Ferrosilizium

  • K. Kintzinger
  • G. Volkert

Zusammenfassung

In Terre Noire wurde von Porrcel im Jahre 1872 zuerst Ferrosilizium im Hochofen erblasen, aber es war mehr ein Silikospiegel. Die Erzeugung von Ferrosilizium im Hochofen machte anfangs Schwierigkeiten, erst das Heranziehen eines tonerdereichen Möllers führte zum Erfolg.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Coutaqne, A.: La fabrication des ferro-Alliages, S. 543/546. Paris: Baillière et Fils 1924Google Scholar
  2. Durrer, R.: Metallurgie des Eisens, S. 880f. Berlin 1942.Google Scholar
  3. BIOS-Bericht Nr. 798. The German Ferro-Alloy-Industry S. 29/30.Google Scholar
  4. Schmidt, H.: Referat in Stahl-Eisen Bd. 62 (1942) S. 442.Google Scholar
  5. D. P. 847 810 Kl. 40 c 1604 vom 28.8.52, Verfahren zur Herstellung von Kalzium-Silizium.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG., Berlin/Göttingen/Heidelberg 1953

Authors and Affiliations

  • K. Kintzinger
    • 1
  • G. Volkert
    • 2
  1. 1.Wittlaer b. DüsseldorfDeutschland
  2. 2.SöllingenDeutschland

Personalised recommendations