Advertisement

Körpererleben pp 161-180 | Cite as

Zur Bedeutung des Körpererlebens für den weiblichen Kindeswunsch, Schwangerschaft, Geburt und die Zeit nach der Entbindung

  • M. Jarka

Zusammenfassung

Mittlerweile gibt es eine Fülle medizinischer, psychologischer und sozialwissenschaftlicher Literatur zum Thema Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und Stillen. Während in der Medizin die Ausschaltung bzw. Bewältigung von Schwangerschafts- und Geburtsrisiken im Vordergrund steht (was überhaupt erst ermöglicht, psychologischen Aspekten in der Praxis mehr Beachtung zu schenken, vgl. Hillemanns et al. 1983), befassen sich Psychologie und Psychoanalyse mit intra- und interpsychischen Konflikten hinsichtlich der Generativität (Deutsch 1954; Benedek 1960; Molinski 1972; Lukesch u. Lukesch 1976) oder betrachten diesen Zeitraum als Lebenskrise (Bibring 1961). Die sozialwissenschaftliche Problematik der Mutterrolle wurde ebenfalls eingehend beschrieben (s. Beauvoir 1968). Die Bedeutung des Körpererlebens in diesem Zeitraum wurde in der wissenschaftlichen Literatur jedoch kaum thematisiert, was zunächst verwundert, da man annehmen kann, daß für die meisten Frauen (bzw. Mütter) Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und Stillen mit intensivem körperlichen Erleben (sowohl lust- als auch unlustvoller Qualität) verbunden ist. Das Körpererleben in dieser Zeit wurde eher in sog. vorwissenschaftlicher Literatur und in Erfahrungsberichten beschrieben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Aries P (1975) Geschichte der Kindheit. Hauser, MünchenGoogle Scholar
  2. Badinter E (1981) Die Mutterliebe — Geschichte eines Gefühls vom 17. Jahrhundert bis heute. Piper, MünchenGoogle Scholar
  3. Barber V, Skaggs MM (1980) Die Mutter. Rowohlt, ReinbekGoogle Scholar
  4. Bardwick JM (1972) Psychology of women. Harper and Row, New York San Francisco London Beauvoir S de ( 1968 ) Das andere Geschlecht. Rowohlt, ReinbekGoogle Scholar
  5. Beckmann D (1984) Mutterideologie. In: Becker H et al. (Hrsg) Psychosozial 21. Rowohlt, Reinbek Benedek T (1960) Elternschaft als Entwicklungsphase. In: Dräges K et al. (Hrsg) Jahrbuch der Psychoanalyse, Bd 1. Westdeutscher Verlag, Köln OpladenGoogle Scholar
  6. Berninghausen J (1980) Der Traum vom Kind — Geburt eines Klischees. Ullstein, Frankfurt Berlin Wien Bibring L (1961) A study of the psychological processes in pregnancy and of the earliest mother-child relationsship. Psychosom Study Child 16: 9 - 72Google Scholar
  7. Borg S, Lasker J (1983) Glücklose Schwangerschaft. Tomus, MünchenGoogle Scholar
  8. Chasseguet-Smirgel J (Hrsg) (1979) Psychoanalyse der weiblichen Sexualität. Suhrkamp, FrankfurtGoogle Scholar
  9. Chessler P (1980) Mutter werden — Die Geschichte einer Verwandlung. Rowohlt, ReinbekGoogle Scholar
  10. Davies-Osterkamp S, Beckmann D (1982) Psychosoziale Aspekte von Schwangerschaft und Geburt. In: Beckmann D, Davies-Osterkamp S, Scheer (Hrsg) Medizinische Psychologie. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  11. Deutsch H (1954) Psychologie der Frau, Bd 2. Huber, Bern StuttgartGoogle Scholar
  12. Dyer ED (1976) Parenthood as crisis — A re-study. In: Moos RH (ed) Human adaptation. Lexington, Massachusetts Toronto, pp 177 - 187Google Scholar
  13. Erikson EH (1976) Identität und Lebenszyklus. Suhrkamp, FrankfurtGoogle Scholar
  14. Ewy D, Ewy R (1981) Die Lamaze-Methode. Goldmann, MünchenGoogle Scholar
  15. Feldmann H (1977) Untersuchungen zum Körpererleben in der Schwangerschaft. Psychosom Med Psychoanal 23: 310 - 328Google Scholar
