 (357 ff.).Google Scholar
  151. 152.
    Dazu Lamb, Kooperative Gesetzeskonkretisierung, S. 71 ff.; auch Denninger, Verfassungsrechtliche Anforderungen, S. 54 ff.; zur privaten Normsetzung als „selbstregulativer Auslegungsofferte“ Schmidt-Preuß, ZLR 1997, S. 249 (254 ff.).Google Scholar
  152. 153.
    Vgl. im einzelnen Denninger, Verfassungsrechtliche Anforderungen, S. 117 ff.Google Scholar
  153. 154.
    Vgl. Trute, in: Hoffmann-Riem/Schmidt-Aßmann, Öffentliches Recht und Privatrecht, S. 167 (198 f.); dens., in: Schmidt-Aßmann/Hoffmann-Riem, Verwaltungsorganisa-tionsrecht, S. 249 (288 ff.); ferner die Darstellung der Verfahrensweisen des DIN nach den selbstgesetzten Verfahrensregeln der DIN 820 bei Larnb, Kooperative Gesetzeskonkretisierung, S. 75 ff.Google Scholar
  154. 155.
    BVerfGE 76, 171 (184 ff).Google Scholar
  155. 156.
    Zum folgenden Stern, Staatsrecht, Bd. 2, § 40; Hoppe, in: HStR Bd. 3, § 71; Schmidt-Aßmann, in: FS für Schlichter, S. 3 ff.Google Scholar
  156. 157.
    Dazu Krämer, in: Lübbe-Wolff, Vollzug des europäischen Umweltrechts, S. 7 (22 ff.).Google Scholar
  157. 158.
    Kaiser, Planung I — VI; insbesondere die wichtigen Beiträge von Kaiser, Planung I, S. 11 ff. und Planung II, S. 11 ff.; Forsthoff, in: Planung JE, S. 21 ff.; Ipsen, in: Planung I, S. 35 ff. und Planung II, S. 63 ff.; und Scheuner, in: Planung I, S. 67 ff.Google Scholar
  158. 159.
    Dazu Hoppe/Grotefels, Baurecht, §§ 5 ff.; Brohm, Baurecht, §§ 6 ff.Google Scholar
  159. 160.
    Vgl. nur Erbguth, Grundfragen des Umweltrechts, S. 103 ff. und 146 ff.Google Scholar
  160. 161.
    Grandlegend BVerwGE 34, 301 ff. und 45, 309 ff.; Weyreuther, DÖV 1977, S. 419 ff.Google Scholar
  161. 162.
    Dazu Wald, Rechtsfragen der Landesplanung, Bd. 1, S. 114 ff. Zu flexibleren Planungsvorstellungen in anderen europäischen Staaten vgl. Schmidt-Eichstaedi, DÖV 1995, S. 969 ff.Google Scholar
  162. 163.
    Ritter, JbStVwW 1987, S. 321 (345 ff.); vgl. Trute, Vorsorgestrukturen, S. 209 ff.: „Konzept vertikaler Eigensteuerung11.Google Scholar
  163. 164.
    Systematisch A. Müller, Konzeptbezogenes Verwaltungshandeln, S. 72 ff.; Aulehner, Informations Vorsorge, S. 525 ff.Google Scholar
  164. 165.
    Vgl. Schmidt-Aßmarm, DÖV 1990, S. 169 (175 f.); für die Infrastrukturverwaltung Aulehner, in: Haratsch/Kugelmann/Repkewitz, Herausforderungen an das Recht der Informationsgesellschaft, S. 195 (202 ff.).Google Scholar
  165. 166.
    BVerwGE 69, 37 (44 f.); PitscJias, in: Blümel/Pitschas, Reform des Verwaltungsverfahrensrechts, S. 229 (255).Google Scholar
  166. 167.
    Ausführlich A. Müller, Konzeptbezogenes Verwaltungshandeln, S. 178 ff.Google Scholar
  167. 168.
    Hoffmann-Riem, in: Hoffmann-Riem/Schmidt-Aßmann/Schuppert, Reform des Verwaltungsrechts, S. 115 (130 ff.): rechtmäßiges, optionales, optimierendes und akzeptanzsicherndes Verwaltungshandeln.Google Scholar
  168. 169.
