Advertisement

Erkrankungen des peripheren Nervensystems

  • Peter Berlit
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Unter den Erkrankungen des (peripheren) Nervensystems werden Läsionen der Nervenwurzeln, der Plexus und der peripheren Nerven subsummiert. Je nachdem, ob ein motorischer, ein sensibler oder ein gemischter Nerv betroffen ist, liegen motorische Ausfalls- oder Reizerscheinungen, sensible Ausfalls- oder Reizerscheinungen sowie Schmerzen vor. Ein Schädigung des 2. Motoneurons führt zu einer Lähmung vom peripheren Typ mit Herabsetzung des Muskeltonus, Abschwächung des Muskeleigenreflexes, Muskelatrophie und Faszikulationen. Verantwortlich für eine derartige Lähmung vom peripheren Typ kann eine Läsion aller Abschnitte des 2. Motoneurons sein: Die Vorderhornzelle (nukleäre Parese) — die Nervenwurzel (radikuläre Parese) — der Plexus (Plexuslähmung) und der periphere Nerv (periphere Nervenlähmung). Nervenwurzelläsionen führen zu sensiblen Störungen und Schmerzen in Dermatomen mit positiven Dehnungszeichen, periphere Nervenläsionen bedingen fleckförmige Sensibilitätsstörungen im Innervationsgebiet des betroffenen Nervs mit positivem Hoffmann-Tinel-Zeichen. Unter einer Polyneuropathie wird die Erkrankung mehrerer peripherer Nerven verstanden, wobei je nach Art der betroffenen Nerven motorische, sensible oder vegetative Symptome vorliegen können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1998

Authors and Affiliations

  • Peter Berlit
    • 1
  1. 1.Alfried Krupp Krankenhaus, Neurologische KlinikUniversität HeidelbergEssenDeutschland

Personalised recommendations