  16. Freud S (1932) Neue Folge der Vorlesungen zur Einführung in die Psychoanalyse: Die Weiblichkeit. In: Gesammelte Werke, Bd 15 (1949). Imago, London, S 119 - 145Google Scholar
  17. Friday N (1979) Wie meine Mutter — My mother my self. Fischer, FrankfurtGoogle Scholar
  18. Gambaroff M (1984) Utopie der Treue. Rowohlt, ReinbekGoogle Scholar
  19. Gödtel R (1979) Seelische Störungen im Wochenbett. Fischer, Stuttgart New YorkGoogle Scholar
  20. Gordon RE, Karpartins EE, Gordon KK (1967) Factors in postpartum emotional adjustment. Obstet Gynaecol 25: 158 - 166Google Scholar
  21. Gugel E (1976) Sexualität und Identität der Frau. Focus, GießenGoogle Scholar
  22. Haeberle EJ (1983) Die Sexualität des Menschen -- Handbuch und Atlas. De Gruyter, Berlin New York Hagemann-White C ( 1979 ) Frauenbewegung und Psychoanalyse. Stroemfeld/Roter Stern, Basel FrankfurtCrossRefGoogle Scholar
  23. Hardach-Pinke I (1982) Schwangerschaft und Identität. In: Kamper D, Wulf C (Hrsg) Die Wiederkehr des Körpers. Suhrkamp, FrankfurtGoogle Scholar
  24. Hassenstein B, Morath M (1983) Fragen zur Betreuung von Neugeborenen aus der Sicht der Verhaltensbiologie. In: Hillemanns H-G, Steiner H, Richter D (Hrsg) Die humane, familienorientierte und sichere Geburt. Thieme, Stuttgart New YorkGoogle Scholar
  25. Hays R, Hoffman R (1978) Mythos Frau — Das gefährliche Geschlecht. Fischer, FrankfurtGoogle Scholar
  26. Heitler SK (1976) Postpartum depression — A multidimensional study. New York University 1975. Dissertation Abstracts International, May 1976. 36: (11-B) 5792 - 5793Google Scholar
  27. Hertz DG, Molinski H (1981) Psychosomatik der Frau. Springer, Berlin Heidelberg New York Hillemanns H-G, Steiner H, Richter D (Hrsg) ( 1983 ) Die humane, familienorientierte und sichere Geburt. Thieme, Stuttgart New YorkGoogle Scholar
  28. Jagenow A, Mittag O (1984) Weiblicher Kinderwunsch und Sexualität. In: Becker H, Beckmann D (Hrsg) Psychosozial 21. Rowohlt, ReinbekGoogle Scholar
  29. Kessler J (Hrsg) (1984) Psychologische Aspekte der genetischen Beratung. Enke, Stuttgart Kitzinger S (1980) Frauen als Mütter - Mutterschaft in verschiedenen Kulturen. Kösel, MünchenGoogle Scholar
  30. Kitzinger S (1981) Die Geburt ist im wesentlichen ein Geschlechtsakt. In: Schreiber M (Hrsg) Die schöne Geburt. Rowohlt, ReinbekGoogle Scholar
  31. Krüger H (1964) Die Wochenbettpsychosen im Wandel der Anschauungen. Nervenarzt 35: 448 - 458Google Scholar
  32. Krüger H (1965) Zur Psychodynamik der Gestationspsychosen. Z Psychother Med Psychol 15: 230 - 252PubMedGoogle Scholar
  33. Laing RD (1981) Die technologische Geburt ähnelt einer weiblichen Kastration. In: Schreiber M (Hrsg) Die schöne Geburt. Rowohlt, ReinbekGoogle Scholar
  34. Leboyer F (1974) Der sanfte Weg ins Leben. Kösel, MünchenGoogle Scholar
  35. Lukesch H, Lukesch M (1976) Konstruktion und Validierung eines Fragebogens über die Einstellung zur Schwangerschaft und Sexualität. Z Entwicklungspsychol 8: 142 - 144Google Scholar
  36. Lukesch H, Rottmann G (1976) Die Bedeutung soziofamilialer Faktoren für die Einstellung von Müttern zur Schwangerschaft. Psychol Prax 20: 4 - 18Google Scholar
  37. Mack-Brunswick R (1940) Die präödipale Phase in der libidinösen Entwicklung. In: Chasseguet-Smirgel J (Hrsg) Psychoanalyse der weiblichen Sexualität. Suhrkamp, FrankfurtGoogle Scholar
  38. Macy C, Falkner F (1980) Schwangerschaft und Geburt, Freuden und Belastungen. Beltz, Weinheim BaselGoogle Scholar
  39. Menne K, Moersch E (1980) Psychoanalytische Erfahrungen aus der Supervision von Schwangerschaftskonfliktberatungen. Psyche (Stuttg) 2: 121 - 151Google Scholar
