Advertisement

Augenheilkunde pp 311-315 | Cite as

Akkommodation und Presbyopie

Chapter
  • 38 Downloads
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Bei der Akkommodation wird die Brechkraft der Linse durch eigenelastische Wölbungszunahme erhöht. Dabei spannt sich der Ziliarmuskel an, und die Zonulafasern werden dadurch lockerer. Mit zunehmendem Lebensalter verliert die Linse ihre Eigenelastizität, und es entsteht die Alterssichtigkeit (Presbyopie). Dann muß zum Lesen eine Brille (Plusgläser) getragen werden. Der Hypermetrope braucht früher eine Lesebrille, der Myope später oder gar nicht. Eine Akkommodationslähmung kommt bei Botulinusintoxikation vor. Mydriatika verursachen je nach Wirkungsstärke eine unterschiedlich lange Akkommodationsparese. Ein Akkommodationsspasmus kommt nach Gabe von Miotika (Parasympathomimetika) bei der Glaukombehandlung Jugendlicher vor. Außerdem findet sich ein Akkommodationsspasmus manchmal bei Kindern als psychogene Sehstörung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1993

Authors and Affiliations

  1. 1.Universitäts-Augenklinik im Kopfklinikum WürzburgWürzburgDeutschland
  2. 2.Universitäts-AugenklinikMainzDeutschland

Personalised recommendations