Advertisement

Wanddruck in Silos und Schachtöfen

Chapter
  • 17 Downloads
Part of the Mitteilungen über Forschungsarbeiten auf dem Gebiete des Ingenieurwesens book series (volume 124)

Zusammenfassung

Der Wanddruck in Silobehältern und Oefen läßt sich nicht nach der Erddrucktheorie bestimmen, weil diese auf enge Schächte nicht ohne weiteres anwendbar ist. Die bisher aufgestellten Theorien beziehen sich auf Schächte mit senkrechten Wänden. Zur Anwendung auf beliebige Behälterformen geht die vorliegende Berechnung von dem Gewichtsdruck eines einzelnen Kornes oder Stückes aus, das sich in schräger Eichtung auf andere stützt, und gelangt unter Benutzung der wahrscheinlichen Mittelwerte durch Summation der Drücke zu bestimmten Werten für Wand- und Bodendruck. Die schräg gerichteten Druckstrahlen bieten eine gewisse Aehnlichkeit mit den Kraftrichtungen in Zugstäben bei Festigkeitsversuchen. Im Anschluß an die Ergebnisse der bekannt gewordenen Messungen an Silos läßt sich die Eichtung aus dem Verhältnis von Wand- und Bodendruck bestimmen, wonach die aufgestellten Formeln auf beliebige Schachtprolile anzuwenden sind, wie an einigen Beispielen, im wesentlichen zeichnerisch, durchgeführt ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1912

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations