Advertisement

Herzglykoside

  • Georg Petroianu
  • Peter Michael Osswald

Zusammenfassung

Digitoxin (Digimerck) hat im Gegensatz zu Digoxin (Lanicor, Novodigal)
  1. 1.

    eine höhere Fettlöslichkeit

     
  2. 2.

    eine höhere Plasmaproteinbindung

     
  3. 3.

    eine stärkere Verstoffwechselung

     
  4. 4.

    eine längere Halbwertszeit

     
  5. 5.

    einen höheren therapeutischen Plasmaspiegel

     

Literatur

  1. Forth W, Henschler D, Rummel W (Hrsg) (1996) Allgemeine und Spezielle Pharmakologie und Toxikologie. 7. Aufl. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg Berlin Oxford, S 388–392Google Scholar
  2. Stoelting RK (1987) Pharmacology and Physiology in Anesthetic Practice. Lippincott, Philadelphia, pp 269–276Google Scholar
  3. Smith TW (1988) Digitalis: mechanisms of action and clinical use. N Engl J Med 6: 358–365Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2000

Authors and Affiliations

  • Georg Petroianu
    • 1
  • Peter Michael Osswald
    • 2
  1. 1.Fakultät für Klinische Medizin Mannheim, Institut für Pharmakologie und ToxikologieRuprecht-Karls-Universität HeidelbergMannheimDeutschland
  2. 2.Klinikum Stadt Hanau, Institut für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin, Akademisches LehrkrankenhausJohann-Wolfgang-Goethe-Universität FrankfurtHanauDeutschland

Personalised recommendations