Advertisement

Mikrobielle Genetik

  • Ernest Jawetz
  • Joseph L. Melnick
  • Edward A. Adelberg

Zusammenfassung

Will man eine allgemeine Vorstellung von den Mechanismen der Vererbung gewinnen, muß man an zwei grundlegende biologische Phänomene denken: 1. An die Vererbung als dem Gesetz von der Stabilität eines Typs (d. h. Nachkommenschaft, die durch Teilung einzelliger Organismen gebildet wird, ist mit der Elternzelle identisch) und 2. an das seltene Ereignis erblicher Variantenbildung. Die genetische und cytologische Analyse von Pflanzen- und Tierzellen hat ergeben, daß die physikalische Grundlage für die beiden erwähnten Phänomene das Gen ist (als genetische Determinante, die die Eigenschaften eines Organismus determiniert). Die Gene sind im Zellkern entlang schraubenartig gewundenen Chromosomen angeordnet. Die Chromosomen verdoppeln sich (Replikation) vor der Zellteilung. Wenn die Zelle sich teilt, erhält jede Tochterzelle einen identischen Chromosomensatz und demnach auch einen identischen Gensatz.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1968

Authors and Affiliations

  • Ernest Jawetz
    • 1
  • Joseph L. Melnick
    • 2
  • Edward A. Adelberg
    • 3
  1. 1.Department of MicrobiologyUniversity of California School of MedicineSan FranciscoUSA
  2. 2.Baylor University College of MedicineHoustonUSA
  3. 3.Department of MicrobiologyYale UniversityUSA

Personalised recommendations