Advertisement

Chirurgie pp 289-349 | Cite as

Thorax, Lunge, Mediastinum

  • L. Sunder-Plassmann
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Als um 1900 in Breslau ein gewisser Dr. Ferdinand Sauerbruch1 sich anschickte, auf Betreiben seines Lehrers Mikulicz2 eine Unterdruckkammer zur Vermeidung des „schädlichen Pneumothorax“ zu konstruieren, wurde dies alsbald als Geburtsstunde der modernen Thoraxchirurgie apostrophiert, inzwischen jedoch von Historikern als einer der bestdokumentierten Irrwege der Chirurgie der Jahrhundertwende enttarnt. Daß andererseits die damalige Zeit aber ganz offensichtlich reif war für die richtige Lösung, lernen wir aus der Erfindung Franz Kuhns3 und Samuel Melzers4, die einen Trachealtubus mit Dichtungscuff zur Überdruckbeatmung des Patienten konstruierten und damit Operationen am eröffneten Thorax problemlos ermöglichten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Delarue N C, Eschapasse H (1985) Lung cancer. Int. trends in gen. thorac. surgery. Saunders, PhiladelphiaGoogle Scholar
  2. Drings P, Vogt-Moykopf I (Hrsg) (1991) Thoraxtumoren — Diagnostik-Staging — gegenwärtiges Therapiekonzept. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoGoogle Scholar
  3. Heberer G, Schildberg F W, Sunder-Plassmann L, Vogt-Moykopf I (1991) Lunge und Mediastinum. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoCrossRefGoogle Scholar
  4. Hoogstraten B, Addis B J, Hansen H H, Martini N, Spiro S G (1988) Lung tumors. Int. Union Against Cancer. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoGoogle Scholar
  5. Shields T W (1994) General thoracic surgery. Williams & Wilkins, Baltimore LondonGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1998

Authors and Affiliations

  • L. Sunder-Plassmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations