Advertisement

Chirurgie pp 771-788 | Cite as

Organtransplantation

  • H. J. Schlitt
  • G. Gubernatis
  • R. Pichlmayr
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Mit zunehmend besseren Ergebnissen ist es über die letzten Jahre zu einer Ausweitung der Indikationsstellungen und damit steigendem Bedarf von Organtransplantationen gekommen. Für viele Formen der endgradigen Organerkrankung (Leber, Niere, Herz, Lunge, Pankreas) sowie beim Gewebeersatz (Knochen, Herzklappen, Kornea etc.) ist die Transplantation bereits klinische Routine, die Dünndarmtransplantation sowie die verschiedenen Formen der zellulären Transplantation sind noch in der experimentellen Phase.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Birnbacher D, Angstwurm H, Eigler F W, Würmeling H-B (1993) Der vollständige und endgültige Ausfall der Hirntätigkeit als Todeszeichen des Menschen–Antropologischer Hintergrund. Deutsches Ärzteblatt 90: 2170–2173Google Scholar
  2. Bundesärztekammer (1997) Kriterien des Hirntodes. Entscheidungshilfen zur Feststellung des Hirntodes. Stellungnahme des Wissenschaftlichen Beirates der Bundesärztekammer. Deutsches Ärzteblatt 94: 1032–1039Google Scholar
  3. Gubernatis G (1996) Organspende: Gesetzliche Grundlagen, Verfahren, Organisation. Internist 37: 217–228PubMedGoogle Scholar
  4. Gubernatis G (1994) Spenderorgankriterien und Konservierung–die Qualität der Spenderleber. Chir Gastroenterol io: 417–421Google Scholar
  5. Gubernatis G, Abendroth D, Haverich A et al (1988) Technik der Mehrorganentnahme. Chirurg 59: 461–468PubMedGoogle Scholar
  6. Gubernatis G, Pichlmayr R (1996) Allgemeine Aspekte der Organspende. Chirurg 67: 300–309PubMedGoogle Scholar
  7. Loebe M, Hetzer R, Schüler S et al (1992) Herztransplantation–Indikation und Ergebnisse. Zent bl Chir 117: 681–688Google Scholar
  8. Maddrey W C, Sorrell M F (eds) (1995) Transplantation of the liver, 2nd edn. Appelton & Lange, Norwalk CTGoogle Scholar
  9. Schlitt H J, Pichlmayr R (1997) Transplantation. In: Handbuch der Medizinischen Immunologie. ecomed-Verlag, LandsbergGoogle Scholar
  10. Tersasaki P I (ed) (1991) History of transplantation: Twenty-five recollections, UCLA Tissue Typing Laboratory, Los AngelesGoogle Scholar
  11. Todo S, Tzakis A G, Abu- Elmagd K et al (1992) Intestinal transplantation in composite visceral grafts or alone. Ann Surg 216: 223–233PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1998

Authors and Affiliations

  • H. J. Schlitt
  • G. Gubernatis
  • R. Pichlmayr

There are no affiliations available

Personalised recommendations