    Eine Behandlung der Maßstäbe mit übergreifender Fragestellung findet sich bei Achterberg, Verwaltungsrecht, § 19: Rechtmäßigkeit, Zweckmäßigkeit, Wirtschaftlichkeit, Einsichtigkeit, Verantwortlichkeit, Gemeinwohlbezüglichkeit. Grundzüge einer Maßstablehre ferner bei Mayer/Kopp, Verwaltungsrecht, § 30: Grundsätze der Bestimmtheit, Vorhersehbarkeit, Meßbarkeit und Wägbarkeit des Verwaltungshandelns, Willkürverbot, Übermaßverbot, Treu und Glauben, Vertrauensschutz, Zumutbarkeit, Koppelungsverbot, Effizienz und Gemeinwohlrelevanz.Google Scholar
  169. 170.
    Schwarze, Europäisches Verwaltungsrecht, Bd. 1 und 2: Die die Gliederung des Werkes leitenden Verwaltungsmaximen, die in den mitgliedstaatlichen Rechtsordnungen ebenso wie in der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs nachgewiesen werden, sind Gleichheitsgebot und Diskriminierungsverbot (4. Kapitel), Verhältnismäßigkeit (5. Kapitel, Rechtssicherheit und Vertrauensschutz (6. Kapitel) sowie die rechtsstaatlichen Grandsätze des Verwaltungsverfahrens (7. Kapitel).Google Scholar
  170. 171.
    BVerwGE 72, 113 (115); vgl. auch BVerwGE 97, 110 (114).Google Scholar
  171. 172.
    Dazu Ossenbiühl, in: Erichsen, Verwaltungsrecht, § 6 Rn. 87 ff.; Wolff/Bachof/Stober, Verwaltungsrecht I, § 25 Rn. 2 ff.Google Scholar
  172. 173.
    Mit weiteren Nachweisen Stern, Staatsrecht, Bd. 3/2, § 84 IL Zur Verbindung mit dem Untermaßverbot und zur Bildung einer „Gesamtverhältnismäßigkeit“ vgl. Hoffmann-Riem, in: Hoffmann-Riem/Schmidt-Aßmann, Innovation und Flexibilität, S. 9 (50 ff.).Google Scholar
  173. 174.
    Dazu Kirchhof, in: HStR Bd. 5, § 124 Rn. 193 ff.; § 125 Rn. 5 ff, 54 ff., 65 ff. und 84 ff.Google Scholar
  174. 175.
    Dazu Maurer, in: HStR Bd. 3, § 60; ferner Sclimidt-Aßmann, in: HStR Bd. 1, § 24 Rn. 81 ff.Google Scholar
  175. 176.
    Dazu R. Schmidt, in: Hoffmann-Riem/Schmidt-Aßmann, Innovation und Flexibilität, S. 67 (104 ff.).Google Scholar
  176. 177.
    Vgl. dazu Schwarze, Europäisches Verwaltungsrecht, Bd. 2, S. 1044 ff.Google Scholar
  177. 178.
    Maurer, in: HStR Bd. 3, § 60 Rn. 1.Google Scholar
  178. 179.
    Ähnliche Überlegungen bei Achterberg, Verwaltungsrecht, § 19 Rn. 18, der die Maximen der Rechtmäßigkeit und der Zweckmäßigkeit als zwei sich schneidende Kreise versteht.Google Scholar
  179. 180.
    So schon Achterberg, Verwaltungsrecht, § 19 Rn. 18.Google Scholar
  180. 181.
    Vgl. Leisner, Effizienz als Rechtsprinzip; Hãberle, AöR 1973, S. 625 ff.; Mayer/ Kopp, Verwaltungsrecht, § 30 IX.Google Scholar
  181. 182.
    Vgl. Scholz, in: HWO, Sp. 533 ff.; Reding, in: HWÖ, Sp. 277 ff.Google Scholar
  182. 183.
    Vgl. dazu Krüger, Staatslehre, S. 730 ff.Google Scholar
  183. 184.
    So Vogel/Kirchhof, in: Bonner Kommentar zum Grundgesetz, Art. 114 Rn. 90.Google Scholar
  184. 185.
    Vgl. dazu v. Arnim, Wirtschaftlichkeit als Rechtsprinzip, S. 74.Google Scholar
  185. 186.
    Dazu Murswiek, in: Sachs, Grundgesetz, Art. 20 a Rn. 27 ff.Google Scholar
  186. 187.
    SRU-Gutachten 1994, Tz 26*.Google Scholar
  187. 188.
    Haverkate, Rechtsfragen des Leistungsstaates, S. 13.Google Scholar
  188. 189.
    Vgl. Schwarze, DÖV 1980, S. 581 ff.; am Beispiel der Wirtschaftsförderang Spannowsky, DÖV 1995, S. 41 ff.Google Scholar
  189. 190.
    Dazu Osterloh, Gesetzesbindung und Typisierungsspielräume, bes. S. 208 ff. und 451 ff.Google Scholar
  190. 191.
