Advertisement

Ausgewählte Beispiele

  • Joachim Hertel

Zusammenfassung

Als Strukturmerkmale lassen sich skizzieren:
  • Holding GmbH & Co. KG

  • in Familienbesitz

  • drei Vertriebslinien mit insgesamt 62 Standorten (davon 2 Standorte in Tschechien), darunter 30 SB-Warenhäuser, 30 Baufachmärkte, zwei Elektrofachmärkte

  • Koordination SB-Warenhäuser und Elektrofachmarkt (EFM) in St. Wendel, Koordination Baufachmarkt (BFM) in Völklingen, Koordination CR in Prag

  • in Tschechien sind bis zum Jahre 2000 zehn Niederlassungen geplant

  • über 15.300 Mitarbeiter (Stand 30.06.96)

  • über 5,27 Mrd DM Umsatz (Stand 30.06.96)

  • Rang 11 in den TOP 30 der deutschen Handelsunternehmen Globus ist dezentral organisiert, zum Beispiel sind die Märkte in der Preisgestaltung weitgehend eigenständig. Die Koordinationen fungieren als organisatorische Verbindung zwischen den einzelnen Betrieben und stellen für alle Märkte Dienstleistungen zur Verfügung, z. B. eine zentrale Datenpflege, Bereitstellung der Software, Betreuung usw.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1.
    Diese Ausführungen basieren auf einem Vortrag von Ina Gläs, Projektleiterin bei SAP RETAIL SOLUTIONS, im Rahmen eines Seminars “Neue Medien und Informationstechnologien im Handel”, Fachbereich Handel und Marketing an der Fachhochschule Kaiserslautern, Zweibrücken 23. Mai 1997Google Scholar
  2. 2.
    FLORIDA ist das Altsystem von Globus.Google Scholar
  3. 3.
    Diese Ausführungen basieren auf einem Vortrag von Jan van Bokhoven, Vendex Food Groep: “Retail 2000 — eine WWS-Strategie der Vendex Food Groep”, im Rahmen der SAP Value Chain Conference am 12./13. November 1996 in Luxemburg.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1997

Authors and Affiliations

  • Joachim Hertel
    • 1
  1. 1.Sap Retail Solutions GmbH & Co. KGSt. IngbertDeutschland

Personalised recommendations