Advertisement

Nichtmetallische Bauteile

Chapter
  • 40 Downloads
Part of the Konstruktionsbücher book series (KB, volume 13)

Zusammenfassung

Geschichtete Preßstoffe werden vorwiegend als Halbzeuge in Form von Platten, Stangen oder Rohren mit durchgehend geschichtetem Füllstoff hergestellt (DIN 7706). Nur in Sonderfällen werden auch Formpreßteile in allseitig geschlossenen Werkzeugen als Fertigstücke hergestellt (Typen 57 und 77 nach DIN 7708), wobei der Faserverband und die Schichtung weitgehend erhalten bleiben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1.
    Näheres siehe E. Kaczmarek: Praktische Stanzerei. Bd. 1, 4. Aufl. 1954. Berlin/Göttingen/Heidelberg.Google Scholar
  2. 1.
    Von dem umfangreichen Schrifttum auf diesem Gebiet sollen hier nur einige wichtige Veröffentlichungen genannt werden: Mehdorn, W. Kunstharzpreßstoffe und andere Kunststoffe. — Houwink, R.: Chemie und Technologie der Kunststoffe. 2. Aufl. Leizi 1942. 2 Bde. Grundriß der Kunststoff-Technologie. 2. Aufl. Leipzig 1944. p gGoogle Scholar
  3. 1.
    VDI-Kichtlinien: Gestaltung von Kunstharzpreßteilen. VDI 2001. 2. Aufl. Berlin 1942.Google Scholar
  4. 1.
    Balke, H.: Die Fertigungsverfahren der Hochfrequenzkeramik. Feinmech. u. Präz. 51 (1943), S. 5···13.Google Scholar
  5. 1.
    Osenberg, W.: Neuartiges Arbeitsverfahren. Masch.-Bau Betr. 16 (1937), S. 495···498. Neues elektrothermisches Verbindungsverfahren für den Zusammenbau von Metallteilen mit keramischen Körpern. Feinmech. u. Präz. 47 (1939), S. 43···48.Google Scholar
  6. 1.
    Rabe, K.: Zusammenbau in Schachtelbauweise. Feinwerktechnik Jg. 54 (1950), S.132···134.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1954

Authors and Affiliations

  1. 1.Ingenieurschule GaussBerlinDeutschland

Personalised recommendations