  40. Meyer A (1984) Das Mutterglück wiedergegeben. In: Becker H, Beckmann D (Hrsg) Psychosozial 21. Rowohlt, ReinbekGoogle Scholar
  41. Mitchell J (1976) Psychoanalyse und Feminismus. Suhrkamp, FrankfurtGoogle Scholar
  42. Mitscherlich-Nielsen M (1978) Psychoanalyse der Weiblichkeit. Psyche (Stuttg) 8: 669 - 694Google Scholar
  43. Mittag O, Jagenow A (1984) Motive zur Schwangerschaft, Geburt und Elternschaft. Ergebnisse einer empirischen Untersuchung an verhütungswilligen Frauen. Psychother Med Psychol 34: 20-24Google Scholar
  44. Moeller-Gambaroff M (1981) Wenn der Bauch explodiert, komm'n die Kinder rausmarschiert–Über den Einfluß der Lebensgeschichte auf die Geburt. In: Schreiber M (Hrsg) Die schöne Geburt. Rowohlt, Reinbek, S 43 - 60Google Scholar
  45. Moeller-Gambaroff M (1984) Schwangerschaftsphantasien. In: Kursbuch 76. Kursbuch-Verlag, West-BerlinGoogle Scholar
  46. Molinski H (1972) Die unbewußte Angst vor dem Kind. Kindler, MünchenGoogle Scholar
  47. Molinski H (1978) Schwangerschaft als Konflikt. In: Koschorke M, Sandberger JG (Hrsg) Schwangerschaftskonfliktberatung. Vandenhoek and Ruprecht, Göttingen, S 97 - 104Google Scholar
  48. Mühlenau M (1984) Mutterliebe. In: Kursbuch 76. Kursbuch-Verlag, West-BerlinGoogle Scholar
  49. Nettelbladt P, Fagerström CF, Uppenberg N (1976) The significance of reported childbirth pain. J Psychosom Res 20: 215 - 221PubMedCrossRefGoogle Scholar
  50. Nott PN, Franklin M, Armitage C, Gelder MG (1976) Hormonal changes and mood in the puerperium. Br J Psychiatry 128: 379 - 383PubMedCrossRefGoogle Scholar
  51. Oakley A (1979) The baby blues. New Society vom 5. April, p 11Google Scholar
  52. Pauleikhoff B (1964) Seelische Störungen in der Schwangerschaft und nach der Geburt. Enke, Stuttgart Payne S (1936) Zur Auffassung der Weiblichkeit. Int Z Psychoanal 22: 19 - 39Google Scholar
  53. Read GD (1950) Mutter werden ohne Schmerz. Hoffmann and Campe, HamburgGoogle Scholar
  54. Renggli F (1976) Angst und Geborgenheit - Soziokulturelle Folgen der Mutter-Kind-Beziehung im ersten Lebensjahr. Rowohlt, ReinbekGoogle Scholar
  55. Schmiedbauer-Schleibner U (1979) Mutterschaft und Psychoanalyse. In: Verein 3. Sommeruniversität für Frauen 1978 e.V. (Hrsg) Frauen und Mütter - Beiträge zur 3. Sommeruniversität von und für Frauen. Basis, Berlin, S 351 - 378Google Scholar
  56. Schreiber M (1981) Unendliches Vergnügen, unendlicher Schmerz - Protest gegen die Technik im Kreißsaal. In: Schreiber M (Hrsg) Die schöne Geburt. Rowohlt, Reinbek, S 11 - 42Google Scholar
  57. Sichtermann B (1981) Leben mit einem Neugeborenen. Fischer, FrankfurtGoogle Scholar
  58. Sichtermann B (1983) Weiblichkeit - Zur Politik des Privaten. Wagenbach, West-Berlin Silber SJ ( 1985 ) Endlich schwanger. Rowohlt, ReinbekGoogle Scholar
  59. Spitz RA (1976) Vom Säugling zum Kleinkind. Klett, StuttgartGoogle Scholar
  60. Stark EM (1976) Geboren werden und Gebären. Frauenoffensive, MünchenGoogle Scholar
  61. The Boston Women’s Health Book Collection (Hrsg) (1980) Handbuch: Unser Körper — Unser Leben. Rowohlt, ReinbekGoogle Scholar
  62. Voigt-Hägerbäumer B (1977) Schwangerschaft ist eine Erfahrung, die die Frau, den Mann und die Gesellschaft angeht. Rowohlt, ReinbekGoogle Scholar
  63. Winnicott DW (1960) Primäre Mütterlichkeit. Psyche (Stuttg) 7: 393 - 399Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1986

Authors and Affiliations

  • M. Jarka

There are no affiliations available

Personalised recommendations