Advertisement

Das Sozialprodukt — und die Nettofaktoreinkommen

  • Hans-Peter Nissen
Part of the Physica-Lehrbuch book series (PHYSICALEHR)

Zusammenfassung

Auf dem gesamtwirtschaftlichen Einkommenskonto findet sich das Einkommen, das allen Inländern zugeflossen ist und zwar unabhängig davon, wo es entstanden ist, im Inland oder Ausland. Das dem Volkseinkommen äquivalente Produkt ist das Nettosozialprodukt zu Faktorkosten Y F n . Diesem Inländerkonzept steht das Inlandskonzept gegenüber, das wir bereits durch das gesamtwirtschaftliche Produktionskonto kennenlernten. Das dort ausgewiesene Nettoinlandsprodukt zu Faktorkosten (NIP F ) stellt dasjenige Produkt dar, das im Inland produziert worden ist, und zwar unabhängig davon, ob von Inländern oder Ausländern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Deutsche Bundesbank: Statistische Beihefte, Reihe 3.Google Scholar
  2. Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung: Wochenberichte 39–40/91, 42–43/91, 46/91, 51–52/91, 58 Jg, Berlin 1991.Google Scholar
  3. Institut der Deutschen Wirtschaft: Zahlen zur wirtschaftlichen Entwicklung der Bundesrepublik Deutschland, Köln 1991.Google Scholar
  4. IWD: Dienstleistungen Ost, Deutlicher Aufwärtstrend, Nr. 35, S.8, 29. August 1991.Google Scholar
  5. IWD: West-Ost-Transfers 1992, Grenze in Sicht, Nr. 42, S. 4f, 24.Oktober 1991.Google Scholar
  6. Statistisches Bundesamt: Sozialprodukt im Gebiet der ehemaligen DDR im 2. Halbjahr 1990, in: Wirtschaft und Statistik, 5/1991.Google Scholar
  7. Statistisches Bundesamt: Länderberichte.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1992

Authors and Affiliations

  • Hans-Peter Nissen
    • 1
  1. 1.FB 5-WirtschaftswissenschaftenUniversität Gesamthochschule PaderbornPaderbornDeutschland

Personalised recommendations