Advertisement

Einleitung

  • Matthias Wrede
Chapter
  • 76 Downloads
Part of the Wirtschaftswissenschaftliche Beiträge book series (WIRTSCH.BEITR., volume 86)

Zusammenfassung

Bei beinahe sämtlichen ökonomischen Aktivitäten greift der Staat durch Steuererhebung zu und verpflichtet die Wirtschaftssubjekte zur Beteiligung des Fiskus und der Parafisci am Ertrag ihrer Bemühungen. Wenngleich Steuern auch Zwangsabgaben darstellen, deren Zahlung der Steuerpflichtige bei Erfüllung des Steuertatbestandes nicht verweigern kann, ist die Höhe der tatsächlichen Steuerzahlung doch in erheblichem Maße von Handlungen des Steuerschuldners und Dritter abhängig. Nach weitverbreiteter Auffassung ist es erstens eine Tatsache, daß sich der Steuerpflichtige der Zahlung von Steuern in großem Umfang entziehen kann und auch entsprechend verfährt,1 und ist zweitens dieser Umstand im Sinne eines ökonomischen Leistungsanreizes für das Wachstum und den Wohlstand der Ökonomie förderlich. Die Handlungen des Steuerpflichtigen zur Reduktion der Steuerzahlung, deren Bestimmungsgründe und Auswirkungen auf Handlungen anderer Wirtschaftssubjekte und relevante ökonomische Größen bilden den Untersuchungsgegenstand der vorliegenden Arbeit und werden unter dem Terminus “Steuerentzug” subsumiert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1993

Authors and Affiliations

  • Matthias Wrede
    • 1
  1. 1.Am Lehrstuhl für FinanzwissenschaftOtto-Friedrich Universität BambergBambergDeutschland

Personalised recommendations