    Dazu die Nachweise bei Keppeler, Behördliches Versagungsermessen, S. 159 ff.Google Scholar
  191. 192.
    In: Maunz/Dürig, Grundgesetz, Art. 3 I Rn. 456, 362.Google Scholar
  192. 193.
    Dazu Rittner, Brenner und Gündisch, EuR 1996, Beih. 1, S. 7 ff., 23 ff. und 59 ff.Google Scholar
  193. 194.
    Dazu im einzelnen Groß, VerwArch 1997, S. 89 (93 ff.).Google Scholar
  194. 195.
    Hill, Fehlerhaftes Verfahren, S. 193 ff.; Hufen, Fehler im Verwaltungsverfahren, S. 58 ff.; Schoch, DV 1992, S. 21 (23 ff.).Google Scholar
  195. 196.
    Frenzen Staat 1979, S. 592 ff.Google Scholar
  196. 197.
    Dazu Schmidt-Aßmann/Krämer, EuZöR 1993, Sonderheft, S. 99 (101).Google Scholar
  197. 198.
    Zu diesem Topos De Smith/Woolf/Jowell, Judicial Review, S. 500; vgl. auch Craig, EuZöR 1993, Sonderheft, S. 55 (57).Google Scholar
  198. 199.
    Vgl. Hagenah, Prozeduraler Umweltschutz, S. 40 ff.Google Scholar
  199. 200.
    Zum folgenden Cassese, EuZöR 1993, Sonderheft, S. 15 ff., der von zwei gegenläufigen Entwicklungen des Verwaltungsverfahrensrechts ausgeht: zur Stärkung der Justizförmigkeit von Verwaltungsverfahren einerseits und zur Stärkung der politischen Funktion andererseits.Google Scholar
  200. 201.
    Schmidt-Aßmann, in: Schoch/Schmidt-Aßmann/Pietzner, Verwaltungsgerichtsordnung, Einl. Rn. 71.Google Scholar
  201. 202.
    Dazu D. Oppermann, Funktion des verwaltungsgerichtlichen Vorverfahrens.Google Scholar
  202. 203.
    So Cassese, EuZöR 1993, Sonderheft, S. 15 (19), in Übernahme einer Formulierang von R.B. Stewart: Verwaltungsverfahren als „a surrogate political process“.Google Scholar
  203. 204.
    Brohm und Bachof WDStRL Bd. 30, S. 245 (279) und S. 193 (230 f.); Walter und Schmitt Glaeser, VVDStRL Bd. 31, S. 147 ff. und 179 ff.; Wald und Pietzcker, WDStRL Bd. 41, S. 151 ff. und 193 ff.; Hill Fehlerhaftes Verfahren, bes. S. 189 ff.; Hufen, Fehler im Verwaltungsverfahren, S. 58 ff.; Lerche/Schmitt Glaeser/Schmidt-Aßmann, Verfahren; Pitschas, Verwaltungsverantwortung.Google Scholar
  204. 205.
    Dazu die Nachweise bei Stelkens/Bonk/Sachs, Verwaltungsverfahrensgesetz, Einleitung Rn. 109 ff.Google Scholar
  205. 206.
    Vgl. Harlow, EU 1996, S. 3 ff.; Schwarze, DVB1 1996, S. 881 ff.Google Scholar
  206. 207.
    Dazu die Nachweise bei Goerlich, Grundrechte als Verfahrensgarantien, S. 57 ff.; Held, Grundrechtsbezug, S. 68 ff.; Kunig, Rechtsstaatsprinzip, S. 373 ff.; Stern, Staatsrecht, Bd. 3/1, § 69 V 6 und 7.Google Scholar
  207. 208.
    Dazu im einzelnen Denninger, in: HStR Bd. 5, § 113 Rn. 5 ff.Google Scholar
  208. 209.
    Häberle, WDStRL Bd. 30, S. 43 (86 ff.).Google Scholar
  209. 210.
    BVerfGE 53, 30 (62 ff.) und 61, 82 (109 ff.).Google Scholar
  210. 211.
    Dazu Laubinger, VerwArch 1982, S. 60 ff.; Kunig, Rechtsstaatsprinzip, S. 216 ff.Google Scholar
  211. 212.
    Zutreffend kritisch Dolde, NVwZ 1982, S. 65 ff.; im Ergebnis auch Denninger, in: HStR Bd.5, §113 Rn.9.Google Scholar
  212. 213.
    Dazu Bullinger, JZ 1994, S. 1129 ff.; auch Shlichter, DVB1 1995, S. 173 (174).Google Scholar
  213. 214.
    Zum folgenden Bonk, NVwZ 1997, S. 320 (322 f.); früher schon Wald und Pietzcker, WDStRL Bd. 41, S. 151 ff. und 193 ff.Google Scholar
  214. 215.
    Dazu Morlok, Folgen von Verfahrensfehlern, S. 24 ff.; Schoch, NVwZ 1990, S. 801 (806 f.).Google Scholar
  215. 216.
    Ausführlich Hill Fehlerhaftes Verfahren, S. 332 ff.Google Scholar
  216. 217.
    Ebenso Bonk, NVwZ 1997, S. 320 (324 ff.). Immerhin eröffnet der neue Text des § 46 VwVfG aber die Möglichkeit, von der Ergebnisrichtigkeit auf die Bedeutung der fehlerhaften Handlung im Verfahrensgefuge insgesamt überzugehen und damit ein Stück von der materiell-akzessorischen Ausrichtung abzurücken.Google Scholar
  217. 218.
    Ausf. im 5. Aktionsprogramm der EG „Dauerhafte und umweltgerechte Entwicklung“; rechtsvergleichende Nachweise bei Riedel, Risikomanagement; ferner die Beiträge in: Lübbe-Wolff, Vollzug des Europäischen Umweltrechts.Google Scholar
  218. 219.
    Dazu Köck, VerwArch 1996, S. 644 (646 ff.).Google Scholar
  219. 220.
    Zum folgenden Schmidt-Aßmann/Ladenburger, in: Rengeling, Handbuch des deutschen und europäischen Umweltrechts (im Erscheinen), Art. „Umweltverfahrensrecht“, Rn. 4 ff.; vgl. auch Pernice/Kadelbach, DVB1 1996, S. 1100 (1108).Google Scholar
  220. 221.
    RL 85/337/EWG.Google Scholar
  221. 222.
    Vorschlag der Kommission für eine Richtlinie über die Prüfung der Umweltauswirkungen bestimmter Pläne und Programme vom 25.3.1997, ABl. EG Nr. L 129, S. 14.Google Scholar
  222. 223.
    RL 90/113/EWG.Google Scholar
  223. 224.
    VO (EWG) Nr. 1836/93.Google Scholar
  224. 225.
    Vgl. dazu nur J.-P. Schneider, DV 1995, S. 361 ff.; Köck, VerwArch 1996, S. 644 ff.; Pitschas, in: Lüder, Staat und Verwaltung, S. 269 ff.Google Scholar
  225. 226.
    Vgl. Schmitt-Kötters, in: Hoffmann-Riem/Schneider, Verfahrensprivatisierung, S. 31 (86 ff.).Google Scholar
  226. 227.
    Hoffmann-Riem, AöR 1994, S. 590 (611 f.); vgl. auch Köck, VerwArch 1996, S. 644 (680).Google Scholar
  227. 228.
    Vgl. Lübbe-Wolff, NuR 1996, S. 217 (219 ff.).Google Scholar
  228. 229.
    BVerwGE 100, 238 (242 ff.) und 370 ff.; erläuternd Hien, NVwZ 1997, S. 422 (423 ff).Google Scholar
  229. 230.
    BayVGH DVB1 1994, S. 1199 ff.Google Scholar
  230. 231.
    Vgl. Pernice/Kadelbach DVB1 1996, S. 1100 (1108); ferner Steinberg, AöR 1995, S. 549 (585).Google Scholar
  231. 232.
    Zum folgenden Wolff/Bachof, Verwaltungsrecht m, § 156; Hill, Fehlerhaftes Verfahren, S. 227 ff.Google Scholar
  232. 233.
    Ähnlich Wahl, WDStRL Bd. 41, S. 151 (157); ausführlich Hill, Fehlerhaftes Verfahren, S. 199 ff. Ähnlich werden im französischen Recht als Funktionen genannt: Rechtsschutz des Betroffenen, Vergewisserung der Verwaltung über ihre Entscheidung, Verwaltungsvereinfachung, vgl. Auby, Recueil Dalloz 1956, Chronique, S. 27. Zum britischen Recht vgl. De Smith/Woolf/Jowell, Judicial Review, S. 375: „An important concern of procedural justice is to provide the opportunity for individuals to participate in decisions that affect them. Another is to promote the quality, accuracy and rationality of the decision-making process. Both concerns aim at enhancing the legitimacy of that process.“Google Scholar
  233. 234.
    Begriff und Beispiele dazu bei Hagenah, Prozeduraler Umweltschutz, S. 58 ff.Google Scholar
  234. 235.
    In: Hoffmann-Riem/Schmidt-Aßmann, Innovation und Flexibilität, S. 9 (29 ff).Google Scholar
  235. 236.
    Zum Begriff des „inneren“ Verfahrens Hill, Fehlerhaftes Verfahren, S. 286 ff.Google Scholar
  236. 237.
    Dazu Hoffmann-Riem, in: Hoffmann-Riem/Schmidt-Aßmann, Innovation und Flexibilität, S. 9 (60 ff.); Ladeur, dort S. 111 (122 ff.).Google Scholar
  237. 238.
    Dazu Hill Fehlerhaftes Verfahren, S. 271 ff.; Stelkens/Bonk/Sadis, Verwaltungsverfahrensgesetz, § 9 Rn. 5 ff.Google Scholar
  238. 239.
    Dazu ausführlich Stelkens/Bonk/Sachs, Verwaltungsverfahrensgesetz, § 9 Rn. 21 ff.; Bauer, DV 1992, S. 301 (321 f.); zurückhaltender v. Danwitz, DV 1997, S. 339 (350 ff).Google Scholar
  239. 240.
    BVerwGE 69,46 (47 f.): Obliegenheit zu unverzüglicher Rüge einer Prüfungsstörung aufgrund des Prüfungsverhältnisses i.V. mit dem Grundsatz von Treu und Glauben.Google Scholar
  240. 241.
    So Schmidt-Preuß, Kollidierende Privatinteressen, S. 495 ff.Google Scholar
  241. 242.
    Dazu ScJierer, NJW 1996, S. 2953 (2957 f.).Google Scholar
  242. 243.
    BVerfG (Kammer), DVB1 1989, S. 1247 (1248) zu beamtenrechtlichen Konkurrenzbeziehungen; weiter Schmidt-Preuß, Kollidierende Privatinteressen, S. 515 ff.Google Scholar
  243. 244.
    Dazu Gurlit, Verwaltungsöffentlichkeit im Umweltrecht, S. 201 ff. und 242 ff.Google Scholar
  244. 245.
    In diesem Sinne nachdrücklich Ladeur, in: Roßnagel/Neuser, Reformperspektiven, S. 171 (182 ff.).Google Scholar
  245. 246.
    Zu Möglichkeiten einer auf die methodische Aufarbeitung konzentrierten sog. Data-Mediation Ozawa/Susskind, in: Hoffmann-Riem/Schmidt-Aßmann, Konfliktbewältigung durch Verhandlungen, Bd. 1, S. 177 ff. Zur Rolle der Öffentlichkeit bei Fragen des Risikomanagements vgl. auch den Diskussionsbericht von Lorz, in: Riedel, Risikomanagement, S. 221 (221 f.).Google Scholar
  246. 247.
    Beds, in: Henneke, Steuerung kommunaler Aufgabenerfullung, S. 97 ff.; ferner die Begründung des Regierungsentwurfs eines Gesetzes zur Fortentwicklung des Haushaltsrechts von Bund und Ländern, Bundesrats-Drs. 366/97, S. 15 ff.Google Scholar
  247. 248.
    Vgl. dazu v. Mutius, VVDStRLBd. 42, S. 147 (189 ff.); auch Kirchhof, NVwZ 1983, S. 505 (511 ff.).Google Scholar
  248. 249.
    Dazu grundlegend Schwarze, Verwaltungsverfahrensrecht und Rechtsschutz, pass.; v. Mutius, in: FS für Menger, S. 575 ff.Google Scholar
  249. 250.
    Zum Prüfungsverfahren vgl. BVerfGE 84, 34 (46 ff.); BVerwGE 92, 132 (136); ferner Dolde, in: Schoch/Schmidt-Aßmann/Pietzner, Verwaltungsgerichtsordnung, Vorb § 68 Rn. 13.Google Scholar
  250. 251.
    So Art. 2 Abs. 8 der RL 89/665/EWG; Art. 2 Abs. 9 der RL 92/13/EWG.Google Scholar
  251. 252.
    Zum gemeinschaftsrechtlichen Begriff des Gerichts i.S. dieser Bestimmung vgl. EuGHE 1966, 583 (601 f.) und EuGHE 1997, S. 4961 (Tz. 22 ff.); Ehlers, in: Schoch/ Schmidt-Aßmann/Pietzner, Verwaltungsgerichtsordnung, Anh § 40 Art. 177 EGV Rn. 12 ff.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1998

Authors and Affiliations

  • Eberhard Schmidt-Aßmann
    • 1
  1. 1.Institut für deutsches und europäisches VerwaltungsrechtRuprecht-Karls-Universität HeidelbergHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations