Advertisement

Einleitung

Chapter
  • 39 Downloads
Part of the Konstruktionsbücher book series (KB, volume 13)

Zusammenfassung

Die Feinwerktechnik hat sich in den letzten Jahrzehnten neben dem allgemeinen Maschinenbau zu einem selbständigen technischen Fachgebiet mit beachtlicher wirtschaftlicher Bedeutung entwickelt. Charakteristische Merkmale der Feinwerktechnik erhält man, wenn man nach dem Zweck der Erzeugnisse dieses Fachgebietes fragt: Die Feinwerke sind für den Menschen die technischen Hilfsmittel, mit denen die sinnliche Wahrnehmung und der Gedankenaustausch erleichtert, verbessert und erweitert wird.1

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1.
    Sieker, K.-H.: Über die Grenzen der feinmechanischen Technik. Feinmech. u. Präz. 50 (1942) S. 11.Google Scholar
  2. 1.
    Sieker, K.-H.: Verbindungen von Werkstücken zu Bauteilen feinmechanischer Geräte. Z. Fernmeldetechn. 14 (1933) S. 134–138.Google Scholar
  3. 1a.
    Kozer, F.: Gestaltung feinmechanischer Geräteteile. Feinmech. u. Präz. 47 (1939) S. 23–26Google Scholar
  4. 1b.
    Kozer, F.: Gestaltung feinmechanischer Geräteteile. Feinmech. u. Präz. 47 (1939) 289–293.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1954

Authors and Affiliations

  1. 1.Ingenieurschule GaussBerlinDeutschland

Personalised recommendations