Advertisement

Zusammenfassung

Den Namen „ Cepa caballo“ führen ferner in Columbien Xanthium spinosum, in Chile Carlina acaulis, „Cepa caballo de Portugal“ ist in Spanien Xanthium strumarium. — Die Acaena-Arten, die ebenfalls medicinische Verwendung in Chile finden, heissen: Acaena argentea R. et P., „Cabillo“; Acaena pinnatifida R. et P., „Pimpinela, Amor seco, Proquin.“ Die zuletzt genannte Art wird auch gegen Syphilis verwendet. — Die von Acaena splendens Hook. et Arn. gelieferte Droge besteht aus den Wurzeln, den unterirdischen Achsentheilen, beide von rothbrauner Farbe und im Aeusseren an Ratanha erinnernd, aus den gefiederten, dicht filzig behaarten Blättern und den unteren Theilen der wenig behaarten Blüthensprosse.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1897

Authors and Affiliations

  • Carl Hartwich
    • 1
  1. 1.Eidgenössischen Polytechnikum in ZürichZürichSchweiz

Personalised recommendations