Advertisement

Schlußbemerkungen

Chapter
  • 18 Downloads

Zusammenfassung

Der Beitrag der Physik zum Gesamtgebäude der Erkenntnisse ist wesentlich. Die Physik, die Chemie und Kosmologie umfaßt, ist heute die Wissenschaft von der Gesamtheit der Naturphänomene; ausgenommen sind nur Leben und Bewußtsein. Dabei ist die Ausnahmestellung des Lebens vielleicht nur vorübergehend. Von diesen Phänomenen liefert die Physik eine zumindest im Prinzip einheitliche Beschreibung. Es ist nicht so, daß sie vorgeben könnte, alles direkt und in allen Einzelheiten ausgehend von den Grundprinzipien berechnen zu können. Aber mit den makroskopischen physikalischen Konstanten verfügt sie sozusagen über Verstärker. Diese makroskopischen Konstanten, die mit den Mitteln der Quantentheorie ausgehend von nur vier oder fünf — nicht mehr — „universellen Konstanten“ berechnet werden, helfen ihrerseits bei der Berechnung makroskopischer Phänomene durch die Anwendung der klassischen Physik. Mit diesem und einigen anderen Kunstgriffen kann die moderne Physik die Gesamtheit der Erscheinungen, die uns umgeben und die scheinbar so verschieden sind, in ein kompaktes Geflecht von Beschreibungen einordnen. Mit ihren Theorien und Gleichungen stellt sie den Zusammenhang her und erlaubt, die Erscheinungen zumindest statistisch fast alle vorherzusagen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1983

Authors and Affiliations

  1. 1.Laboratoire de Physique Théorique et Particules Elémentaires Centre d’OrsayUniversité Paris XIOrsay CedexFrance

Personalised recommendations